Ein Riesenfensterrahmen am Haken

IGS Hamburg 2013 , DBG-News - 01/12

Es sind noch knapp sechs Wochen bis zur Eröffnung von Norddeutschlands größter und modernster Kletterhalle auf dem Gelände der internationalen gartenschau hamburg (igs 2013). Am 25. Februar 2012 kann der Kletterspaß in unmittelbarer Nähe zum S-Bahnhof Wilhelmsburg für Einsteiger und Profis beginnen. Dabei ist das Gebäude nicht nur das erste Null-CO2-Kletterzentrum Deutschlands, sondern lockt die Kletterfreudigen mit einem besonderen Highlight nach Hamburg auf die Elbinsel Wilhelmsburg: Die Westseite der Halle wird mit gebäudehohen Verglasungselementen versehen, die im Sommer komplett geöffnet werden können und im Winter durch die freie Sicht in den Park das Gefühl des Draußen-Kletterns vermitteln. In dieser Woche nun wird die Glasfassade für dieses einmalige Erlebnis installiert.

Vorsichtig hebt der Kran den 16 Meter hohen, 2,5 Meter breiten und 2,5 Tonnen schweren Fensterrahmen vom Boden in die Höhe, um ihn anschließend mit äußerster Präzision an den für ihn vorgesehenen Platz zu justieren. Insgesamt sechs Fensterrahmen im Großformat installiert die Firma Resch-Torsysteme GmbH aus Mecklenburg-Vorpommern in diesen Tagen auf der Westseite der Kletterhalle auf dem Gelände der igs 2013. In der ersten Bauphase werden die Rahmen – die aus Stahlhohlprofilen bestehen – eingebaut, anschließend erfolgt die Verglasung. Das Glas pro Flügel beträgt ebenfalls noch einmal weitere 2 Tonnen. Als letzte Maßnahme erfolgt dann die Montage des hydraulischen Antriebs, mit dem die Tore sich einzeln um die eigene Achse quer zur Außenfassade öffnen lassen. „Das ist in dieser Form einmalig in Deutschland“, weiß Christian Erenyi von der Nordwandhalle Betriebsgesellschaft mbH. Und nicht nur für die Kletterer ist das eine neue Erfahrung, auch die ausführende Baufirma ist ganz gespannt auf das Ergebnis!

Ein Gefühl von „Draußen klettern“

Während in der Vergangenheit ausschließlich in den Bergen und am Fels geklettert wurde, hat sich die „Kletterei“ in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt. Viele Kletterer haben sich zu „Indoor-Spezialisten“ entwickelt. Dieser Klientel, aber auch den Outdoor-Kletterern bietet die „Nordwandhalle“, deren Slogan „Klettern im Park“ lautet, eine Plattform für alle, die diese Trendsportart für sich entdeckt haben. Die Glasfassadenelemente vermitteln den Sportlern den Eindruck, draußen zu klettern. Hinzu kommt das natürliche Licht und die frische Luft. „Bedingt durch die Möglichkeit der Stoßlüftung ist ein rascher und energieeffizienter Luftaustausch und somit Magnesiaaustrag gewährleistet. Dadurch sparen wir im Sommer Energie für die Lüftungsanlage“, erklärt Christian Erenyi.

 

Aktuelle Fotos und weitere Informationen zum Download gibt es unter: www.igs-hamburg.de/pressefotos

Informationen zur Kletterhalle unter www.nordwandhalle.de

Archiv

>>Veranstaltungen am Pfingstwochenende

>>250.000ster Besucher!!!

>>Gerbera - so strahlt Afrika

>>Resumee nach 25 BUGA-Tagen

>>Unsere BUGA-Veranstaltungstipps für diese Woche

>>Exotische Schönheiten: Orchideen!

>>"Gesundes Fast Food"

>>Preview für die Internationalen Gartenkabinette anlässlich der IGA Berlin 2017

>>Unsere aktuellen BUGA-Veranstaltungen

>>BUGA-Skyliner wird derzeit gewartet

>>Havelgeschichten gesucht!

>>Bereits 10 000 Besucher mit BUGA-Skyliner in luftiger Höhe

>>Rhododendron-Schau eröffnet

>>Medieninfo: Deutsche Welle

>>Unsere aktuelle Besucherzahl

>>Die DBG gratuliert dem Britzer Garten zum 30jährigen Parkjubiläum

>>"Grabgestaltung & Denkmal"

>>Außenminister Steinmeier besucht BUGA-Flächen

>>Prärieenzian - der neue Star unter den Schnittblumen

>>"Pfad der Feldkulturen" eröffnet

>>50 Luftballons starten mit der Havelperle

>>Blumenhallenschau in Havelberg

>>Unsere BUGA-Veranstaltungen in dieser Woche

>>Resümee des Eröffnungswochenendes

>>Die BUGA 2015 ist offen. Willkommen!

>>Emotionaler Auftakt zur BUGA

>>Zweite Stufe Grünzugwettbewerb abgeschlossen

>>Informationen zu den Eröffnungsfeierlichkeiten

>>3 Tage bis zur Eröffnung der BUGA 2015

>>Elmar Mai im i-Punkt GRÜN

>>86 BUGA-Gästeführer sind am Start

>>„BUGA 2015 wirkt weit in die Region hinein“

>>Ministerpräsident wirbt für BUGA

>>Impressionen zu Ostern

>>Taufe der BUGA-Fähren

>>Ein süßer BUGA-Traum aus Schokolade

>>BUGA-Skyliner-Angebote

>>Petersberg als Herz der BUGA

>>Verkehrsleitsystem wird installiert

>>130.000 Jahre Kulturgeschichte auf der BUGA

>>Presseakkreditierung für Festakt

>>Medienberichte zur BUGA

>>NABU-Kochbuch Havellandschaft erschienen

>>Bald geht's los!

>>LOTTO mit dem "grünen Daumen"

>>8.000 Karten für BUGA ERWACHEN

>>BUGA und Bahn gehören einfach zusammen

>>Informationen zu den Eröffnungsfeierlichkeiten

>>Aufruf an junge Friedhofsgärtner!

>>Mit Wilma Wels auf dem BUGA-Gelände

>>BUGA 2015 auf der ITB

>>Frühlingsanfang: Wie geht es den BUGA-Pflanzen?

>>Und die Gewinner sind...

>>Silbereisen & Haseloff meets BUGA

>>BUGA-Präsentationen auf der ITB 2015

>>Linienbus wirbt für die BUGA

>>Kooperation mit Landkreis Potsdam-Mittelmark

>>Zur Sache IGA: Kunst

>>Interview zum Grünen Klassenzimmer

>>Neujahrsempfang der Stadt Genthin

>>Ausstellung im City Carré Magdeburg

>>BUGA-Busreiseangebote jetzt finden

>>Ein Themengarten für Wernigerode

>>Stöbern, stöbern, stöbern

>>Brandenburgs Finanzminister Görke besucht BUGA-Zentrale

>>Jetzt Dauerkarten kaufen!

>>Schlüssel für sanierte Blumenhallenschaukirche „St. Laurentius“ wurde übergeben

>>BUGA-Resümee Grüne Woche 2015

>>Schlüsselübergabe St. Laurentiuskirche

>>80. Internationale Grüne Woche:

>>BUGA-Veranstaltungen ohne zusätzlichen Eintritt genießen!

>>BUGA-App zum Download

>>BUGA 2015 auf der 80. Internationalen Grünen Woche in Berlin präsent

>>Havel-BUGA 2015 gibt Impulse für die Entwicklung der Region

>>Vertragsunterzeichnung mit MDR

>>Der offizielle BUGA-Reiseführer ist da!

>>BUGA-Anreise mit Bus & Bahn

>>Unsere Maskottchen-Erfinderin

>>Eröffnung des Hauptbahnhofes in Brandenburg an der Havel

>>Der BUGABOTE Nr. 10 ERSCHEINT

>>Fünfzehn weitere Auszeichnungen VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Jens Spanjer zum neuen DGGL-Präsidenten gewählt

>>Die deutsche Baumschulwirtschaft ist in Berlin

>>Gartenschauen 2015 kooperieren

>>Wie kommt das Staunen auf die Fläche?

>>Langnese sucht Mitarbeiter

>>Wettbewerb für die größte BUGA-Fläche Nördliche Geraaue abgeschlossen

>>Die BUGA-Idee strahlt auf Thüringen aus - Bewerbungsverfahren für Außenstandorte gestartet

>>BEREIT FÜR DIE BUGA 2015?

>>BUGA-Kirchtürme grüßen

>>Der i-Punkt GRÜN

>>Interview mit Jürgen Mai zu seinem neuen Buch

>>Spatenstich zum Baubeginn auf dem Weg zur IGA Berlin 2017

>>Touristische Auskünfte & Buchungen wurden von BUGA-Partnern übernommen

>>Eine Weide für den Volkspark

>>Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft war Aussteller auf dem Deutschen Tourismustag

>>BUGA-City-Skyliner wird höchster Aussichtspunkt in der Havelregion

>>Vom „Ursprung allen Lebens“ zum „Garten Eden“

>>Weinbergbrücke wurde eingeweiht

>>Busunternehmen informieren sich