Kulturschaffende aufgepasst!

DBG-News , IGS Hamburg 2013 - 01/12

Vom 26. April bis zum 13. Oktober 2013 findet mit der internationalen gartenschau hamburg (igs 2013) nicht nur ein florales Großereignis in Hamburg auf der Elbinsel Wilhelmsburg statt, sondern auch ein kulturelles. 171 Tage lang sind ein 100 Hektar großes Gelände, vier Bühnen und einige der 80 Themengärten zu bespielen. Ca. 3000 kleine und große Veranstaltungen sorgen auf dem Gartenschaugelände für allerlei Kurzweil. Für dieses kulturelle Highlight sucht die igs 2013 noch Kulturschaffende und Akteure aus ganz Norddeutschland. Ab sofort können sich interessierte Laien bei der internationalen gartenschau hamburg bewerben. Alle Informationen zum Kulturfestival und zur Bewerbung gibt es ab sofort im Internet unter www.igs-hamburg.de/akteure-gesucht oder im Flyer „Ihr Auftritt 2013“, der ab Mitte Februar beispielsweise in Bürgerhäusern, in Theatern, bei Institutionen und in Kultur- und Kommunikationszentren erhältlich ist.

Artisten und Jongleure, Tanz- und Trachtengruppen, Dichter und Musiker, Chöre und viele mehr sind aufgerufen, sich am kulturellen Highlight 2013 inmitten in Hamburg zu beteiligen. Lesungen, Konzerte, Märchenstunden, Tanzaufführungen, Rockkonzerte – gerade die vielfältige Mischung macht das Kulturprogramm der igs 2013 zu einem einzigartigen Ereignis. Die Künstler sind absolut frei in der Wahl ihrer Darbietung, können sich aber auch vom übergreifenden Thema „In 80 Gärten um die Welt“ oder den Themen-, Länder- und Genretagen inspirieren lassen, die 2013 auf der Gartenschau stattfinden. So wird es Veranstaltungen geben zu der Nacht der Kirchen, Tag der Landfrauen oder dem Lichterfest, das Japan-, Afrika-, Indien- und Chinafestival laden ein, die Kulturen dieser faszinierenden Länder kennenzulernen. Beim „Tag der Blasorchester“ oder „Rock op Platt“ sowie beim Weltmusikfestival ist für jeden musikalischen Geschmack etwas dabei. Und natürlich darf das traditionelle Erntedankfest oder der „Welttag der Gesundheit“ auf der internationalen gartenschau hamburg nicht fehlen.   Was die igs 2013 bietet!

Wer zum Kulturprogramm einen Beitrag zusteuern möchte, ist herzlich eingeladen, seine Ideen einzubringen. Bewerben kann sich jeder, der mit seinem Beitrag am Kulturfestival – das es so noch nicht in Wilhelmsburg gegeben hat – mitwirken möchte.
Auf insgesamt vier Bühnen und in ausgewählten Gärten – geeignet für Lesungen, Märchenerzählungen, Performances – können die Kulturschaffenden die zahlreichen Gartenschaubesucher von ihrem Können überzeugen. Täglich werden zwischen 15.000 und 25.000 Besucher erwartet – potentielle Zuschauer- und hörer!

Die igs 2013 stellt den Künstler die Nutzung der Bühnen und der vorhandenenen Technik für Bühnenauftritte kostenlos zur Verfügung, zusätzlich werden die Auftritte der Akteure in den Medien der igs 2013 beworben: Veranstaltungskalender, Wochen- und Monatsvorschau. Hinzu bekommen die Akteure einen Verzehrbon und freien Eintritt zur internationalen gartenschau hamburg. Im Flyer „Ihr Auftritt 2013“ gibt es umfassende Informationen zum Kulturfestival auf der Elbinsel. Der Flyer liegt ab Mitte Februar unter anderem in Theatern, Bürgerhäusern, bei Institutionen und in Bürger- Kultur- und Kommunikationszentren aus. Die Bewerbung ist ab sofort möglich über die Homepage der igs 2013 unter www.igs-hamburg.de/akteure-gesucht. Für weitere Informationen steht Josefin Rickert als Ansprechpartnerin unter 040-226 31 98 804 zur Verfügung.  Pressefotos finden Sie zum Download unter www.igs-hamburg.de/pressefotos

Archiv

>>Eröffnung des Hauptbahnhofes in Brandenburg an der Havel

>>Der BUGABOTE Nr. 10 ERSCHEINT

>>Fünfzehn weitere Auszeichnungen VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Jens Spanjer zum neuen DGGL-Präsidenten gewählt

>>Die deutsche Baumschulwirtschaft ist in Berlin

>>Gartenschauen 2015 kooperieren

>>Wie kommt das Staunen auf die Fläche?

>>Langnese sucht Mitarbeiter

>>Wettbewerb für die größte BUGA-Fläche Nördliche Geraaue abgeschlossen

>>Die BUGA-Idee strahlt auf Thüringen aus - Bewerbungsverfahren für Außenstandorte gestartet

>>BEREIT FÜR DIE BUGA 2015?

>>BUGA-Kirchtürme grüßen

>>Der i-Punkt GRÜN

>>Interview mit Jürgen Mai zu seinem neuen Buch

>>Spatenstich zum Baubeginn auf dem Weg zur IGA Berlin 2017

>>Touristische Auskünfte & Buchungen wurden von BUGA-Partnern übernommen

>>Eine Weide für den Volkspark

>>Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft war Aussteller auf dem Deutschen Tourismustag

>>BUGA-City-Skyliner wird höchster Aussichtspunkt in der Havelregion

>>Vom „Ursprung allen Lebens“ zum „Garten Eden“

>>Weinbergbrücke wurde eingeweiht

>>Busunternehmen informieren sich

>>MDR und rbb berichten über die BUGA

>>Alle Wege führen zur BUGA

>>CTOUR-Medientreff in Stölln

>>BUGA-Bus ab sofort in der gesamten Havelregion unterwegs

>>BUGA 2015 Havelregion begrüßt zukünftige Gäste & Besucher

>>Die Gärtnermärkte zur BUGA 2015: JETZT BEWERBEN!

>>Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH und BUGA-Zweckverband kooperieren

>>Degewo wurde Partner der IGA Berlin

>>Die BUGA-Herbstpflanzungen stehen vor der Tür

>>Förderverein will an der IGA 2017 teilnehmen

>>BUGA 2015 Havelregion: Bereits über 10.000 BUGA-Dauerkarten verkauft

>>Sonderhalt in Rathenow. Intercity hält zur BUGA in Rathenow.

>>Das „Grüne Klassenzimmer“ zur BUGA 2015 Havelregion: Wissen & Wachsen

>>Die BUGA-Baustellenführungen 2014 sind zu Ende

>>Der BUGABOTE Nr. 9 erscheint am 20. September 2014

>>Auszeichnung: „Silberne Landschaft“ für Heiner Baumgarten

>>Ausstellerinformationstag der BUGA 2015 Havelregion begeisterte die Gärtner

>>DIFU-Seminar Gartenschauen: Trends, Konzepte und Perspektiven

>>DBG unterstützt Summerschool der Karl-Foerster-Stiftung

>>Vorbereitung auf den BUGALOO - Einladung zum Ernte-Camp

>>Laufen und Radfahren für die Bundesgartenschau 2015 Havelregion

>>Gärtnerischer Wettbewerb „Gehölze, Rosen, Stauden und Wechselflor" auf der IGA Berlin 2017

>>Verlosung der BUGA-Grabzeichen an die Friedhofsgärtner

>>Zur Sache IGA – Waldentwicklung Kienberg

>>Informations-Pavillons im IGA-Gelände

>>BUGA-Zweckverband gewinnt neuen Partner: Rosenstadt Sangerhausen GmbH

>>Premnitzer Grünzug und Uferpromenade im BUGA-Bauwirbel

>>Testaufbau eines „Steppengleiters“ im BUGA-Fliegerpark Stölln

>>Neuer Rekord bei den Besuchszahlen für die Baustellenführungen!

>>Baubeginn für Themengärten auf dem BUGA-Packhof in Brandenburg an der Havel

>>Sehen was wächst: BUGA-Baustellenführungen am 31. Juli 2014

>>Neue Auszeichnungen mit BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Klassisches Element der Gartenkunst: Der Senkgarten

>>Erster BUGA-Rundgang mit OB Mergel

>>BUGA-2015-Werbung beim Sachsen-Anhalt-Tag 2014

>>memento mori: Nachsinnen über Vergänglichkeit im Garten „Grabgestaltung & Denkmal“

>>Höchste Auszeichnung des deutschen Kleingartenwesens geht 2014 an DGG-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Klaus Neumann

>>Mundraub wird zur BUGA salonfähig

>>1.000ste BUGA-Dauerkarte wurde heute verkauft

>>Hotelschiff MS Felicitas bekam kürzlich BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Hundebetreuung zur BUGA 2015 Havelregion

>>Namensgebung für die BUGA - Packhofschiffe in Brandenburg an der Havel: Nordstern – Andreas – Gustav – Luise – Lina Marie

>>Sehen was wächst: Erste BUGA - Baustellenführungen des Jahres am 24. April 2014

>>MDR SACHSEN-ANHALT startet „BUGA-Countdown“

>>BUGA-Blumenband verknüpft Erlebnisregion zwischen den BUGA-Standorten

>>Beginn Vorverkauf der „BUGA Eintrittskarten“ und „BUGA Dauerkarten“

>>Mitmachaktion x 2 am Samstag, den 5. April 2014

>>BUGA-INFOTOUR zu Gast in der Stadt Nauen

>>Sehen was wächst: Offizielle BUGA-Baustellenführungen 2014 beginnen am 24. April 2014

>>BUGA-INFOTOUR stoppt in Wohlfühlstadt Falkensee

>>Offizielles BUGA-Buch entsteht derzeit im Schelfbuch-Verlag Schwerin

>>BUGA-Meisterwerke in Kirchen: 36 Blumenhallenschauen in sakralen Gebäuden

>>Neue BUGA-Publikationen erschienen

>>Litauens Gartenkunst auf der BUGA 2015 Havelregion

>>Kirche und BUGA 2015 Havelregion

>>BUGA-INFOTOUR zu Besuch in Blütenstadt Werder (Havel)

>>Die gastronomische Versorgung der BUGA 2015 Havelregion wurde ausgeschrieben

>>BUGA-INFOTOUR zu Gast in Bad Belzig

>>Bürgerplanungsgruppe Spinelli Baracks legt Eckpunkte fest

>>„Eis geht immer“ & „So schmeckt Glück“: Langnese sponsert BUGA 2015

>>BUGA-INFOTOUR zu Besuch in der Landeshauptstadt Magdeburg

>>BUGA-Straßenbahn ab sofort in Brandenburg an der Havel unterwegs

>>Buga 2015: jetzt anmelden für Freilandwettbewerbe

>>Neue Preisrichter: Friedhofsgärtner für Gartenschauen personell gut aufgestellt

>>BUGA-INFOTOUR zu Besuch in der Stadt Burg

>>Regionalverband Ruhr initiiert Interessensbekundungsverfahren für eine IGA 2027

>>BUGA-INFOTOUR am 05.Februar 2014 im Luftkurort Arendsee (Altmark)

>>BUGA 2015 Havelregion präsentiert „Verkaufshandbuch Bustouristik & Gruppen“ auf ITB 2014

>>Der BdB zieht nach Berlin

>>BUGA-INFOTOUR in der Hansestadt Salzwedel

>>Jetzt bewerben: Gärtnermärkte in allen 5 BUGA-Standorten gehen in die Planung

>>Fliegerpark Stölln: Umfeld der „LADY AGNES“ wird neu gestaltet

>>BUGA 2015 Havelregion & Internationale Grüne Woche 2014 in Berlin

>>Auf die Spitze getrieben: 50 go-tic-häuser werden zu Pavillonbauten für die BUGA

>>BUGA-INFOTOUR stoppt am Mittwoch, den 15. Januar 2014 in Tangermünde

>>Stück für Stück zur BUGA 2015 Havelregion

>>Machbar: Beton im Garten

>>Weitere BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN vergeben