Havelberg freut sich auf die BUGA 2015!

BUGA Havelregion 2015 , DBG-News - 08/12

„Die Stimmung war grandios. Das hat mich richtig mitgerissen. Licht, Farbe, Wasser und diese schönen kleinen Boote – das war eine faszinierende Mischung für die malerische Havelstadt“, meinte Henry C. Brinker am Montagmorgen während der BUGA-Zweckverbandsdienstbesprechung in Premnitz. Er ist Veranstaltungsmanager beim BUGA-Zweckverband und hatte, da in Hamburg lebend, das Havelberger Großereignis bis dato noch nicht miterleben dürfen.

Kurz nach 20 Uhr wurden am Samstag unter Kanonendonner alle Boots- und Schiffsleinen in der knapp 7.000 Einwohner zählenden Stadt Havelberg gekappt. Gemütlich in den Wellen der Havel schunkelnd liefen ca. 100 Boote und etliche größere Schiffe aus, um ein Schauspiel zu beginnen, das fast alle Havelberger und Tausende aus dem Umland auf keinen Fall verpassen wollten. Zwei Kilometer auf der Havel, entlang der bebauten Ufer, festlich geschmückt und hell erleuchtet – so zogen die Bootsleute in ihren Schiffen dahin, um der Dom- und Inselstadt zu huldigen. Der Bootskorso mit seiner Wasserfontänen- und Lasershow sowie das parallel stattfindende Blasmusikfest finden immer als Auftakt der „Havelberger Festwoche“ statt, zu der auch der traditionelle Havelberger Heirats- und Pferdemarkt gehört.

Auch Erhard Skupch war am Samstag dabei. „Der Bootskorso ist Bestandteil der regionalen Festkultur in und um Havelberg. Wir schauen derzeit, welche Festivitäten wir in unseren BUGA-Veranstaltungskalender 2015 integrieren können und ich kann sagen, dass der Bootskorso und das Blasmusikfestival auf jeden Fall Teil der BUGA werden“, so der Geschäftsführer des BUGA-Zweckverbandes.

Darüber freute sich Bernd Poloski, der Bürgermeister der offiziell „Hansestadt Havelberg“ heißenden Stadt. „Bei uns kommt Vieles zusammen – nicht nur, dass ganz in der Nähe die Havel in die Elbe fließt. Ideenreichtum, Enthusiasmus und Lebensfreude treffen in unserer kleinen Stadt aufeinander. Man merkt schon jetzt, dass sich die Menschen unglaublich auf die Bundesgartenschau 2015 freuen“, sagte das Stadtoberhaupt bereits am Samstag.

Hintergrund „Bundesgartenschau 2015 Havelregion“ in der Hansestadt Havelberg:

Die über 1.000-jährige Hansestadt Havelberg ist der nördlichste Standort der BUGA 2015. Die Domstadt liegt im Landkreis Stendal im äußersten Nordosten des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Das gut erhaltene historische Zentrum befindet sich idyllisch auf einer Insel in der Havel, kurz vor deren Mündung in die Elbe. Der Havelberger Dom gilt als eine der wichtigsten touristischen Stationen an der Straße der Romanik. Mit dem auf der Anhöhe liegenden Dombezirk, der Altstadtinsel und dem Biotop, das sich auf dem Gelände des ehemaligen Verladehafens direkt am Fluss befindet, bietet Havelberg den Besuchern zur BUGA 2015 drei attraktive Kulissen. Im Zentrum der Altstadtinsel befindet sich die Stadtkirche St. Laurentius. Hier werden Blumenschauen und Gärtnermärkte stattfinden. Im Dombezirk wird ein historischer Kloster- und Kräutergarten präsentiert. Ein Informationszentrum über das Renaturierungsprojekt „Untere Havelniederung“, das größte Flussrenaturierungsprojekt Europas, wird auf dem Gelände des ehemaligen Verladehafens errichtet.

Die Bundesgartenschau 2015 Havelregion findet vom 18. April bis 11. Oktober 2015 statt. Alle anderen Standorte der länderübergreifenden BUGA liegen im Bundesland Brandenburg: Amt Rhinow/Stölln, Stadt Rathenow, Stadt Premnitz und Brandenburg an der Havel. Die BUGA umfasst insgesamt knapp 59 Hektar Fläche. Mehr zu den Daten & Fakten der BUGA 2015 finden Sie hier: http://www.buga-2015-havelregion.de/daten-fakten/articles/daten-und-fakten.html

Archiv

>>DBG unterstützt Summerschool der Karl-Foerster-Stiftung

>>Vorbereitung auf den BUGALOO - Einladung zum Ernte-Camp

>>Laufen und Radfahren für die Bundesgartenschau 2015 Havelregion

>>Gärtnerischer Wettbewerb „Gehölze, Rosen, Stauden und Wechselflor" auf der IGA Berlin 2017

>>Verlosung der BUGA-Grabzeichen an die Friedhofsgärtner

>>Zur Sache IGA – Waldentwicklung Kienberg

>>Informations-Pavillons im IGA-Gelände

>>BUGA-Zweckverband gewinnt neuen Partner: Rosenstadt Sangerhausen GmbH

>>Premnitzer Grünzug und Uferpromenade im BUGA-Bauwirbel

>>Testaufbau eines „Steppengleiters“ im BUGA-Fliegerpark Stölln

>>Neuer Rekord bei den Besuchszahlen für die Baustellenführungen!

>>Baubeginn für Themengärten auf dem BUGA-Packhof in Brandenburg an der Havel

>>Sehen was wächst: BUGA-Baustellenführungen am 31. Juli 2014

>>Neue Auszeichnungen mit BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Klassisches Element der Gartenkunst: Der Senkgarten

>>Erster BUGA-Rundgang mit OB Mergel

>>BUGA-2015-Werbung beim Sachsen-Anhalt-Tag 2014

>>memento mori: Nachsinnen über Vergänglichkeit im Garten „Grabgestaltung & Denkmal“

>>Höchste Auszeichnung des deutschen Kleingartenwesens geht 2014 an DGG-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Klaus Neumann

>>Mundraub wird zur BUGA salonfähig

>>1.000ste BUGA-Dauerkarte wurde heute verkauft

>>Hotelschiff MS Felicitas bekam kürzlich BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Hundebetreuung zur BUGA 2015 Havelregion

>>Namensgebung für die BUGA - Packhofschiffe in Brandenburg an der Havel: Nordstern – Andreas – Gustav – Luise – Lina Marie

>>Sehen was wächst: Erste BUGA - Baustellenführungen des Jahres am 24. April 2014

>>MDR SACHSEN-ANHALT startet „BUGA-Countdown“

>>BUGA-Blumenband verknüpft Erlebnisregion zwischen den BUGA-Standorten

>>Beginn Vorverkauf der „BUGA Eintrittskarten“ und „BUGA Dauerkarten“

>>Mitmachaktion x 2 am Samstag, den 5. April 2014

>>BUGA-INFOTOUR zu Gast in der Stadt Nauen

>>Sehen was wächst: Offizielle BUGA-Baustellenführungen 2014 beginnen am 24. April 2014

>>BUGA-INFOTOUR stoppt in Wohlfühlstadt Falkensee

>>Offizielles BUGA-Buch entsteht derzeit im Schelfbuch-Verlag Schwerin

>>BUGA-Meisterwerke in Kirchen: 36 Blumenhallenschauen in sakralen Gebäuden

>>Neue BUGA-Publikationen erschienen

>>Litauens Gartenkunst auf der BUGA 2015 Havelregion

>>Kirche und BUGA 2015 Havelregion

>>BUGA-INFOTOUR zu Besuch in Blütenstadt Werder (Havel)

>>Die gastronomische Versorgung der BUGA 2015 Havelregion wurde ausgeschrieben

>>BUGA-INFOTOUR zu Gast in Bad Belzig

>>Bürgerplanungsgruppe Spinelli Baracks legt Eckpunkte fest

>>„Eis geht immer“ & „So schmeckt Glück“: Langnese sponsert BUGA 2015

>>BUGA-INFOTOUR zu Besuch in der Landeshauptstadt Magdeburg

>>BUGA-Straßenbahn ab sofort in Brandenburg an der Havel unterwegs

>>Buga 2015: jetzt anmelden für Freilandwettbewerbe

>>Neue Preisrichter: Friedhofsgärtner für Gartenschauen personell gut aufgestellt

>>BUGA-INFOTOUR zu Besuch in der Stadt Burg

>>Regionalverband Ruhr initiiert Interessensbekundungsverfahren für eine IGA 2027

>>BUGA-INFOTOUR am 05.Februar 2014 im Luftkurort Arendsee (Altmark)

>>BUGA 2015 Havelregion präsentiert „Verkaufshandbuch Bustouristik & Gruppen“ auf ITB 2014

>>Der BdB zieht nach Berlin

>>BUGA-INFOTOUR in der Hansestadt Salzwedel

>>Jetzt bewerben: Gärtnermärkte in allen 5 BUGA-Standorten gehen in die Planung

>>Fliegerpark Stölln: Umfeld der „LADY AGNES“ wird neu gestaltet

>>BUGA 2015 Havelregion & Internationale Grüne Woche 2014 in Berlin

>>Auf die Spitze getrieben: 50 go-tic-häuser werden zu Pavillonbauten für die BUGA

>>BUGA-INFOTOUR stoppt am Mittwoch, den 15. Januar 2014 in Tangermünde

>>Stück für Stück zur BUGA 2015 Havelregion

>>Machbar: Beton im Garten

>>Weitere BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN vergeben

>>BUGA-Gästeführerausbildung beginnt Anfang 2014

>>Vertragsunterzeichnung mit den ersten Preisträgern aus dem IGA-Wettbewerb

>>Vertragsunterzeichnung mit BUGA-Hauptsponsor Sparkasse

>>ega unterstützt den Verkauf der BUGA-Münze

>>BUGA im Fernsehen: Sendung Gartenzeit des rbb berichtet

>>Tag 500 vor Beginn der BUGA 2015 Havelregion

>>BUGA sichtbar machen: Litfaßsäule mit BUGA-Informationen für Premnitz

>>FIT FÜR DIE BUGA - Veranstaltung in Brandenburg an der Havel

>>Auftakt für den IGA-Campus

>>24 Windsäcke für den Fliegerpark im BUGA-Standort Stölln

>>BUGA macht`s möglich: Über 70 neue Bäume für Premnitz

>>BdB: „Bundeskonzept grüne Infrastruktur“ und Ausweitung der Städtebauförderung - wichtige Signale der Politik

>>Ideen für einen Themengarten der BUGA Havelregion gesucht

>>2000 Tage bis zur Eröffnung am 26. April 2019

>>Manfred Rademacher übernimmt Veranstaltungsleitung der BUGA 2015 Havelregion

>>Positiver Bürgerentscheid: Ja zur BUGA Mannheim 2023

>>igs hamburg 2013: GaLaBau-Betriebe mit Ehrenpreisen ausgezeichnet

>>120 igs-Mustergräber jetzt mit neuem Herbstflor

>>Starker Auftritt des Rheinländischen Gartenbaus auf der igs hamburg 2013

>>Die Apfelernte beginnt: Senatorin Blankau eröffnet Apfelsaison auf igs 2013

>>Wenn der Sommer sein Bestes gibt

>>Ausstellungseröffnung zum Wettbewerb IGA Berlin 2017

>>Laufen und Radfahren für die Bundesgartenschau 2015 Havelregion

>>Von der Skulptur zur Architektur - Hamburger Architekten stellen dreidimensionale Raumskulptur aus

>>NDR Landpartie von der Gartenschau: Heike Götz besucht die igs 2013 und Projekte der IBA

>>Am Wochenende auf der Gartenschau: Y’Akoto, Orchesterfestival und Taschenlampenkonzert

>>BUGA-Souvenirshop online

>>Prof. em. Peter Latz erhält den Topos Landscape Award 2013

>>Teamzuwachs in der Havelregion: Henry Mertinkat wird „Klassensprecher“

>>Floristik international auf der igs: Gregor Lersch zu Gast

>>Halbe Zeit - voller Genuss für weitere 86 Tage

>>igs hamburg 2013: Die Halle steht Kopf: „Gesandte des Sommers“ locken mit orientalischem Flair - Teil 1

>>igs hamburg 2013: Die Halle steht Kopf: „Gesandte des Sommers“ - Teil 2

>>Oldtimertraktoren besuchen internationale gartenschau hamburg

>>Gänsehaut im Minutentakt – Ulrich Tukur und Max Mutzke begeistern auf der igs - Teil 1

>>Gänsehaut im Minutentakt – Ulrich Tukur und Max Mutzke begeistern auf der igs - Teil 2

>>1000 Gerbera für einen guten Zweck

>>Live: ZDF überträgt Gottesdienst von igs 2013

>>Jan Fedder begeistert von igs 2013

>>Die „Gala der Königin“ zeigt überwältigende Rosenpracht - Teil 1