Gesamtbesucherziel schon erreicht: Anfang August kam der zweimillionste BUGA-Besucher

DBG-News - 08/11

Mit insgesamt zwei Millionen Besuchern an den 185 Veranstaltungstagen hatten die Verantwortlichen der Bundesgartenschau Koblenz 2011 kalkuliert. Dieses Ziel konnte bereits am 4. August erreicht werden - also schon zweieinhalb Monate vor Ende des grünen Großevents an Rhein und Mosel. Gemeinsam mit dem Koblenzer Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig begrüßte BUGA-Geschäftsführer Hanspeter Faas am Eingang Kastorkirche den 11-jährigen Yannick Friedrich aus Blankenrath an der Mosel als zweimillionsten Besucher. Von der internationalen gartenschau (igs) Hamburg 2013, von Vertretern der Deutschen Bahn und des grünen Berufsstandes erhielt der junge Mann neben weiteren Präsenten einen Gutschein für eine Reise in die Hansestadt. Hier findet vom 26. April bis 13. Oktober 2013 eine internationale Gartenschau (igs) statt.

Der überraschte junge Mann, der mit seinen Großeltern Hedwig und Helmut Angsten, seiner Tante Bettina Feldkämper, seiner 4jährigen Cousine Sophia Feldkämper und seinem Cousin Johannes (1) die BUGA Koblenz 2011 besuchte, freute sich sehr über seinen besonderen Gewinn: Ein Wochenende seiner Wahl für zwei Personen mit zwei Übernachtungen im Hamburger Fünf-Sterne-Privat-Hotel Grand Elysée, zentral in der Nähe der Alster gelegenen, inklusive Frühstück und kostenlosem Eintritt in die Gartenschau. Zu der Reise gehört die kostenlosen Hin- und Rückfahrt erster Klasse, die die Deutsche Bahn zur Verfügung gestellt hat.

Yannick im Glück

„Ich danke meinen Großeltern, dass sie mich auf diesen Ausflug mitgenommen haben", strahlte der 11-jährige Yannick, der sich über weitere Geschenke freuen konnte. So erhielt er unter anderem ein Buchpräsent von Karl-Heinz Plum (Vorsitzender der DBG Gesellschafterversammlung) sowie eine Visitenkarte von Jürgen Mertz (Vizepräsident des Zentralverbandes Gartenbau), verbunden mit dem Versprechen: „Solltest Du den Beruf des Gärtners ergreifen wollen, besorge ich Dir die beste Lehrstelle die es gibt." Der Koblenzer Oberbürgermeister und BUGA-Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig freute sich über den besonders jungen zweimillionsten BUGA-Besucher: „Das zeigt, dass es wirklich eine Veranstaltung für alle Generationen ist."

Der Erfolg hat viele Väter

BUGA-Geschäftsführer Hanspeter Faas betonte: „Die BUGA-Erfolgsgeschichte ist kein Zufall, sondern ist  vielmehr auf das Engagement all der Menschen aus den unterschiedlichen Firmen und Institutionen wie beispielsweise dem Stadtrat zurückzuführen, die sich für dieses Projekt engagiert haben. Dazu gehören nicht zuletzt die beiden Oberbürgermeister, die uns beide sehr unterstützt und im operativen Bereich Freiraum gelassen haben." Dr. Joachim Hofmann-Göttig unterstrich die Bedeutung des ebenfalls anwesenden Alt-Oberbürgermeisters Dr. Eberhard Schulte-Wissermann: „Er hat sich auch gegen Widerstände für diese zeitweise doch umstrittene Bundesgartenschau Koblenz 2011 eingesetzt und diese durchgefochten." Zu dem Erfolg beigetragen hätten zudem der Schulterschluss mit der Region sowie die Unterstützung der Medien, insbesondere der drei BUGA-Medienpartner Rheinzeitung, Südwestrundfunk und der awk AUSSENWERBUNG Koblenz GmbH. 

Gruss von der igs Hamburg 2013

Heiner Baumgarten, Geschäftsführer der igs 2013, wurde von der igs-Ausstellungsbevollmächtigten Renate Behrmann vertreten und gratulierte aus der fernen Hansestadt: „Die BUGA Koblenz 2011 zeigt, welche Strahlkraft Gartenschauen für die ausstellenden Städte entfalten können: Als touristisches Highlight ziehen sie Millionen Besucher an, setzen die Stadt, ihre Architektur und Parkanlagen in Szene, beflügeln die Wirtschaft und das Image Deutschlands als grünes, attraktives Reiseziel. Auch die internationale gartenschau hamburg, die in zwei Jahren stattfindet, wird solche Maßstäbe setzen: Unter dem Motto „In 80 Gärten um die Welt" zeigt sie 80 fantasievoll gestaltete Gärten in sieben verschiedenen Themenwelten und einen Park, der mit Kanustrecke, Kletterhalle, Gartenrestaurant, Wasser- und Wiesenlandschaften und vielen anderen Attraktionen den Ansprüchen einer internationalen Stadtgesellschaft entsprechen wird."

Archiv

>>Beim 8. BUGA-Café widmet sich Volker Kugel dem Thema „Garten als Paradies“

>>Projektvorstellung Stadtausstellung Neckarbogen in Heilbronner Harmonie:

>>Umweltbildung auf der IGA Berlin 2017

>>Heilbronn-Barometer belegt hohe Akzeptanz der Bundesgartenschau 2019

>>Offizielle Bewerbung für die BUGA Schwerin 2025 bei der Deutschen Bundesgartenschau-GmbH eingereicht

>>Mittelrheintal: Bewerbung für BUGA 2031 beschlossen

>>Aufsichtsrat der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 will den Schiffspendel-verkehr auf dem Neckar stärken - keine Seilbahn für die BUGA

>>Heilbronner Stimme ist Medienpartner der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Der Kartenvorverkauf für die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017 beginnt!

>>Bewerbung um IGA 2027 geht in entscheidende Phase

>>8.000 Besucher beim Baustellenfest auf dem BUGA-Gelände – positive und entspannte Stimmung

>>Der Herbst wird #goldIGA: IGA-Herbstfest in den Gärten der Welt

>>Neue Sicht auf Landschaft

>>Erste Probefahrt mit der Berliner Seilbahn

>>Die IGA-Seilbahn-Kabine geht „auf Tour“

>>BUGA-Baustellenfest mit Programm für Kinder und Erwachsene

>>Neues von der Baustelle: Beweidung zur IGA

>>Aufsichtsrat genehmigt Planungen für BUGA-Seilbahn

>>Spatenstich für Baufeld H und J der Stadtausstellung Neckarbogen

>>Baubeginn des Umweltbildungszentrums

>>Neues von der Baustelle: Rohbau der neuen Tropenhalle fertiggestellt

>>Zeitgenössische Kunst auf der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017

>>Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. wächst - Luftballone flogen bis nach Österreich

>>Impulsgeber der Stadtentwicklung und Kulturgut:

>>Frisches Grün im Lauerweg 2

>>Baubeginn für den IGA-Parkplatz an der L33

>>Zeitgenössische Kunst auf der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017

>>Alle 22 Grundstücke der Stadtausstellung Neckarbogen

>>Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. gegründet

>>Fotoprojekt mit Künstler Willi Dorner auf dem BUGA-Gelände – Jeder kann dabei sein

>>Countdown-Uhr auf dem Heilbronner Marktplatz zählt die Tage . . .

>>Botschafter der Bundesgartenschau – Gründungsveranstaltung des Vereins „Freunde der Bundesgartenschau“

>>Duftende "Kiss me Kate"

>>Berlins Seilbahn - Die ersten Kabinen vor Ort

>>Ein MEHR aus Farben - die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017

>>Baustellenführung

>>Spatenstich Neckarbogen – Bau der Stadtausstellung startet

>>Mannheimer Delegation besucht BUGA-Vorbereitungen in Heilbronn

>>Wohnungsgenossenschaften aus Marzahn-Hellersdorf unterstützen die IGA Berlin 2017

>>1. BUGA-Zeitung erschienen

>>Erstes BUGA-Sportfest

>>Kommunikationsagentur WE DO gewinnt Kreativausschreibung der IGA Berlin 2017

>>Vorstellung interkultureller Garten

>>Schiffstaufe

>>Seilzug für die Berliner Seilbahn

>>Kaktusrutsche und Riesenpuffbohne: Egapark-Spielplatz wiedereröffnet

>>BUGA-Baustellenführung am 13. Mai

>>3 Jahre vor Beginn der BUGA: Neckarufer im Wohlgelegen wird urbane Aue

>>365 Tage bis zur IGA: Berlin wird 2017 farbIGA

>>Nächste Phase für Grünzug Nordost beginnt

>>Die erste Stütze steht: Startschuss für die Seilbahn zur Internationalen Gartenausstellung 2017 in Berlin

>>Gärten als Ausflugsziele verstärken

>>Grünzugsplanung kann beginnen

>>Öffentliche Baustellenführungen 2016

>>BUGA Heilbronn verpflanzt Urwelt-Mammutbäume vom Straßenrand auf ihr Gelände

>>Auftakt für den IGA-Campus mit einem internationalen Workcamp

>>BUGA fällt Bäume im künftigen Neckaruferpark

>>Blumenfee schenkt Bundeskanzlerin „Vielfalt und Kraft“

>>Treffen des Arbeitskreises Bund deutscher Friedhofsgärtner / Planungsstand IGA Berlin

>>Zweites Treffen der Presse- und Öffentlichkeitsverantwortlichen von BUGA und IGA

>>Internationale Grüne Woche:

>>Konstruktiver Dialog zur Klausurtagung des Gemeinderates:

>>IGA - S-Bahn-Zug bringt ein „MEHR aus Farben“ auf die Ringbahn

>>LEITNER AG hat den Planfeststellungsbeschluss für die Seilbahn erhalten

>>Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft stellt Potentialanalyse zur Marke BUGA vor

>>Ein BUGA Logo für die Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Neue Broschüre „Gartenbau auf der Gartenschau“ erschienen

>>BUGA als Marke des Jahrhunderts ausgezeichnet

>>Grün reguliert das Klima in der Stadt

>>IGA im Dialog

>>Stadtausstellung Neckarbogen: Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH zieht sich zurück

>>Vertreter der Landesgartenschau Öhringen 2016 zu Gast in Heilbronn

>>Neuer Blick auf Spinelli und Grünzug

>>Ulrich-Wolf-Preis für junge Landschaftsarchitekten zur IGA Berlin 2017

>>DBG auf dem Deutschen Tourismustag

>>Parkeingang mit Aussicht: Mit der Tälchenbrücke in die Gärten der Welt

>>Eine Allianz für Obstbäume

>>Rückkopplung "Ausstellung und Akteure" und "Stadt, Natur und Nachhaltigkeit"

>>Neues von der Baustelle: Stützfundamente für den "Wolkenhain"

>>BUGA pflanzt die ersten Bäume auf dem Gelände

>>Neues von der Baustelle: Brückenschlag mit dem Wuhlesteg

>>Großer Dahlien-Verkauf in Rathenow

>>177 ungewöhnliche BUGA-Tage!

>>Neues von der Baustelle: Baubeginn für den künftigen IGA-Haupteingang „Kienbergpark“

>>Internationale Gartenausstellung und die Erweiterung der Gärten der Welt sind mit Bau und Kosten im Plan

>>Sommermärchen erlebt!

>>Empfang des 1.000.000sten Gastes

>>Neues von der Baustelle: Ufer am Wuhleteich

>>Zum Ausklang wieder Kultur

>>4000 Besucher beim Baustellenfest der BUGA

>>Unser Abschlussfest in Havelberg

>>Erika, Rosen und Weihnachtssterne

>>Rolf Zuckowski zu Gast

>>Außenminister Steinmeier schmeckt es

>>Drachentreffen in Stölln

>>Der WohlfühlGarten-Tag

>>Veranstaltungstipps für diese Woche

>>Gold im Landschaftsbau!

>>Erntedank-Blumenhallenschau

>>Landschaftsgärtner-Cup hat begonnen