Auszeichnung „Goldener Ginkgo“ für Heiner Baumgarten

DBG-News - 03/11

Anja Hajduk, Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt: „Ich gratuliere Heiner Baumgarten sehr herzlich zu seiner Anerkennung aus der Fachwelt. Ich gratuliere aber auch der Freien und Hansestadt Hamburg, Heiner Baumgarten als Manager der igs 2013 gewonnen zu haben. Heiner Baumgarten und sein Team machen eine ausgesprochen engagierte Arbeit, damit die igs 2013 auch weit über das Jahr hinaus zu einem großen Erfolg für Hamburg wird."
War öffentliches Grün in der Vergangenheit vor allem ein Kostenfaktor, erkennen Städte und Kommunen mehr und mehr den wirtschaftlichen Nutzen von Grünflächen und öffentliche Parkanlagen. Zu diesem Imagewandel hat das unermüdliche Engagement von Heiner Baumgarten einen erheblichen Beitrag geleistet. Mit ihm erhielt das städtische Grün erstmalig einen ökonomischen Wert. Noch als Leiter des Amtes Stadtgrün und Erholung in der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt hat Heiner Baumgarten den Wert der Straßenbäume beziffert: 5.000 Euro ist jeder Baum im Durchschnitt wert, 1,25 Milliarden Euro alle Hamburger Bäume zusammengenommen. Damit machte er Platz für eine neue Sicht auf städtisches Grün. Denn eine grüne Stadt ist attraktiv, für die Bewohner, aber auch für Investoren.

Außerdem führte Heiner Baumgarten in Hamburg das Straßenbaumkataster ein und trieb die Modernisierung der Straßenbaumkontrolle voran. Über die Deutsche Gartenamtsleiterkonferenz (GALK ), deren Vorsitzender er seit 10 Jahren ist, und die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung und Landschaftsbau (FLL) sorgte er dafür, dass andere Städte bundesweit davon profitieren können. An der Erstellung einer entsprechenden Richtlinie waren Experten aus Versicherungswirtschaft, Recht und der grünen Branche beteiligt. Nachdem ein Baum im Kataster registriert ist, orientieren sich die Kontrolleure nach der neuen Richtlinie nunmehr an dem tatsächlichen Zustand eines Baumes. Dies führt zu effizienteren Untersuchungen und damit zu geringeren Kosten für die Kommunen.

Auch Freizeit und Erholung als zentrales Thema der Grünflächenämter ist für den Landschaftsplaner Heiner Baumgarten seit jeher wichtig. Grünflächengestaltung muss für ihn stets mit den Bedürfnissen der modernen Stadtbevölkerung im Einklang sein. In Hamburg entwickelte er die Konzepte „Spielraum Stadt" für Kinder und Jugendliche und „Mobilität und Freiräume für ältere Menschen", bei denen die Betroffenen an den Planungsprozessen intensiv beteiligt werden und so ihre Bedürfnisse und Idee mit einbringen können. Auch diese Konzepte finden weit über die Grenzen der Hansestadt hinaus Anerkennung. Ebenso wichtig ist Heiner Baumgarten das Engagement der Bürgerinnen und Bürger für „ihre" Grünanlagen. So initiierte er beispielsweise die Gründung des Stadtparkvereins Hamburg e.V. und des Freundeskreises Planten und Blomen, deren Mitglieder sich dafür einsetzen, die Parks zu erhalten, zu beleben und weiter zu entwickeln. Dank dieser Vereine ist es ihm gelungen, dass die Parks für viele Hamburger zu ihren Gärten geworden sind, um die sie sich kümmern.

Als Vorsitzender der GALK hat Heiner Baumgarten in den vergangenen 10 Jahren hartnäckig daran gearbeitet, dass sich das Image von städtischem Grün verbessert. Sein Einsatz ging weit über die Vertretung der GALK beim Deutschen Städtetag hinaus. Er arbeitete in zahlreichen Gremien der Grünen Verbände und Vereinigungen, um Aufmerksamkeit über die engeren Fachkreise hinaus zu erreichen. Die Qualität der Grünplanung in Deutschland vertrat er durch zahlreiche Vorträge auf Kongressen im europäischen und internationalen Ausland und stellte so auch die besonderen Leistungen und Qualitäten Hamburg auf eine internationale Bühne. Als Geschäftsführer der igs 2013 stellt Heiner Baumgarten sich im Rahmen der Grünflächengestaltung neuen Herausforderungen wie dem Klimawandel und dem Ressourcenverbrauch in der Stadt.

Die Deutsche Gartenbau- Gesellschaft 1822 e.V. (DGG) verleiht seit 2001 den Goldenen Ginko an Persönlichkeiten kommunaler Verwaltungen oder Institutionen, die sich im besonders hohem Maße für öffentliches Grün engagieren. Damit will die DGG Politik und Öffentlichkeit in Zeiten leerer Kassen auf die bundesweit prekäre Situation der Naturschutz- und Grünflächenämter aufmerksam machen. Denn viele Ämter leiden unter einer schwierigen finanziellen Situation, an schlechter personeller Ausstattung und  sichtbaren Qualitätseinbußen des Stadtgrüns.

 „Als langjähriger Leiter des Stadtgartenamtes und als Präsident der ‚Ständigen Konferenz der Gartenamtsleiter‘ in Deutschland hat sich Heiner Baumgarten herausragende Verdienste erworben. Er ist zu einem Leuchtturm geworden für die Bedeutung und den Erhalt der Gartenämter und damit auch der Gartenamtsleiter in unseren Städten", betonte DGG-Präsident Karl Zwermann bei der Verleihung des Goldenen Ginkgos.

Archiv

>>Vorbereitung auf den BUGALOO - Einladung zum Ernte-Camp

>>Laufen und Radfahren für die Bundesgartenschau 2015 Havelregion

>>Gärtnerischer Wettbewerb „Gehölze, Rosen, Stauden und Wechselflor" auf der IGA Berlin 2017

>>Verlosung der BUGA-Grabzeichen an die Friedhofsgärtner

>>Zur Sache IGA – Waldentwicklung Kienberg

>>Informations-Pavillons im IGA-Gelände

>>BUGA-Zweckverband gewinnt neuen Partner: Rosenstadt Sangerhausen GmbH

>>Premnitzer Grünzug und Uferpromenade im BUGA-Bauwirbel

>>Testaufbau eines „Steppengleiters“ im BUGA-Fliegerpark Stölln

>>Neuer Rekord bei den Besuchszahlen für die Baustellenführungen!

>>Baubeginn für Themengärten auf dem BUGA-Packhof in Brandenburg an der Havel

>>Sehen was wächst: BUGA-Baustellenführungen am 31. Juli 2014

>>Neue Auszeichnungen mit BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Klassisches Element der Gartenkunst: Der Senkgarten

>>Erster BUGA-Rundgang mit OB Mergel

>>BUGA-2015-Werbung beim Sachsen-Anhalt-Tag 2014

>>memento mori: Nachsinnen über Vergänglichkeit im Garten „Grabgestaltung & Denkmal“

>>Höchste Auszeichnung des deutschen Kleingartenwesens geht 2014 an DGG-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Klaus Neumann

>>Mundraub wird zur BUGA salonfähig

>>1.000ste BUGA-Dauerkarte wurde heute verkauft

>>Hotelschiff MS Felicitas bekam kürzlich BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Hundebetreuung zur BUGA 2015 Havelregion

>>Namensgebung für die BUGA - Packhofschiffe in Brandenburg an der Havel: Nordstern – Andreas – Gustav – Luise – Lina Marie

>>Sehen was wächst: Erste BUGA - Baustellenführungen des Jahres am 24. April 2014

>>MDR SACHSEN-ANHALT startet „BUGA-Countdown“

>>BUGA-Blumenband verknüpft Erlebnisregion zwischen den BUGA-Standorten

>>Beginn Vorverkauf der „BUGA Eintrittskarten“ und „BUGA Dauerkarten“

>>Mitmachaktion x 2 am Samstag, den 5. April 2014

>>BUGA-INFOTOUR zu Gast in der Stadt Nauen

>>Sehen was wächst: Offizielle BUGA-Baustellenführungen 2014 beginnen am 24. April 2014

>>BUGA-INFOTOUR stoppt in Wohlfühlstadt Falkensee

>>Offizielles BUGA-Buch entsteht derzeit im Schelfbuch-Verlag Schwerin

>>BUGA-Meisterwerke in Kirchen: 36 Blumenhallenschauen in sakralen Gebäuden

>>Neue BUGA-Publikationen erschienen

>>Litauens Gartenkunst auf der BUGA 2015 Havelregion

>>Kirche und BUGA 2015 Havelregion

>>BUGA-INFOTOUR zu Besuch in Blütenstadt Werder (Havel)

>>Die gastronomische Versorgung der BUGA 2015 Havelregion wurde ausgeschrieben

>>BUGA-INFOTOUR zu Gast in Bad Belzig

>>Bürgerplanungsgruppe Spinelli Baracks legt Eckpunkte fest

>>„Eis geht immer“ & „So schmeckt Glück“: Langnese sponsert BUGA 2015

>>BUGA-INFOTOUR zu Besuch in der Landeshauptstadt Magdeburg

>>BUGA-Straßenbahn ab sofort in Brandenburg an der Havel unterwegs

>>Buga 2015: jetzt anmelden für Freilandwettbewerbe

>>Neue Preisrichter: Friedhofsgärtner für Gartenschauen personell gut aufgestellt

>>BUGA-INFOTOUR zu Besuch in der Stadt Burg

>>Regionalverband Ruhr initiiert Interessensbekundungsverfahren für eine IGA 2027

>>BUGA-INFOTOUR am 05.Februar 2014 im Luftkurort Arendsee (Altmark)

>>BUGA 2015 Havelregion präsentiert „Verkaufshandbuch Bustouristik & Gruppen“ auf ITB 2014

>>Der BdB zieht nach Berlin

>>BUGA-INFOTOUR in der Hansestadt Salzwedel

>>Jetzt bewerben: Gärtnermärkte in allen 5 BUGA-Standorten gehen in die Planung

>>Fliegerpark Stölln: Umfeld der „LADY AGNES“ wird neu gestaltet

>>BUGA 2015 Havelregion & Internationale Grüne Woche 2014 in Berlin

>>Auf die Spitze getrieben: 50 go-tic-häuser werden zu Pavillonbauten für die BUGA

>>BUGA-INFOTOUR stoppt am Mittwoch, den 15. Januar 2014 in Tangermünde

>>Stück für Stück zur BUGA 2015 Havelregion

>>Machbar: Beton im Garten

>>Weitere BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN vergeben

>>BUGA-Gästeführerausbildung beginnt Anfang 2014

>>Vertragsunterzeichnung mit den ersten Preisträgern aus dem IGA-Wettbewerb

>>Vertragsunterzeichnung mit BUGA-Hauptsponsor Sparkasse

>>ega unterstützt den Verkauf der BUGA-Münze

>>BUGA im Fernsehen: Sendung Gartenzeit des rbb berichtet

>>Tag 500 vor Beginn der BUGA 2015 Havelregion

>>BUGA sichtbar machen: Litfaßsäule mit BUGA-Informationen für Premnitz

>>FIT FÜR DIE BUGA - Veranstaltung in Brandenburg an der Havel

>>Auftakt für den IGA-Campus

>>24 Windsäcke für den Fliegerpark im BUGA-Standort Stölln

>>BUGA macht`s möglich: Über 70 neue Bäume für Premnitz

>>BdB: „Bundeskonzept grüne Infrastruktur“ und Ausweitung der Städtebauförderung - wichtige Signale der Politik

>>Ideen für einen Themengarten der BUGA Havelregion gesucht

>>2000 Tage bis zur Eröffnung am 26. April 2019

>>Manfred Rademacher übernimmt Veranstaltungsleitung der BUGA 2015 Havelregion

>>Positiver Bürgerentscheid: Ja zur BUGA Mannheim 2023

>>igs hamburg 2013: GaLaBau-Betriebe mit Ehrenpreisen ausgezeichnet

>>120 igs-Mustergräber jetzt mit neuem Herbstflor

>>Starker Auftritt des Rheinländischen Gartenbaus auf der igs hamburg 2013

>>Die Apfelernte beginnt: Senatorin Blankau eröffnet Apfelsaison auf igs 2013

>>Wenn der Sommer sein Bestes gibt

>>Ausstellungseröffnung zum Wettbewerb IGA Berlin 2017

>>Laufen und Radfahren für die Bundesgartenschau 2015 Havelregion

>>Von der Skulptur zur Architektur - Hamburger Architekten stellen dreidimensionale Raumskulptur aus

>>NDR Landpartie von der Gartenschau: Heike Götz besucht die igs 2013 und Projekte der IBA

>>Am Wochenende auf der Gartenschau: Y’Akoto, Orchesterfestival und Taschenlampenkonzert

>>BUGA-Souvenirshop online

>>Prof. em. Peter Latz erhält den Topos Landscape Award 2013

>>Teamzuwachs in der Havelregion: Henry Mertinkat wird „Klassensprecher“

>>Floristik international auf der igs: Gregor Lersch zu Gast

>>Halbe Zeit - voller Genuss für weitere 86 Tage

>>igs hamburg 2013: Die Halle steht Kopf: „Gesandte des Sommers“ locken mit orientalischem Flair - Teil 1

>>igs hamburg 2013: Die Halle steht Kopf: „Gesandte des Sommers“ - Teil 2

>>Oldtimertraktoren besuchen internationale gartenschau hamburg

>>Gänsehaut im Minutentakt – Ulrich Tukur und Max Mutzke begeistern auf der igs - Teil 1

>>Gänsehaut im Minutentakt – Ulrich Tukur und Max Mutzke begeistern auf der igs - Teil 2

>>1000 Gerbera für einen guten Zweck

>>Live: ZDF überträgt Gottesdienst von igs 2013

>>Jan Fedder begeistert von igs 2013

>>Die „Gala der Königin“ zeigt überwältigende Rosenpracht - Teil 1

>>Die „Gala der Königin“ zeigt überwältigende Rosenpracht - Teil 2