igs-Rose auf den Namen „Elbjuwel“ getauft – Taufpatin Susianna Kentikian: „Ich greife wieder an!“

DBG-News , IGS Hamburg 2013 - 06/12

Als Box-Weltmeisterin Susianna Kentikian mit einem kräftigen Strahl Elbwasser die eigens für die internationale gartenschau hamburg (igs 2013) gezüchtete Rose auf den Namen „Elbjuwel“ taufte, klatschten die Zaungäste der gärtnerischen Zeremonie auf der Terrasse des Wilhelmsburger Wasserwerks spontan Beifall. Kurz zuvor versprach die als „Killer Queen“ bei ihren Gegnerinnen gefürchtete deutsche Fliegengewichtlerin mit armenischen Wurzeln ihren Fans, im Spätsommer in den Ring zurückzukehren, um sich die im April umstritten verlorenen drei Weltmeistergürtel in einem Revanchekampf gegen die US-Amerikanerin Melissa McMorrow zurückzuholen. Die 24-jährige Boxerin: „Ich werde an mir selbst arbeiten und umso stärker zurückkommen“.

Tief beeindruckt zeigten sich die Gäste der Taufaktion von ihrem Engagement als Schirmherrin für das Projekt „Lebensbaum für Armenien e. V.“ Damit sollen die Voraussetzungen für eine nachhaltige und dauerhafte Existenzgrundlage benachteiligter Landarbeiter-Familien in dem vorderasiatischen Staat geschaffen werden. Die ersten 4.000 Bäume wurden bereits gepflanzt und vertragen, so die gute Botschaft, die extremen Witterungsbedingungen – sehr kalte Winter, trockene und heiße Sommer – sehr gut. igs-Chef Heiner Baumgarten stellte spontan 25 Zwergwalnussbäume für das Projekt bereit.

Die igs-Rose „Elbjuwel“ punktet mit einem locker aufrechten Wuchs, dunkelgrün glänzendem Laub, schönen gefüllten Blüten und betört mit einem bezaubernden Duft. Sie wurde von dem über 80 Jahre alten Familienbetrieb BKN Strobel mit Hauptsitz in Holm (Kreis Pinneberg, Schleswig-Holstein) in einer über 10-jährigen Wachstumsphase gezüchtet. Der Züchter ist Armin Eßer. BKN Strobel ist ein sehr renommiertes Unternehmen für Produktion und Vertrieb von Containerpflanzen und Rosen und züchtet zusammen mit dem französischen Rosenspezialisten Meilland spezielle Neuheiten für den deutschen Markt. Die igs-Rose „Elbjuwel“ kommt nun in den Handel. BKN Strobel liefert überwiegend an Großabnehmer und vergibt auch Lizenzen für die Nachzüchtung der Meilland-Rosen durch andere Rosenbaumschulen. Bis zu 120 Mitarbeiter sind bei BKN Strobel angestellt, davon ca. 30 als Saisonarbeiter. Regelmäßig werden Haus- und Ordermessen veranstaltet.

Wenn am 26. April 2013 die Pforten zur internationalen gartenschau hamburg (igs 2013) öffnen, dann erwartet die Besucher ein florales Feuerwerk blumiger Ereignisse. Auch die Königin aller Blumen, die Rose, wird auf dem 100-Hektar-Areal, welches auf Europas größter bewohnter Flussinsel Wilhelmsburg liegt, würdig inszeniert. Fast 8.000 Beet-, Edel- und Strauchrosen sowie Bodendecker blühen und duften dann auf insgesamt 2.500 qm Fläche im Bereich des igs-Rosenboulevards um die Gunst der Gäste. Neben einigen Dutzend Neuheiten zeigen dann auch zwei igs-Rosen ihre ganze Schönheit.

Fotos von der Aktion stehen zum Download unter www.igs-hamburg.de/aktuelle-pressefotos

Rückfragen bitte an:

Michael Langenstein/Andrea Ubben   Tel. +49(0)40-226 31 98 -400/401/402

presse(at)igs-hamburg.de

Archiv

>>Die BUGA 2015 ist offen. Willkommen!

>>Emotionaler Auftakt zur BUGA

>>Zweite Stufe Grünzugwettbewerb abgeschlossen

>>Informationen zu den Eröffnungsfeierlichkeiten

>>3 Tage bis zur Eröffnung der BUGA 2015

>>Elmar Mai im i-Punkt GRÜN

>>86 BUGA-Gästeführer sind am Start

>>„BUGA 2015 wirkt weit in die Region hinein“

>>Ministerpräsident wirbt für BUGA

>>Impressionen zu Ostern

>>Taufe der BUGA-Fähren

>>Ein süßer BUGA-Traum aus Schokolade

>>BUGA-Skyliner-Angebote

>>Petersberg als Herz der BUGA

>>Verkehrsleitsystem wird installiert

>>130.000 Jahre Kulturgeschichte auf der BUGA

>>Presseakkreditierung für Festakt

>>Medienberichte zur BUGA

>>NABU-Kochbuch Havellandschaft erschienen

>>Bald geht's los!

>>LOTTO mit dem "grünen Daumen"

>>8.000 Karten für BUGA ERWACHEN

>>BUGA und Bahn gehören einfach zusammen

>>Informationen zu den Eröffnungsfeierlichkeiten

>>Aufruf an junge Friedhofsgärtner!

>>Mit Wilma Wels auf dem BUGA-Gelände

>>BUGA 2015 auf der ITB

>>Frühlingsanfang: Wie geht es den BUGA-Pflanzen?

>>Und die Gewinner sind...

>>Silbereisen & Haseloff meets BUGA

>>BUGA-Präsentationen auf der ITB 2015

>>Linienbus wirbt für die BUGA

>>Kooperation mit Landkreis Potsdam-Mittelmark

>>Zur Sache IGA: Kunst

>>Interview zum Grünen Klassenzimmer

>>Neujahrsempfang der Stadt Genthin

>>Ausstellung im City Carré Magdeburg

>>BUGA-Busreiseangebote jetzt finden

>>Ein Themengarten für Wernigerode

>>Stöbern, stöbern, stöbern

>>Brandenburgs Finanzminister Görke besucht BUGA-Zentrale

>>Jetzt Dauerkarten kaufen!

>>Schlüssel für sanierte Blumenhallenschaukirche „St. Laurentius“ wurde übergeben

>>BUGA-Resümee Grüne Woche 2015

>>Schlüsselübergabe St. Laurentiuskirche

>>80. Internationale Grüne Woche:

>>BUGA-Veranstaltungen ohne zusätzlichen Eintritt genießen!

>>BUGA-App zum Download

>>BUGA 2015 auf der 80. Internationalen Grünen Woche in Berlin präsent

>>Havel-BUGA 2015 gibt Impulse für die Entwicklung der Region

>>Vertragsunterzeichnung mit MDR

>>Der offizielle BUGA-Reiseführer ist da!

>>BUGA-Anreise mit Bus & Bahn

>>Unsere Maskottchen-Erfinderin

>>Eröffnung des Hauptbahnhofes in Brandenburg an der Havel

>>Der BUGABOTE Nr. 10 ERSCHEINT

>>Fünfzehn weitere Auszeichnungen VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Jens Spanjer zum neuen DGGL-Präsidenten gewählt

>>Die deutsche Baumschulwirtschaft ist in Berlin

>>Gartenschauen 2015 kooperieren

>>Wie kommt das Staunen auf die Fläche?

>>Langnese sucht Mitarbeiter

>>Wettbewerb für die größte BUGA-Fläche Nördliche Geraaue abgeschlossen

>>Die BUGA-Idee strahlt auf Thüringen aus - Bewerbungsverfahren für Außenstandorte gestartet

>>BEREIT FÜR DIE BUGA 2015?

>>BUGA-Kirchtürme grüßen

>>Der i-Punkt GRÜN

>>Interview mit Jürgen Mai zu seinem neuen Buch

>>Spatenstich zum Baubeginn auf dem Weg zur IGA Berlin 2017

>>Touristische Auskünfte & Buchungen wurden von BUGA-Partnern übernommen

>>Eine Weide für den Volkspark

>>Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft war Aussteller auf dem Deutschen Tourismustag

>>BUGA-City-Skyliner wird höchster Aussichtspunkt in der Havelregion

>>Vom „Ursprung allen Lebens“ zum „Garten Eden“

>>Weinbergbrücke wurde eingeweiht

>>Busunternehmen informieren sich

>>MDR und rbb berichten über die BUGA

>>Alle Wege führen zur BUGA

>>CTOUR-Medientreff in Stölln

>>BUGA-Bus ab sofort in der gesamten Havelregion unterwegs

>>BUGA 2015 Havelregion begrüßt zukünftige Gäste & Besucher

>>Die Gärtnermärkte zur BUGA 2015: JETZT BEWERBEN!

>>Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH und BUGA-Zweckverband kooperieren

>>Degewo wurde Partner der IGA Berlin

>>Die BUGA-Herbstpflanzungen stehen vor der Tür

>>Förderverein will an der IGA 2017 teilnehmen

>>BUGA 2015 Havelregion: Bereits über 10.000 BUGA-Dauerkarten verkauft

>>Sonderhalt in Rathenow. Intercity hält zur BUGA in Rathenow.

>>Das „Grüne Klassenzimmer“ zur BUGA 2015 Havelregion: Wissen & Wachsen

>>Die BUGA-Baustellenführungen 2014 sind zu Ende

>>Der BUGABOTE Nr. 9 erscheint am 20. September 2014

>>Auszeichnung: „Silberne Landschaft“ für Heiner Baumgarten

>>Ausstellerinformationstag der BUGA 2015 Havelregion begeisterte die Gärtner

>>DIFU-Seminar Gartenschauen: Trends, Konzepte und Perspektiven

>>DBG unterstützt Summerschool der Karl-Foerster-Stiftung

>>Vorbereitung auf den BUGALOO - Einladung zum Ernte-Camp

>>Laufen und Radfahren für die Bundesgartenschau 2015 Havelregion

>>Gärtnerischer Wettbewerb „Gehölze, Rosen, Stauden und Wechselflor" auf der IGA Berlin 2017

>>Verlosung der BUGA-Grabzeichen an die Friedhofsgärtner

>>Zur Sache IGA – Waldentwicklung Kienberg