Kleingartenanlage meets studentische Visionen

BUGA Havelregion 2015 , DBG-News - 02/13

Visionen pur: Hochschule Anhalt präsentiert neue Ideen für Kleingartenanlage in Havelberg

Havelberg am 15.02.2013: Ein munteres Gewusel durchflutet das Rathaus der Hansestadt Havelberg. Studenten des an der Hochschule Anhalt international besetzten Masterstudiengangs „Landscape Architecture“ (MLA) hatten sich im Sitzungssaal des Rathauses versammelt, um ihre Ideen für die 2015 zur BUGA gehörende Kleingartensparte „Am Nussberg“ nahe des Doms zu präsentieren. China, Pakistan und Iran – visionäre Ideen aus einem anderen Teil der Welt. Die BUGA macht`s möglich. Kleingartenidylle trifft auf die große weite Gartenwelt.

Der Präsentation der Studenten wohnten etliche Interessierte bei. Mit dabei war die Kämmerin der Hansestadt Petra Jonschkowski, BUGA-Teammitglieder des grünen Teams im Zweckverband, die BUGA-Pressesprecherin, örtliche Presse sowie Dozenten des Studiengangs MLA an der Hochschule Anhalt.
Während des gesamten Wintersemesters lag der kreative Focus der Studenten allein auf der BUGA, und hier im Speziellen auf der Hansestadt Havelberg mit dem schönen Domareal. Unter Leitung von René Krug und der Beratung der Professoren Joachim Moeller und Wolfram Kircher konnten in den letzten Monaten spektakuläre Ideen und Visionen im wahrsten Sinne des Wortes „wuchern“, die nun vielleicht in der einen oder anderen Weise Eingang in die tatsächlichen Planungen rund um die Revitalisierung der Gartensparte „Am Nussberg“ fließen könnten.

„Ich glaube, wenn wir Ihre Ideen auch nur ansatzweise umsetzen, werden wir zukünftig einen Ansturm an Bürgern haben, die einen Kleingarten genau in dieser Sparte haben wollen“, meinte Petra Jonschkowski. Auch Frank Schröder, Leiter der technisch-gärtnerischen Durchführung der BUGA im Zweckverband, war beeindruckt von den Möglichkeiten, die sich bieten, wenn alle Kostenfragen und alle denkmalpflegerischen Aspekte außen vor bleiben. „Das war der Clou an der Sache: Visionen ohne begrenzende Rahmenbedingungen entwickeln zu lassen. Einzig die Lage der Gartensparte mit ihren topografischen Höhenunterschieden und der Umstand, dass die privaten Parzellen nicht in die Planung einfließen, waren vorgegeben“, sagte er.
In den nächsten Wochen folgen nun weitere Gespräche mit dem Planungsbüro, das die Stadt Havelberg für die Sanierung und Umgestaltung der Wege der Gartensparte „Am Nussberg“ beauftragt hat. Danach folgt die Entscheidung, ob und welche der studentischen Visionen in die Wirklichkeit umgesetzt werden können.

Die Hansestadt Havelberg ist für die investiven Baumaßnahmen an und in der Gartensparte zuständig. Neue Elektroleitungen, neue Wege, neue Wegestrukturen und neue Wasserleitungen sind Teil der Investition. Den gärtnerischen Teil, die temporäre Ausgestaltung, übernimmt der BUGA-Zweckverband. 

Hintergrund:

Die Kleingartensparte „Am Nussberg“ ist 2015 Teil der Bundesgartenschau in der Havelregion. Sie gehört zum Domareal der Hansestadt Havelberg und umfasst ca. 10.000 Quadratmeter.


Die Pressemitteilung finden Sie <media 1761 _blank - "PM_2013-02-15_Kleingartenvisionen">>>HIER</media>.

Bild- und Textrechte:

BUGA-Zweckverband
Diese Nachricht finden Sie auch auf der BUGA-Homepage www.buga-2015-havelregion.de  Weitere Bilder sind dort online gestellt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

 

Amanda Hasenfusz

Pressesprecherin

amanda.hasenfusz(at)buga-2015-havelregion.de
Tel 03386/212 80-215
mobil 0170/76 25 760

Fax 03386/212 80-14

Archiv

>>Interview zum Grünen Klassenzimmer

>>Neujahrsempfang der Stadt Genthin

>>Ausstellung im City Carré Magdeburg

>>BUGA-Busreiseangebote jetzt finden

>>Ein Themengarten für Wernigerode

>>Stöbern, stöbern, stöbern

>>Brandenburgs Finanzminister Görke besucht BUGA-Zentrale

>>Jetzt Dauerkarten kaufen!

>>Schlüssel für sanierte Blumenhallenschaukirche „St. Laurentius“ wurde übergeben

>>BUGA-Resümee Grüne Woche 2015

>>Schlüsselübergabe St. Laurentiuskirche

>>80. Internationale Grüne Woche:

>>BUGA-Veranstaltungen ohne zusätzlichen Eintritt genießen!

>>BUGA-App zum Download

>>BUGA 2015 auf der 80. Internationalen Grünen Woche in Berlin präsent

>>Havel-BUGA 2015 gibt Impulse für die Entwicklung der Region

>>Vertragsunterzeichnung mit MDR

>>Der offizielle BUGA-Reiseführer ist da!

>>BUGA-Anreise mit Bus & Bahn

>>Unsere Maskottchen-Erfinderin

>>Eröffnung des Hauptbahnhofes in Brandenburg an der Havel

>>Der BUGABOTE Nr. 10 ERSCHEINT

>>Fünfzehn weitere Auszeichnungen VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Jens Spanjer zum neuen DGGL-Präsidenten gewählt

>>Die deutsche Baumschulwirtschaft ist in Berlin

>>Gartenschauen 2015 kooperieren

>>Wie kommt das Staunen auf die Fläche?

>>Langnese sucht Mitarbeiter

>>Wettbewerb für die größte BUGA-Fläche Nördliche Geraaue abgeschlossen

>>Die BUGA-Idee strahlt auf Thüringen aus - Bewerbungsverfahren für Außenstandorte gestartet

>>BEREIT FÜR DIE BUGA 2015?

>>BUGA-Kirchtürme grüßen

>>Der i-Punkt GRÜN

>>Interview mit Jürgen Mai zu seinem neuen Buch

>>Spatenstich zum Baubeginn auf dem Weg zur IGA Berlin 2017

>>Touristische Auskünfte & Buchungen wurden von BUGA-Partnern übernommen

>>Eine Weide für den Volkspark

>>Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft war Aussteller auf dem Deutschen Tourismustag

>>BUGA-City-Skyliner wird höchster Aussichtspunkt in der Havelregion

>>Vom „Ursprung allen Lebens“ zum „Garten Eden“

>>Weinbergbrücke wurde eingeweiht

>>Busunternehmen informieren sich

>>MDR und rbb berichten über die BUGA

>>Alle Wege führen zur BUGA

>>CTOUR-Medientreff in Stölln

>>BUGA-Bus ab sofort in der gesamten Havelregion unterwegs

>>BUGA 2015 Havelregion begrüßt zukünftige Gäste & Besucher

>>Die Gärtnermärkte zur BUGA 2015: JETZT BEWERBEN!

>>Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH und BUGA-Zweckverband kooperieren

>>Degewo wurde Partner der IGA Berlin

>>Die BUGA-Herbstpflanzungen stehen vor der Tür

>>Förderverein will an der IGA 2017 teilnehmen

>>BUGA 2015 Havelregion: Bereits über 10.000 BUGA-Dauerkarten verkauft

>>Sonderhalt in Rathenow. Intercity hält zur BUGA in Rathenow.

>>Das „Grüne Klassenzimmer“ zur BUGA 2015 Havelregion: Wissen & Wachsen

>>Die BUGA-Baustellenführungen 2014 sind zu Ende

>>Der BUGABOTE Nr. 9 erscheint am 20. September 2014

>>Auszeichnung: „Silberne Landschaft“ für Heiner Baumgarten

>>Ausstellerinformationstag der BUGA 2015 Havelregion begeisterte die Gärtner

>>DIFU-Seminar Gartenschauen: Trends, Konzepte und Perspektiven

>>DBG unterstützt Summerschool der Karl-Foerster-Stiftung

>>Vorbereitung auf den BUGALOO - Einladung zum Ernte-Camp

>>Laufen und Radfahren für die Bundesgartenschau 2015 Havelregion

>>Gärtnerischer Wettbewerb „Gehölze, Rosen, Stauden und Wechselflor" auf der IGA Berlin 2017

>>Verlosung der BUGA-Grabzeichen an die Friedhofsgärtner

>>Zur Sache IGA – Waldentwicklung Kienberg

>>Informations-Pavillons im IGA-Gelände

>>BUGA-Zweckverband gewinnt neuen Partner: Rosenstadt Sangerhausen GmbH

>>Premnitzer Grünzug und Uferpromenade im BUGA-Bauwirbel

>>Testaufbau eines „Steppengleiters“ im BUGA-Fliegerpark Stölln

>>Neuer Rekord bei den Besuchszahlen für die Baustellenführungen!

>>Baubeginn für Themengärten auf dem BUGA-Packhof in Brandenburg an der Havel

>>Sehen was wächst: BUGA-Baustellenführungen am 31. Juli 2014

>>Neue Auszeichnungen mit BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Klassisches Element der Gartenkunst: Der Senkgarten

>>Erster BUGA-Rundgang mit OB Mergel

>>BUGA-2015-Werbung beim Sachsen-Anhalt-Tag 2014

>>memento mori: Nachsinnen über Vergänglichkeit im Garten „Grabgestaltung & Denkmal“

>>Höchste Auszeichnung des deutschen Kleingartenwesens geht 2014 an DGG-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Klaus Neumann

>>Mundraub wird zur BUGA salonfähig

>>1.000ste BUGA-Dauerkarte wurde heute verkauft

>>Hotelschiff MS Felicitas bekam kürzlich BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Hundebetreuung zur BUGA 2015 Havelregion

>>Namensgebung für die BUGA - Packhofschiffe in Brandenburg an der Havel: Nordstern – Andreas – Gustav – Luise – Lina Marie

>>Sehen was wächst: Erste BUGA - Baustellenführungen des Jahres am 24. April 2014

>>MDR SACHSEN-ANHALT startet „BUGA-Countdown“

>>BUGA-Blumenband verknüpft Erlebnisregion zwischen den BUGA-Standorten

>>Beginn Vorverkauf der „BUGA Eintrittskarten“ und „BUGA Dauerkarten“

>>Mitmachaktion x 2 am Samstag, den 5. April 2014

>>BUGA-INFOTOUR zu Gast in der Stadt Nauen

>>Sehen was wächst: Offizielle BUGA-Baustellenführungen 2014 beginnen am 24. April 2014

>>BUGA-INFOTOUR stoppt in Wohlfühlstadt Falkensee

>>Offizielles BUGA-Buch entsteht derzeit im Schelfbuch-Verlag Schwerin

>>BUGA-Meisterwerke in Kirchen: 36 Blumenhallenschauen in sakralen Gebäuden

>>Neue BUGA-Publikationen erschienen

>>Litauens Gartenkunst auf der BUGA 2015 Havelregion

>>Kirche und BUGA 2015 Havelregion

>>BUGA-INFOTOUR zu Besuch in Blütenstadt Werder (Havel)

>>Die gastronomische Versorgung der BUGA 2015 Havelregion wurde ausgeschrieben

>>BUGA-INFOTOUR zu Gast in Bad Belzig