Gesamtbesucherziel schon erreicht: Anfang August kam der zweimillionste BUGA-Besucher

DBG-News - 08/11

Mit insgesamt zwei Millionen Besuchern an den 185 Veranstaltungstagen hatten die Verantwortlichen der Bundesgartenschau Koblenz 2011 kalkuliert. Dieses Ziel konnte bereits am 4. August erreicht werden - also schon zweieinhalb Monate vor Ende des grünen Großevents an Rhein und Mosel. Gemeinsam mit dem Koblenzer Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig begrüßte BUGA-Geschäftsführer Hanspeter Faas am Eingang Kastorkirche den 11-jährigen Yannick Friedrich aus Blankenrath an der Mosel als zweimillionsten Besucher. Von der internationalen gartenschau (igs) Hamburg 2013, von Vertretern der Deutschen Bahn und des grünen Berufsstandes erhielt der junge Mann neben weiteren Präsenten einen Gutschein für eine Reise in die Hansestadt. Hier findet vom 26. April bis 13. Oktober 2013 eine internationale Gartenschau (igs) statt.

Der überraschte junge Mann, der mit seinen Großeltern Hedwig und Helmut Angsten, seiner Tante Bettina Feldkämper, seiner 4jährigen Cousine Sophia Feldkämper und seinem Cousin Johannes (1) die BUGA Koblenz 2011 besuchte, freute sich sehr über seinen besonderen Gewinn: Ein Wochenende seiner Wahl für zwei Personen mit zwei Übernachtungen im Hamburger Fünf-Sterne-Privat-Hotel Grand Elysée, zentral in der Nähe der Alster gelegenen, inklusive Frühstück und kostenlosem Eintritt in die Gartenschau. Zu der Reise gehört die kostenlosen Hin- und Rückfahrt erster Klasse, die die Deutsche Bahn zur Verfügung gestellt hat.

Yannick im Glück

„Ich danke meinen Großeltern, dass sie mich auf diesen Ausflug mitgenommen haben", strahlte der 11-jährige Yannick, der sich über weitere Geschenke freuen konnte. So erhielt er unter anderem ein Buchpräsent von Karl-Heinz Plum (Vorsitzender der DBG Gesellschafterversammlung) sowie eine Visitenkarte von Jürgen Mertz (Vizepräsident des Zentralverbandes Gartenbau), verbunden mit dem Versprechen: „Solltest Du den Beruf des Gärtners ergreifen wollen, besorge ich Dir die beste Lehrstelle die es gibt." Der Koblenzer Oberbürgermeister und BUGA-Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig freute sich über den besonders jungen zweimillionsten BUGA-Besucher: „Das zeigt, dass es wirklich eine Veranstaltung für alle Generationen ist."

Der Erfolg hat viele Väter

BUGA-Geschäftsführer Hanspeter Faas betonte: „Die BUGA-Erfolgsgeschichte ist kein Zufall, sondern ist  vielmehr auf das Engagement all der Menschen aus den unterschiedlichen Firmen und Institutionen wie beispielsweise dem Stadtrat zurückzuführen, die sich für dieses Projekt engagiert haben. Dazu gehören nicht zuletzt die beiden Oberbürgermeister, die uns beide sehr unterstützt und im operativen Bereich Freiraum gelassen haben." Dr. Joachim Hofmann-Göttig unterstrich die Bedeutung des ebenfalls anwesenden Alt-Oberbürgermeisters Dr. Eberhard Schulte-Wissermann: „Er hat sich auch gegen Widerstände für diese zeitweise doch umstrittene Bundesgartenschau Koblenz 2011 eingesetzt und diese durchgefochten." Zu dem Erfolg beigetragen hätten zudem der Schulterschluss mit der Region sowie die Unterstützung der Medien, insbesondere der drei BUGA-Medienpartner Rheinzeitung, Südwestrundfunk und der awk AUSSENWERBUNG Koblenz GmbH. 

Gruss von der igs Hamburg 2013

Heiner Baumgarten, Geschäftsführer der igs 2013, wurde von der igs-Ausstellungsbevollmächtigten Renate Behrmann vertreten und gratulierte aus der fernen Hansestadt: „Die BUGA Koblenz 2011 zeigt, welche Strahlkraft Gartenschauen für die ausstellenden Städte entfalten können: Als touristisches Highlight ziehen sie Millionen Besucher an, setzen die Stadt, ihre Architektur und Parkanlagen in Szene, beflügeln die Wirtschaft und das Image Deutschlands als grünes, attraktives Reiseziel. Auch die internationale gartenschau hamburg, die in zwei Jahren stattfindet, wird solche Maßstäbe setzen: Unter dem Motto „In 80 Gärten um die Welt" zeigt sie 80 fantasievoll gestaltete Gärten in sieben verschiedenen Themenwelten und einen Park, der mit Kanustrecke, Kletterhalle, Gartenrestaurant, Wasser- und Wiesenlandschaften und vielen anderen Attraktionen den Ansprüchen einer internationalen Stadtgesellschaft entsprechen wird."

Archiv

>>Frühlingsanfang: Wie geht es den BUGA-Pflanzen?

>>BUGA-Präsentationen auf der ITB 2015

>>Linienbus wirbt für die BUGA

>>Kooperation mit Landkreis Potsdam-Mittelmark

>>Zur Sache IGA: Kunst

>>Interview zum Grünen Klassenzimmer

>>Neujahrsempfang der Stadt Genthin

>>Ausstellung im City Carré Magdeburg

>>BUGA-Busreiseangebote jetzt finden

>>Ein Themengarten für Wernigerode

>>Stöbern, stöbern, stöbern

>>Brandenburgs Finanzminister Görke besucht BUGA-Zentrale

>>Jetzt Dauerkarten kaufen!

>>Schlüssel für sanierte Blumenhallenschaukirche „St. Laurentius“ wurde übergeben

>>BUGA-Resümee Grüne Woche 2015

>>Schlüsselübergabe St. Laurentiuskirche

>>80. Internationale Grüne Woche:

>>BUGA-Veranstaltungen ohne zusätzlichen Eintritt genießen!

>>BUGA-App zum Download

>>BUGA 2015 auf der 80. Internationalen Grünen Woche in Berlin präsent

>>Havel-BUGA 2015 gibt Impulse für die Entwicklung der Region

>>Vertragsunterzeichnung mit MDR

>>Der offizielle BUGA-Reiseführer ist da!

>>BUGA-Anreise mit Bus & Bahn

>>Unsere Maskottchen-Erfinderin

>>Eröffnung des Hauptbahnhofes in Brandenburg an der Havel

>>Der BUGABOTE Nr. 10 ERSCHEINT

>>Fünfzehn weitere Auszeichnungen VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Jens Spanjer zum neuen DGGL-Präsidenten gewählt

>>Die deutsche Baumschulwirtschaft ist in Berlin

>>Gartenschauen 2015 kooperieren

>>Wie kommt das Staunen auf die Fläche?

>>Langnese sucht Mitarbeiter

>>Wettbewerb für die größte BUGA-Fläche Nördliche Geraaue abgeschlossen

>>Die BUGA-Idee strahlt auf Thüringen aus - Bewerbungsverfahren für Außenstandorte gestartet

>>BEREIT FÜR DIE BUGA 2015?

>>BUGA-Kirchtürme grüßen

>>Der i-Punkt GRÜN

>>Interview mit Jürgen Mai zu seinem neuen Buch

>>Spatenstich zum Baubeginn auf dem Weg zur IGA Berlin 2017

>>Touristische Auskünfte & Buchungen wurden von BUGA-Partnern übernommen

>>Eine Weide für den Volkspark

>>Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft war Aussteller auf dem Deutschen Tourismustag

>>BUGA-City-Skyliner wird höchster Aussichtspunkt in der Havelregion

>>Vom „Ursprung allen Lebens“ zum „Garten Eden“

>>Weinbergbrücke wurde eingeweiht

>>Busunternehmen informieren sich

>>MDR und rbb berichten über die BUGA

>>Alle Wege führen zur BUGA

>>CTOUR-Medientreff in Stölln

>>BUGA-Bus ab sofort in der gesamten Havelregion unterwegs

>>BUGA 2015 Havelregion begrüßt zukünftige Gäste & Besucher

>>Die Gärtnermärkte zur BUGA 2015: JETZT BEWERBEN!

>>Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH und BUGA-Zweckverband kooperieren

>>Degewo wurde Partner der IGA Berlin

>>Die BUGA-Herbstpflanzungen stehen vor der Tür

>>Förderverein will an der IGA 2017 teilnehmen

>>BUGA 2015 Havelregion: Bereits über 10.000 BUGA-Dauerkarten verkauft

>>Sonderhalt in Rathenow. Intercity hält zur BUGA in Rathenow.

>>Das „Grüne Klassenzimmer“ zur BUGA 2015 Havelregion: Wissen & Wachsen

>>Die BUGA-Baustellenführungen 2014 sind zu Ende

>>Der BUGABOTE Nr. 9 erscheint am 20. September 2014

>>Auszeichnung: „Silberne Landschaft“ für Heiner Baumgarten

>>Ausstellerinformationstag der BUGA 2015 Havelregion begeisterte die Gärtner

>>DIFU-Seminar Gartenschauen: Trends, Konzepte und Perspektiven

>>DBG unterstützt Summerschool der Karl-Foerster-Stiftung

>>Vorbereitung auf den BUGALOO - Einladung zum Ernte-Camp

>>Laufen und Radfahren für die Bundesgartenschau 2015 Havelregion

>>Gärtnerischer Wettbewerb „Gehölze, Rosen, Stauden und Wechselflor" auf der IGA Berlin 2017

>>Verlosung der BUGA-Grabzeichen an die Friedhofsgärtner

>>Zur Sache IGA – Waldentwicklung Kienberg

>>Informations-Pavillons im IGA-Gelände

>>BUGA-Zweckverband gewinnt neuen Partner: Rosenstadt Sangerhausen GmbH

>>Premnitzer Grünzug und Uferpromenade im BUGA-Bauwirbel

>>Testaufbau eines „Steppengleiters“ im BUGA-Fliegerpark Stölln

>>Neuer Rekord bei den Besuchszahlen für die Baustellenführungen!

>>Baubeginn für Themengärten auf dem BUGA-Packhof in Brandenburg an der Havel

>>Sehen was wächst: BUGA-Baustellenführungen am 31. Juli 2014

>>Neue Auszeichnungen mit BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Klassisches Element der Gartenkunst: Der Senkgarten

>>Erster BUGA-Rundgang mit OB Mergel

>>BUGA-2015-Werbung beim Sachsen-Anhalt-Tag 2014

>>memento mori: Nachsinnen über Vergänglichkeit im Garten „Grabgestaltung & Denkmal“

>>Höchste Auszeichnung des deutschen Kleingartenwesens geht 2014 an DGG-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Klaus Neumann

>>Mundraub wird zur BUGA salonfähig

>>1.000ste BUGA-Dauerkarte wurde heute verkauft

>>Hotelschiff MS Felicitas bekam kürzlich BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Hundebetreuung zur BUGA 2015 Havelregion

>>Namensgebung für die BUGA - Packhofschiffe in Brandenburg an der Havel: Nordstern – Andreas – Gustav – Luise – Lina Marie

>>Sehen was wächst: Erste BUGA - Baustellenführungen des Jahres am 24. April 2014

>>MDR SACHSEN-ANHALT startet „BUGA-Countdown“

>>BUGA-Blumenband verknüpft Erlebnisregion zwischen den BUGA-Standorten

>>Beginn Vorverkauf der „BUGA Eintrittskarten“ und „BUGA Dauerkarten“

>>Mitmachaktion x 2 am Samstag, den 5. April 2014

>>BUGA-INFOTOUR zu Gast in der Stadt Nauen

>>Sehen was wächst: Offizielle BUGA-Baustellenführungen 2014 beginnen am 24. April 2014

>>BUGA-INFOTOUR stoppt in Wohlfühlstadt Falkensee

>>Offizielles BUGA-Buch entsteht derzeit im Schelfbuch-Verlag Schwerin

>>BUGA-Meisterwerke in Kirchen: 36 Blumenhallenschauen in sakralen Gebäuden

>>Neue BUGA-Publikationen erschienen