Mannheim: Gemeinderat mit deutlicher Mehrheit für die BUGA 2023

DBG-News - 02/13

Am 26.02.2013 sprach sich der Mannheimer Gemeinderat mit deutlicher Mehrheit für eine BUGA-Bewerbung Mannheims aus. Das Kerngelände der zukünftigen BUGA 2023 wird etwa 55 Hektar umfassen, zusätzlich sind in der Stadt "BUGA-Satelliten" geplant.

Die Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH, die in einigen Wochen nach der Prüfung der Bewerbung über die Vergabe entscheidet, hat das Jahr 2023 für Mannheim reserviert. Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz unterstrich in der Sitzung, dass die Bundesgartenschau ein Motor für die gesamte Entwicklung Mannheims sei: „Wir haben hier die Chance die Stadtstruktur und somit die Lebensqualität in unserer Stadt nachhaltig zu verbessern“.
Mannheim rechnet insgesamt mit Investitionen von 105 Millionen Euro, dazu kämen noch einmal rund 41 Millionen Euro für die Durchführung der BUGA selbst. Zieht man Fördermittel und andere Einnahmen ab, verbleiben rund 60 Millionen Euro Kosten, die vom städtischen Haushalt aufgebracht werden müssen.

Militärgelände erfährt neue Nutzung

Zentrales Element der Bundesgartenschau wird den Plänen zufolge die Verbindung eines Landschaftsschutzgebietes, der Feudenheimer Au, mit einem zuvor von den Amerikanern genutzten Militärgelände, den Spinelli-Baracks, werden.

Das Ja für die BUGA stellten die großen Fraktionen von SPD, CDU und Grünen mit ihren Stimmen sicher. Lediglich neun Ratsmitglieder stimmten gegen die BUGA. Kritik gab es von einzelnen Gemeinderäten am Dienstag an einigen Aspekten des Konzeptes: Ein Streitpunkt war zum Beispiel, ob und wie die vielbefahrene Straße „Am Aubuckel“ integriert werden kann, die das Landschaftsschutzgebiet und das Militärgelände voneinander trennt. Unterstützer der Bewerbung verwiesen darauf, welche Chancen die
BUGA für die anstehende Umwandlung der US-Militärareale bietet.

Im nächsten Schritt wird am 11. März die Bewerbungsschrift an die Deutsche
Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH übergeben. Nach nochmaliger Prüfung erfolgt die Gründung der Bundesgartenschau Mannheim 2023 GmbH als Vorbereitungs- und Durchführungsgesellschaft. Über sie laufen die Ausschreibungen für die Wettbewerbe zur Gestaltung des BUGA Geländes. Die Stadt Mannheim hat gute Chancen, den Zuschlag für die BUGA 2023 zu erhalten. August Forster, Präsident des Garten-, Landschafts- und
Sportplatzbau (BGL) und Vorsitzender des Verwaltungsrates und der
Gesellschafterversammlung der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH (DBG), freut sich über die herausfordernde Aufgabe für den gärtnerischen Berufsstand.

„Hier wird ein Landschaftspark mit ideenreichen Themengärten entstehen, der gestalterische und ökologische Aspekte verknüpft und dabei den immer stärkeren Wunsch der Menschen nach sinnlicher Erfahrung in der Natur aufgreift.“ Aus Sicht der DBG kommentiert Geschäftsführer Jochen Sandner: „Ich freue mich, dass wir nach dem großen Erfolg der BUGA 1975 wieder in die Stadt Mannheim kommen und nun im Rahmen der Stadtentwicklungsmaßnahmen eine Gartenschau ganz neuen Typs auf dem Konversionsgelände inszenieren können. Sie wird ein Unikat und wie schon die BUGA 1975 ganz sicher zur Attraktivität Mannheims beitragen.“


Die Pressemitteilung als pdf-Dokument finden Sie <media 1766 _blank - "PM-DBG_Gemeinderat stimmt für die BUGA 2023">>>HIER</media>.

Archiv

>>86 BUGA-Gästeführer sind am Start

>>„BUGA 2015 wirkt weit in die Region hinein“

>>Ministerpräsident wirbt für BUGA

>>Impressionen zu Ostern

>>Taufe der BUGA-Fähren

>>Ein süßer BUGA-Traum aus Schokolade

>>BUGA-Skyliner-Angebote

>>Petersberg als Herz der BUGA

>>Verkehrsleitsystem wird installiert

>>130.000 Jahre Kulturgeschichte auf der BUGA

>>Presseakkreditierung für Festakt

>>Medienberichte zur BUGA

>>NABU-Kochbuch Havellandschaft erschienen

>>Bald geht's los!

>>LOTTO mit dem "grünen Daumen"

>>8.000 Karten für BUGA ERWACHEN

>>BUGA und Bahn gehören einfach zusammen

>>Informationen zu den Eröffnungsfeierlichkeiten

>>Aufruf an junge Friedhofsgärtner!

>>Mit Wilma Wels auf dem BUGA-Gelände

>>BUGA 2015 auf der ITB

>>Frühlingsanfang: Wie geht es den BUGA-Pflanzen?

>>Und die Gewinner sind...

>>Silbereisen & Haseloff meets BUGA

>>BUGA-Präsentationen auf der ITB 2015

>>Linienbus wirbt für die BUGA

>>Kooperation mit Landkreis Potsdam-Mittelmark

>>Zur Sache IGA: Kunst

>>Interview zum Grünen Klassenzimmer

>>Neujahrsempfang der Stadt Genthin

>>Ausstellung im City Carré Magdeburg

>>BUGA-Busreiseangebote jetzt finden

>>Ein Themengarten für Wernigerode

>>Stöbern, stöbern, stöbern

>>Brandenburgs Finanzminister Görke besucht BUGA-Zentrale

>>Jetzt Dauerkarten kaufen!

>>Schlüssel für sanierte Blumenhallenschaukirche „St. Laurentius“ wurde übergeben

>>BUGA-Resümee Grüne Woche 2015

>>Schlüsselübergabe St. Laurentiuskirche

>>80. Internationale Grüne Woche:

>>BUGA-Veranstaltungen ohne zusätzlichen Eintritt genießen!

>>BUGA-App zum Download

>>BUGA 2015 auf der 80. Internationalen Grünen Woche in Berlin präsent

>>Havel-BUGA 2015 gibt Impulse für die Entwicklung der Region

>>Vertragsunterzeichnung mit MDR

>>Der offizielle BUGA-Reiseführer ist da!

>>BUGA-Anreise mit Bus & Bahn

>>Unsere Maskottchen-Erfinderin

>>Eröffnung des Hauptbahnhofes in Brandenburg an der Havel

>>Der BUGABOTE Nr. 10 ERSCHEINT

>>Fünfzehn weitere Auszeichnungen VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Jens Spanjer zum neuen DGGL-Präsidenten gewählt

>>Die deutsche Baumschulwirtschaft ist in Berlin

>>Gartenschauen 2015 kooperieren

>>Wie kommt das Staunen auf die Fläche?

>>Langnese sucht Mitarbeiter

>>Wettbewerb für die größte BUGA-Fläche Nördliche Geraaue abgeschlossen

>>Die BUGA-Idee strahlt auf Thüringen aus - Bewerbungsverfahren für Außenstandorte gestartet

>>BEREIT FÜR DIE BUGA 2015?

>>BUGA-Kirchtürme grüßen

>>Der i-Punkt GRÜN

>>Interview mit Jürgen Mai zu seinem neuen Buch

>>Spatenstich zum Baubeginn auf dem Weg zur IGA Berlin 2017

>>Touristische Auskünfte & Buchungen wurden von BUGA-Partnern übernommen

>>Eine Weide für den Volkspark

>>Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft war Aussteller auf dem Deutschen Tourismustag

>>BUGA-City-Skyliner wird höchster Aussichtspunkt in der Havelregion

>>Vom „Ursprung allen Lebens“ zum „Garten Eden“

>>Weinbergbrücke wurde eingeweiht

>>Busunternehmen informieren sich

>>MDR und rbb berichten über die BUGA

>>Alle Wege führen zur BUGA

>>CTOUR-Medientreff in Stölln

>>BUGA-Bus ab sofort in der gesamten Havelregion unterwegs

>>BUGA 2015 Havelregion begrüßt zukünftige Gäste & Besucher

>>Die Gärtnermärkte zur BUGA 2015: JETZT BEWERBEN!

>>Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH und BUGA-Zweckverband kooperieren

>>Degewo wurde Partner der IGA Berlin

>>Die BUGA-Herbstpflanzungen stehen vor der Tür

>>Förderverein will an der IGA 2017 teilnehmen

>>BUGA 2015 Havelregion: Bereits über 10.000 BUGA-Dauerkarten verkauft

>>Sonderhalt in Rathenow. Intercity hält zur BUGA in Rathenow.

>>Das „Grüne Klassenzimmer“ zur BUGA 2015 Havelregion: Wissen & Wachsen

>>Die BUGA-Baustellenführungen 2014 sind zu Ende

>>Der BUGABOTE Nr. 9 erscheint am 20. September 2014

>>Auszeichnung: „Silberne Landschaft“ für Heiner Baumgarten

>>Ausstellerinformationstag der BUGA 2015 Havelregion begeisterte die Gärtner

>>DIFU-Seminar Gartenschauen: Trends, Konzepte und Perspektiven

>>DBG unterstützt Summerschool der Karl-Foerster-Stiftung

>>Vorbereitung auf den BUGALOO - Einladung zum Ernte-Camp

>>Laufen und Radfahren für die Bundesgartenschau 2015 Havelregion

>>Gärtnerischer Wettbewerb „Gehölze, Rosen, Stauden und Wechselflor" auf der IGA Berlin 2017

>>Verlosung der BUGA-Grabzeichen an die Friedhofsgärtner

>>Zur Sache IGA – Waldentwicklung Kienberg

>>Informations-Pavillons im IGA-Gelände

>>BUGA-Zweckverband gewinnt neuen Partner: Rosenstadt Sangerhausen GmbH

>>Premnitzer Grünzug und Uferpromenade im BUGA-Bauwirbel

>>Testaufbau eines „Steppengleiters“ im BUGA-Fliegerpark Stölln

>>Neuer Rekord bei den Besuchszahlen für die Baustellenführungen!

>>Baubeginn für Themengärten auf dem BUGA-Packhof in Brandenburg an der Havel