Klimawandel in Mannheim. Welchen Beitrag leistet der Grünzug Nordost?

DBG-News BUGA Mannheim 2023 - 04/17


Weniger Tropennächte, mehr Frischluft: Der Grünzug Nordost verspricht besseres Stadtklima

Mitten im Grünen sitzen, den Blick übers Wasser schweifen lassen, Grün, wohin das Auge reicht. Auf dem Fahrrad die Fläche erkunden, die Ruhe genießen oder den neuen Weg nutzen, um schnell in die Innenstadt zu gelangen: Wo jetzt Kasernen stehen, soll ein außergewöhnlicher, naturnaher Raum entstehen, der durch einen großen Naherholungswert für mehr Lebensqualität in Mannheim sorgen soll. Doch die extensive Freifläche, die auf den Spinelli Baracks entsteht, kann noch mehr: Mit dem geplanten Grünzug Nordost werden die innerstädtischen Bereiche und die umliegenden Stadtteile mit frischer Luft versorgt und das Stadtklima erheblich verbessert. Bei der Bürgerinformationsveranstaltung „Klimawandel in Mannheim. Welchen Beitrag leistet der Grünzug Nordost?“ im Zeughaus informierten Expertinnen und Experten auf Einladung der Projektgruppe Konversion über die aktuellen Planungen und die Auswirkungen des Grünzugs Nordost.

Welche Folgen hat der Klimawandel für das Stadtklima? Welche Auswirkungen hat das Stadtklima auf die Gesundheit? Wie kriegen wir mehr Luft in die innerstädtischen Bereiche? Diesen und weiteren Fragen widmete sich Prof. Dr. Joachim Vogt vom Karlsruhe Institute of Technology. Lang anhaltende, drückende Hitze, wenig Niederschläge und heiße Nächte seien die Folge des Klimawandels, erklärte er. „Die Stadtverwaltung arbeitet kontinuierlich daran, positive Auswirkungen auf das Stadtklima zu fördern und negative Effekte zu minimieren“, so Prof. Dr. Vogt.

Ein Gewinn für das Klima und für Mannheim

Die Planungen sind in vollem Gange: Geplant ist eine offene Landschaft auf dem ehemaligen Spinelli-Gelände. „Wir wollen der Natur die Möglichkeit einräumen, sich den Raum zurückzuerobern“, erklärte Clarissa Keitel vom Landschaftsarchitekturbüro rmp Stephan Lenzen, die über den aktuellen Planungsstand informierte.

Abbau der Wärmeinsel in der Stadt

Der Grünzug Nordost birgt das Potenzial, das Stadtklima deutlich zu verbessern. „Wenn die Hallen auf Spinelli verschwinden und durch Grünflächen ersetzt werden, können Kaltluftbewegungen von Vogelstang, Wallstadt und Feudenheim über den Neckar Richtung Innenstadt ziehen“, verdeutlichte Achim Burst von ÖKOPLANA die klimatischen Effekte des Grünzugs. „Jeder Zustrom ist ein Gewinn für das Stadtklima“, fuhr er fort. Denn dadurch könne die Wärmeinsel in der Stadt markant abgebaut werden.

„Der Grünzug Nordost ist ein wichtiger Beitrag für ein besseres Stadtklima in Mannheim“, resümierte Kubala. „Doch er hat noch viele weitere Funktionen, die einen Gewinn für die Stadt versprechen: Wir schaffen hier ein neues Biotop für mehr Artenvielfalt, einen einzigartigen Naherholungswert und tolle Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Wir haben heute Abend gehört, dass es vieler Maßnahmen gleichzeitig bedarf, um das Stadtklima nachhaltig zu verbessern. Deshalb freuen wir uns auf die Umsetzung dieser Pläne, denn damit hat Mannheim viel gewonnen.“

Archiv

>>Thüringer Gartennetzwerk zur BUGA Erfurt 2021

>>BUGA-Seen werden befüllt – Nachhaltigkeit im Zentrum

>>Nordsternpark Gelsenkirchen erhält 2017 den Ehrenpreis der DBG

>>Bundesbauministerin Barbara Hendricks auf der IGA Berlin 2017

>>Buchtipp zur BUGA Erfurt 2021

>>Ein mobiler Pop-Up-Garten in Erfurt

>>Brücke über die Bahngleise am Hauptbahnhof wird zurückgestellt

>>Am 13.04.2017 eröffnet die erste Internationale Gartenausstellung Berlins!

>>Klimawandel in Mannheim. Welchen Beitrag leistet der Grünzug Nordost?

>>Benennung der Seen erneut geändert

>>„Gartenschauen sind in Erfurt zu Hause!“

>>Familien freundliche Entrittspreise für die BUGA Heilbronn

>>Das wird das Erlebnis BUGA Erfurt 2021!

>>Mannheimer Gärten - Frühlingserwachen in der Stadtbibliothek

>>Das Top-Reiseziel 2017: Die Internationale Gartenausstellung (IGA) in Berlin

>>BUGA stellt ihre ersten offiziellen Partner vor: 13 Unternehmen aus der Region engagieren sich bereits jetzt für das Großprojekt

>>Deutscher Gartenbuchpreis auf Schloss Dennenlohe vergeben

>>Machbarkeitsstudie in Auftrag

>>Corporate Design der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH mit interna-tionalen Design Awards ausgezeichnet

>>Die BUGA kommt im Jahr 2021 nach Erfurt

>>Der aktuelle Stand zum Ausstellungskonzept der BUGA Erfurt 2021

>>Planungen zum 170-tägigen Gartenfest im Jahr 2021

>>Rodungen im Bereich des Neckaruferparks notwendig – neun Bäume betroffen

>>Millionen-Förderung für DANAKIL im egapark

>>Beweidung zur Iga Berlin 2017 - Der künftige „Arche-Park“ entsteht

>>Fast 30.000 verkaufte BUGA-Brote im ersten halben Jahr

>>Vorgeschmack auf Berlins buntes Gartenfestival

>>Garten neu (er)leben – mitten in der Hauptstadt

>>Exklusive Serviceangebote der IGA Berlin 2017 für Busreiseveranstalter

>>Innenarchitekten und Floristen entwickeln Ideen für die Gestaltung der ABX-Halle – Ausstellung in der Stadtgalerie

>>BUGA Heilbronn 2019 stellt weitere Weichen für nachhaltige Stadtentwicklung - Seen werden geflutet, Stauden und Rosen gepflanzt

>>Neuer Internet-Auftritt im Corporate Design: Piktogramme, Quicklinks und Videos führen durch die Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Ausschreibung zur Machbarkeitsstudie für die BUGA 2031 ist angelaufen

>>Schwerin wird vielleicht 2025 eine zweite BUGA ausrichten

>>DBG Verwaltungsrat beschließt die IGA Metropole Ruhr 2027

>>BUGA pflanzt derzeit etwa 180 Bäume im Seepark und im Neckarhabitat

>>So vielfältig wie die Hauptstadt selbst - das Veranstaltungsprogramm der IGA Berlin 2017

>>Aufbruch.Heilbronn – Knotenpunkt Inselspitze

>>Fit und gesund zur IGA: Die AOK Nordost ist offizieller Gesundheitspartner der IGA Berlin 2017

>>Beim 8. BUGA-Café widmet sich Volker Kugel dem Thema „Garten als Paradies“

>>Projektvorstellung Stadtausstellung Neckarbogen in Heilbronner Harmonie:

>>Umweltbildung auf der IGA Berlin 2017

>>Heilbronn-Barometer belegt hohe Akzeptanz der Bundesgartenschau 2019

>>Offizielle Bewerbung für die BUGA Schwerin 2025 bei der Deutschen Bundesgartenschau-GmbH eingereicht

>>Mittelrheintal: Bewerbung für BUGA 2031 beschlossen

>>Aufsichtsrat der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 will den Schiffspendel-verkehr auf dem Neckar stärken - keine Seilbahn für die BUGA

>>Heilbronner Stimme ist Medienpartner der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Der Kartenvorverkauf für die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017 beginnt!

>>Bewerbung um IGA 2027 geht in entscheidende Phase

>>8.000 Besucher beim Baustellenfest auf dem BUGA-Gelände – positive und entspannte Stimmung

>>Der Herbst wird #goldIGA: IGA-Herbstfest in den Gärten der Welt

>>Neue Sicht auf Landschaft

>>Erste Probefahrt mit der Berliner Seilbahn

>>Die IGA-Seilbahn-Kabine geht „auf Tour“

>>BUGA-Baustellenfest mit Programm für Kinder und Erwachsene

>>Neues von der Baustelle: Beweidung zur IGA

>>Aufsichtsrat genehmigt Planungen für BUGA-Seilbahn

>>Spatenstich für Baufeld H und J der Stadtausstellung Neckarbogen

>>Baubeginn des Umweltbildungszentrums

>>Neues von der Baustelle: Rohbau der neuen Tropenhalle fertiggestellt

>>Zeitgenössische Kunst auf der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017

>>Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. wächst - Luftballone flogen bis nach Österreich

>>Impulsgeber der Stadtentwicklung und Kulturgut:

>>Frisches Grün im Lauerweg 2

>>Baubeginn für den IGA-Parkplatz an der L33

>>Zeitgenössische Kunst auf der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017

>>Alle 22 Grundstücke der Stadtausstellung Neckarbogen

>>Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. gegründet

>>Fotoprojekt mit Künstler Willi Dorner auf dem BUGA-Gelände – Jeder kann dabei sein

>>Countdown-Uhr auf dem Heilbronner Marktplatz zählt die Tage . . .

>>Botschafter der Bundesgartenschau – Gründungsveranstaltung des Vereins „Freunde der Bundesgartenschau“

>>Duftende "Kiss me Kate"

>>Berlins Seilbahn - Die ersten Kabinen vor Ort

>>Ein MEHR aus Farben - die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017

>>Baustellenführung

>>Spatenstich Neckarbogen – Bau der Stadtausstellung startet

>>Mannheimer Delegation besucht BUGA-Vorbereitungen in Heilbronn

>>Wohnungsgenossenschaften aus Marzahn-Hellersdorf unterstützen die IGA Berlin 2017

>>1. BUGA-Zeitung erschienen

>>Erstes BUGA-Sportfest

>>Kommunikationsagentur WE DO gewinnt Kreativausschreibung der IGA Berlin 2017

>>Vorstellung interkultureller Garten

>>Schiffstaufe

>>Seilzug für die Berliner Seilbahn

>>Kaktusrutsche und Riesenpuffbohne: Egapark-Spielplatz wiedereröffnet

>>BUGA-Baustellenführung am 13. Mai

>>3 Jahre vor Beginn der BUGA: Neckarufer im Wohlgelegen wird urbane Aue

>>365 Tage bis zur IGA: Berlin wird 2017 farbIGA

>>Nächste Phase für Grünzug Nordost beginnt

>>Die erste Stütze steht: Startschuss für die Seilbahn zur Internationalen Gartenausstellung 2017 in Berlin

>>Gärten als Ausflugsziele verstärken

>>Grünzugsplanung kann beginnen

>>Öffentliche Baustellenführungen 2016

>>BUGA Heilbronn verpflanzt Urwelt-Mammutbäume vom Straßenrand auf ihr Gelände

>>Auftakt für den IGA-Campus mit einem internationalen Workcamp

>>BUGA fällt Bäume im künftigen Neckaruferpark

>>Blumenfee schenkt Bundeskanzlerin „Vielfalt und Kraft“

>>Treffen des Arbeitskreises Bund deutscher Friedhofsgärtner / Planungsstand IGA Berlin

>>Zweites Treffen der Presse- und Öffentlichkeitsverantwortlichen von BUGA und IGA

>>Internationale Grüne Woche: