Der Stein kommt ins Rollen – Bauarbeiten an 80 Gärten haben begonnen!

IGS Hamburg 2013 DBG-News - 12/11

Morgen auf den Tag genau sind es noch 500 Tage, bis die internationale gartenschau hamburg (igs 2013) vom 26. April bis zum 13. Oktober 2013 auf der Elbinsel Wilhelmsburg ihre Pforten öffnet. „In 80 Gärten um die Welt“ lautet das Motto des Großereignisses, das Besucher aus Nah und Fern auf Europas größte Flussinsel locken wird. Nun ist der symbolische Stein ins Rollen gekommen: Mit der Ankunft eines rund acht Tonnen schweren Findlings haben die Bauarbeiten zum Garten „Via Mala“ begonnen. Damit ist der Startschuss gefallen für die ausführende Gestaltung aller 80 Themengärten, die auf der Gartenschau zu bewundern sind.

Unter dem Motto „In 80 Gärten um die Welt“ dürfen sich die künftigen Besucher der igs 2013 schon jetzt auf eine aufregende und ereignisreiche Reise durch sieben Erlebniswelten freuen. In der Welt der Bewegung, der Kulturen und der Religionen, Welt der Häfen und Kontinente als auch in den Wasser- und Naturwelten präsentieren sich die 80 Themengärten in ihrer vollen Pracht. So unterschiedlich die Vielfalt in der Natur ist, so unterschiedlich sind auch die 80 Gärten: „Power - Der Outdoor-Trainer“, „Der kleine Italiener“, „Gaumenschmaus“, „Der rettende Strohhalm“, „Wüstenwellen“ oder „Via Mala“ – allein die Namen der Gärten machen neugierig auf mehr. Mit der Anlieferung eines rund acht Tonnen schweren Findlings ist nun – genau 500 Tage vor der Eröffnung der igs 2013 – der symbolische Startschuss gefallen für die ausführende Gestaltung der 80 Gärten. In den nächsten Wochen und Monaten wird emsig gearbeitet auf dem Gartenschaugelände: Garten- und Landschaftsbauer setzen Entwürfe um, erste Elemente werden eingesetzt. Im Frühjahr, nach der Frostperiode, beginnen dann die Pflanzarbeiten in den einzelnen Gärten: Sträucher, Bäume, Stauden erhalten ihren endgültigen Bestimmungsort.

 

Die „Schweizer Alpen“ auf der internationalen gartenschau hamburg

Sie ist bekannt aus der Weltliteratur und dem Fernsehen, der berühmte Schriftsteller John Knittel und der Schauspieler Mario Adorf werden mit ihr zusammen in einem Atemzug genannt, Wanderfreunden und Schweiz-Liebhabern zaubert ihre Erwähnung ein Entzücken ins Gesicht: die Via Mala, eine beeindruckende Schlucht in den Schweizer Alpen. Lange Zeit galt sie als der beste Zugang zu den Alpenpässen Splügen und San Bernardino, auch wenn dieser nicht ungefährlich war. Durch die vielen Unfälle, die Reisende in vergangenen Zeiten auf ihrem Weg durch die Schlucht erlitten, erhielt sie ihren Namen: „Via Mala – schlechter Weg“. Die Zeiten der schlechten Wege sind mittlerweile vorbei und die „Via Mala“ selber ist ein beliebter Ausflugsort in der Schweiz. Eine Hängebrücke, 321 Treppenstufen und eine alte Brücke von 1739 ermöglichen mutigen Wanderern den Abstieg in die berühmte Schlucht.

Einen ersten Eindruck von der „Via Mala“ – inmitten auf der Elbinsel Wilhelmsburg – können die Besucher auf der igs 2013 gewinnen. Mit seinem Entwurf für den Themengarten Nr. 62 holt Landschaftsarchitekt Paolo L. Bürgi vom Studio Paolo L. Bürgi Camorino aus der Schweiz die Alpen an die Elbe. Die Ausführungsplanung hat das Büro MSB Landschaftsarchitekten aus Hamburg übernommen. „Paolo Bürgi übersetzt das Thema der Via Mala mittels Granithockern, gebrochenen Gesteinsmaterialien und einem großen Findling, die, geschickt angeordnet und in einem Hain von Lärchen (Larix) eingebettet, den Besucher durch eine nachempfundene Gebirgsschlucht führen“, erklärt Jessica Tag, Projektkoordinatorin Freiraumplanung und Landschaftsbau.

 

Archiv

>>Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. wächst - Luftballone flogen bis nach Österreich

>>Impulsgeber der Stadtentwicklung und Kulturgut:

>>Frisches Grün im Lauerweg 2

>>Baubeginn für den IGA-Parkplatz an der L33

>>Zeitgenössische Kunst auf der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017

>>Alle 22 Grundstücke der Stadtausstellung Neckarbogen

>>Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. gegründet

>>Fotoprojekt mit Künstler Willi Dorner auf dem BUGA-Gelände – Jeder kann dabei sein

>>Countdown-Uhr auf dem Heilbronner Marktplatz zählt die Tage . . .

>>Botschafter der Bundesgartenschau – Gründungsveranstaltung des Vereins „Freunde der Bundesgartenschau“

>>Duftende "Kiss me Kate"

>>Berlins Seilbahn - Die ersten Kabinen vor Ort

>>Ein MEHR aus Farben - die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017

>>Baustellenführung

>>Spatenstich Neckarbogen – Bau der Stadtausstellung startet

>>Mannheimer Delegation besucht BUGA-Vorbereitungen in Heilbronn

>>Wohnungsgenossenschaften aus Marzahn-Hellersdorf unterstützen die IGA Berlin 2017

>>1. BUGA-Zeitung erschienen

>>Erstes BUGA-Sportfest

>>Kommunikationsagentur WE DO gewinnt Kreativausschreibung der IGA Berlin 2017

>>Vorstellung interkultureller Garten

>>Schiffstaufe

>>Seilzug für die Berliner Seilbahn

>>Kaktusrutsche und Riesenpuffbohne: Egapark-Spielplatz wiedereröffnet

>>BUGA-Baustellenführung am 13. Mai

>>3 Jahre vor Beginn der BUGA: Neckarufer im Wohlgelegen wird urbane Aue

>>365 Tage bis zur IGA: Berlin wird 2017 farbIGA

>>Nächste Phase für Grünzug Nordost beginnt

>>Die erste Stütze steht: Startschuss für die Seilbahn zur Internationalen Gartenausstellung 2017 in Berlin

>>Gärten als Ausflugsziele verstärken

>>Grünzugsplanung kann beginnen

>>Öffentliche Baustellenführungen 2016

>>BUGA Heilbronn verpflanzt Urwelt-Mammutbäume vom Straßenrand auf ihr Gelände

>>Auftakt für den IGA-Campus mit einem internationalen Workcamp

>>BUGA fällt Bäume im künftigen Neckaruferpark

>>Blumenfee schenkt Bundeskanzlerin „Vielfalt und Kraft“

>>Treffen des Arbeitskreises Bund deutscher Friedhofsgärtner / Planungsstand IGA Berlin

>>Zweites Treffen der Presse- und Öffentlichkeitsverantwortlichen von BUGA und IGA

>>Internationale Grüne Woche:

>>Konstruktiver Dialog zur Klausurtagung des Gemeinderates:

>>IGA - S-Bahn-Zug bringt ein „MEHR aus Farben“ auf die Ringbahn

>>LEITNER AG hat den Planfeststellungsbeschluss für die Seilbahn erhalten

>>Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft stellt Potentialanalyse zur Marke BUGA vor

>>Ein BUGA Logo für die Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Neue Broschüre „Gartenbau auf der Gartenschau“ erschienen

>>BUGA als Marke des Jahrhunderts ausgezeichnet

>>Grün reguliert das Klima in der Stadt

>>IGA im Dialog

>>Stadtausstellung Neckarbogen: Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH zieht sich zurück

>>Vertreter der Landesgartenschau Öhringen 2016 zu Gast in Heilbronn

>>Neuer Blick auf Spinelli und Grünzug

>>Ulrich-Wolf-Preis für junge Landschaftsarchitekten zur IGA Berlin 2017

>>DBG auf dem Deutschen Tourismustag

>>Parkeingang mit Aussicht: Mit der Tälchenbrücke in die Gärten der Welt

>>Eine Allianz für Obstbäume

>>Rückkopplung "Ausstellung und Akteure" und "Stadt, Natur und Nachhaltigkeit"

>>Neues von der Baustelle: Stützfundamente für den "Wolkenhain"

>>BUGA pflanzt die ersten Bäume auf dem Gelände

>>Neues von der Baustelle: Brückenschlag mit dem Wuhlesteg

>>Großer Dahlien-Verkauf in Rathenow

>>177 ungewöhnliche BUGA-Tage!

>>Neues von der Baustelle: Baubeginn für den künftigen IGA-Haupteingang „Kienbergpark“

>>Internationale Gartenausstellung und die Erweiterung der Gärten der Welt sind mit Bau und Kosten im Plan

>>Sommermärchen erlebt!

>>Empfang des 1.000.000sten Gastes

>>Neues von der Baustelle: Ufer am Wuhleteich

>>Zum Ausklang wieder Kultur

>>4000 Besucher beim Baustellenfest der BUGA

>>Unser Abschlussfest in Havelberg

>>Erika, Rosen und Weihnachtssterne

>>Rolf Zuckowski zu Gast

>>Außenminister Steinmeier schmeckt es

>>Drachentreffen in Stölln

>>Der WohlfühlGarten-Tag

>>Veranstaltungstipps für diese Woche

>>Gold im Landschaftsbau!

>>Erntedank-Blumenhallenschau

>>Landschaftsgärtner-Cup hat begonnen

>>Grüße aus Japan! Evergreen aus Persien!

>>1,5 Millionen 'Besuche' sind zu verzeichnen

>>Aktuelle BUGA-Veranstaltungstipps für das nächste Wochenende

>>Dahlienfeuerfarben in Havelberg!

>>Pflanzenexperten: i-Punkt GRÜN

>>Drums & Dreams. Veranstaltungstipps

>>Palette & Garten. Passt irgendwie!

>>4 Tage für 150 Jahre Baumschule Lorenz von Ehren

>>Ukrainische Delegation informiert sich über Kampfmittelbeseitigung

>>Erntezeit: Allet Jemüse!

>>Ministerpräsident Woidke & seine Lieblingsblume

>>Öffentliche Baustellenführung

>>Comedy Spezial. Veranstaltungstipps

>>Bundesumweltministerin besucht BUGA

>>Japanischer Botschafter zu Gast

>>Blumenhallenschau "Zeit des Genießens"

>>BUGA-Hallenschau vom 27. bis 30. August 2015 in Brandenburg an der Havel

>>Aktuelle Veranstaltungstipps

>>Floristen im Wettbewerb zur „Silbernen Rose“

>>Sternenpark Westhavelland

>>BUGA-Skyliner wechselt nach Havelberg

>>Gerbera-WunderKüche in Premnitz