On the Rocks mal anders: BUGA-Zweckverband & sein „Erinnerungsstein“ in Premnitz

BUGA Havelregion 2015 DBG-News - 09/12

Die einstige Metropole der Chemiefaserproduktion, deren 100jähriges Industriejubiläum just im Jahr der Bundesgartenschau 2015 gefeiert wird, mauserte sich zuerst zum BUGA-Standort. Im Zusammenspiel der fünf BUGA-Standorte ist Premnitz die erste Stadt, die einen fertiggestellten BUGA-Bauabschnitt vorweisen kann. Dabei handelt es sich um den im Juli 2012 eingeweihten Teilabschnitt des sog. „Grünzuges“. Dieser wird die zukünftigen BUGA-Besucher direkt zur wunderschönen Premnitzer Havel führen – nutzbar ist er schon jetzt als öffentlicher Gehweg.

Die schönen neuen Gehwegplatten des „Grünzuges“ sind allerdings nicht ausschließlich zum Gehen gedacht. Dort soll zugleich die eine oder andere Erinnerung in den Passanten aufblitzen – Grundlage des Blitzgedankens sind die „Erinnerungssteine“, die im Gehweg eingelassen worden sind. Erinnert wird an Menschen, die für die Stadt Premnitz wichtig waren oder an Institutionen oder Vereine, die das Leben in Premnitz lebenswerter gemacht haben. Zu Letztgenannten zählt ab heute Vormittag auch der Zweckverband der Bundesgartenschau 2015 Havelregion.

Der BUGA-Zweckverband durfte einen eigenen „Erinnerungsstein“ legen lassen – ist nun also im übertragenen Sinne „On the Rocks“. Es handelt sich um einen weißen Marmorstein, auf dem das BUGA-Logo in schwarzer Gravur steht. „Wir freuen uns sehr, dass dem BUGA-Zweckverband diese Ehre zuteil wird. So bleiben wir vielleicht allen Premnitzer Bürgern nicht nur durch die BUGA 2015 in Erinnerung, sondern eben auch durch diesen schönen Stein“, sagte Sabrina Lamcha aus der Marketingabteilung des Zweckverbandes. 

„Der Stein ist Auszeichnung und Ansporn zugleich die BUGA zu einem Gesamtkunstwerk werden zu lassen. Wir sind schon sehr gespannt, wie sich eine Bundesgartenschau in unserer kleinen Stadt anfühlen wird“, meinte die stellvertretende Premnitzer Bürgermeisterin Carola Kapitza. Im Reigen der fünf BUGA-Standorte gehört Premnitz mit seinen insgesamt 3,6 Hektar Ausstellungsfläche zwar nicht zu den BUGA-Giganten, wohl aber, wegen seines überaus idyllischen Havelambientes, zu den eindrucksvollsten Kulissen in puncto Naturnähe. „In Premnitz trifft tatsächlich urbanes Gefüge auf pralle Natur. Die Havel sieht hier sehr naturbelassen und ursprünglich aus und ist unglaublich nah an der Stadt“, so Amanda Hasenfusz, die Sprecherin des BUGA-Zweckverbandes.

Beim Legen des „BUGA-Erinnerungssteines“ waren Kinder der Kindertagesstätte „Flax und Krümel“ aus Premnitz anwesend. Mit Minihämmern bearbeiteten sie den BUGA-Stein und gaben ihm so seinen richtigen Platz im Pflaster.

„Wir und unsere Kinder sind schon seit vielen Monaten für die BUGA aktiv. Inzwischen gibt es ein BUGA-Lied, ein BUGA-Gedicht und blaue Transparente – wo immer wir auftreten, ist die BUGA mit jedem ihrer Standorte dabei“, meinte Sandy Worf, die Erzieherin der Kinder. Voller Begeisterung ist auch Ines Börs, die Leiterin der Kindertagesstätte „Flax und Krümel“: „Für mich ist der kooperative Gedanke bei der BUGA ganz wichtig. Unser gebasteltes blaues Band aus Stoff ist ein Symbol. Fünf Städte ziehen an einem Strang, keine Konkurrenz, kein Neid, alle gehören zusammen und die Havel ist das verbindende Element.“ Als Dank für die Mithilfe der Kinder gab es einen kleinen Werkzeugkoffer vom BUGA-Zweckverband.

Zusätzliche Information:

Interessenten, die einen eigenen „Erinnerungsstein“ legen lassen möchten oder die Möglichkeit nutzen wollen einen „Erinnerungsstein“ zu verschenken, können sich bei der Stadtverwaltung Premnitz in der Gerhart-Hauptmann-Straße 21 in 14727 Premnitz melden oder die Online-Bestellung unter www.premnitz.de (Rubrik „Aktuelles“) nutzen

Archiv

>>Veranstaltungen an diesem Wochenende 4./5.Juli

>>Laufsteg durch die Natur

>>Rosengruß aus Aschersleben

>>Blumenhallenschau "Orchideen" eröffnet

>>Taufen – Blumenkunst gestern, heute und morgen

>>Aussstellungseröffnung „Kleingärtnerische Oasen in der Großstadt“ mit Bezirksbürgermeister Stefan Komoß

>>Die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 zu Gast beim 5. Rosenmarkt

>>Empfang der 500.000sten Besucherin

>>BUGA-Land-Art-Projekt "Wegmarken"

>>Mitarbeitertreffen der zukünftigen Bundes- und internationalen Gartenschauen in Brandenburg a. d. Havel

>>Veranstaltungen am kommenden Wochenende

>>Newsletter zu unserer Veranstaltungsreihe BUGA-Café

>>Gedenk- und Dankveranstaltung

>>ZVG empfängt Ernährungsausschuss auf der BUGA

>>NABU-Aktionstage

>>Riesennachfrage: 55 Interessenten wollen im Neckarbogen bauen - etwa 90 Entwürfe wurden eingereicht

>>Heilbronn bricht auf nach Hohenlohe

>>Hochzeit und hohe Zeit - Sommerblüten und Rittersporn

>>Tornadoartiger Sturm verursacht ein tödliches Unglück im Weinberpark

>>Pflanzen - ein Geschenk des Himmels

>>Helga Sommer war die 250.000ste Besucherin – hier kommt ihr Feedback

>>Gartenschauen kooperieren

>>Bonsai! - Kleiner Baum ganz groß

>>Aktuelle Veranstaltungstipps

>>Höhenflug wagen!

>>Beteiligen Sie sich am Wettbewerb!

>>Berlin wird zum Schaufenster internationaler Gartenkunst und Landschaftsarchitektur

>>Wenn die Heide leuchtet. Die Lorbeerrose und ihre blühenden Begleiter

>>Auftakttreffen der IGA-Volunteers

>>Leuchtende Impulse im BUGA-Standort Premnitz

>>Aktuelle Veranstaltungstipps

>>Prinzessin Basma Bint Ali zu Gast auf der BUGA

>>Sommerflor kommt in die BUGA-Areale: 118.000 neue Pflanzen

>>Gepflanzt. Gesteckt. Gebunden. Wenn Gärtner ihre Schätze zeigen.

>>Baustart für den „Wolkenhain“ und Baufortschritt in den Gärten der Welt

>>Pfingstrosen-Blumenhallenschau

>>BUGA-Führungen für Spontanbesucher

>>In Bützer blühen Ideen

>>Veranstaltungen am Pfingstwochenende

>>250.000ster Besucher!!!

>>Gerbera - so strahlt Afrika

>>Berlin als Hotspot internationaler Gartenkunst

>>Resumee nach 25 BUGA-Tagen

>>Unsere BUGA-Veranstaltungstipps für diese Woche

>>Exotische Schönheiten: Orchideen!

>>"Gesundes Fast Food"

>>Preview für die Internationalen Gartenkabinette anlässlich der IGA Berlin 2017

>>Unsere aktuellen BUGA-Veranstaltungen

>>BUGA-Skyliner wird derzeit gewartet

>>Havelgeschichten gesucht!

>>Bereits 10 000 Besucher mit BUGA-Skyliner in luftiger Höhe

>>Rhododendron-Schau eröffnet

>>Medieninfo: Deutsche Welle

>>Unsere aktuelle Besucherzahl

>>Die DBG gratuliert dem Britzer Garten zum 30jährigen Parkjubiläum

>>"Grabgestaltung & Denkmal"

>>Außenminister Steinmeier besucht BUGA-Flächen

>>Prärieenzian - der neue Star unter den Schnittblumen

>>"Pfad der Feldkulturen" eröffnet

>>50 Luftballons starten mit der Havelperle

>>Blumenhallenschau in Havelberg

>>Unsere BUGA-Veranstaltungen in dieser Woche

>>Resümee des Eröffnungswochenendes

>>Die BUGA 2015 ist offen. Willkommen!

>>Emotionaler Auftakt zur BUGA

>>Zweite Stufe Grünzugwettbewerb abgeschlossen

>>Informationen zu den Eröffnungsfeierlichkeiten

>>3 Tage bis zur Eröffnung der BUGA 2015

>>Elmar Mai im i-Punkt GRÜN

>>86 BUGA-Gästeführer sind am Start

>>„BUGA 2015 wirkt weit in die Region hinein“

>>Ministerpräsident wirbt für BUGA

>>Impressionen zu Ostern

>>Taufe der BUGA-Fähren

>>Ein süßer BUGA-Traum aus Schokolade

>>BUGA-Skyliner-Angebote

>>Petersberg als Herz der BUGA

>>Verkehrsleitsystem wird installiert

>>130.000 Jahre Kulturgeschichte auf der BUGA

>>Presseakkreditierung für Festakt

>>Medienberichte zur BUGA

>>NABU-Kochbuch Havellandschaft erschienen

>>Bald geht's los!

>>LOTTO mit dem "grünen Daumen"

>>8.000 Karten für BUGA ERWACHEN

>>BUGA und Bahn gehören einfach zusammen

>>Informationen zu den Eröffnungsfeierlichkeiten

>>Aufruf an junge Friedhofsgärtner!

>>Mit Wilma Wels auf dem BUGA-Gelände

>>BUGA 2015 auf der ITB

>>Frühlingsanfang: Wie geht es den BUGA-Pflanzen?

>>Und die Gewinner sind...

>>Silbereisen & Haseloff meets BUGA

>>BUGA-Präsentationen auf der ITB 2015

>>Linienbus wirbt für die BUGA

>>Kooperation mit Landkreis Potsdam-Mittelmark

>>Zur Sache IGA: Kunst

>>Interview zum Grünen Klassenzimmer

>>Neujahrsempfang der Stadt Genthin

>>Ausstellung im City Carré Magdeburg