Erste Gespräche zum BUGA-Eröffnungsgottesdienst am 18. April 2015

BUGA Havelregion 2015 , DBG-News - 01/13

Am 14.01.2013 fanden die ersten Gespräche zur Durchführung und Organisation des BUGA-Eröffnungsgottesdienstes statt. Er soll, das steht schon seit längerer Zeit fest, am Tag der Eröffnung der BUGA, am Samstag, dem 18. April 2015, im Dom zu Brandenburg an der Havel stattfinden.

Treffpunkt der gestrigen Gespräche war der „Gartensaal“ im Burghof des Domstiftes in Brandenburg an der Havel. Mit dabei waren vonseiten des Domstiftes Dr. Wolfram Diederichs, Domstiftsrentmeister, sowie Angela Wuschko vom Projektbüro und Verein „Kirche & BUGA 2015“. Der BUGA-Zweckverband war mit Henry C. Brinker, Leiter Veranstaltungen und Kultur, Christian Bodach, Leiter der touristische Infrastruktur, sowie Amanda Hasenfusz, der Pressesprecherin der BUGA, vertreten. Die Gespräche waren sehr konstruktiv; gesprochen wurde über die inhaltliche Koordination des Gottesdienstes und die Einladungsmodalitäten.

Der Eröffnungsgottesdienst ist Teil des Gesamtprogramms am Eröffnungstag. Er wird 45 Minuten dauern und um 09:00 Uhr beginnen. Erst nach dem BUGA-Eröffnungsgottesdienst richtet sich der Fokus auf die in der Innenstadt gelegene Jahrtausendbrücke der Havelstadt – dort findet anschließend der kulturell-weltliche Höhepunkt der umfangreichen BUGA-Eröffnungsfeierlichkeiten mit ca. 7.000 Gästen und Zuschauern statt (über den genauen Ablauf des Programms an der Jahrtausendbrücke wird später berichtet).
Der Dom bietet rund 600 Gästen Platz. Die Einladungen zum BUGA-Eröffnungsgottesdienst werden über die offizielle Einladungsbroschüre des BUGA-Zweckverbandes koordiniert. Zusätzlich werden LED-Wände für die Außenübertragung vor dem Dom, an der Jahrtausendbrücke in Brandenburg an der Havel und auch an den anderen vier BUGA-2015-Standorten (Premnitz, Rathenow, Amt Rhinow/Stölln und Hansestadt Havelberg) eingerichtet. Festgelegt wurde, dass die endgültigen Planungen zu weiteren Einladungsmodalitäten und die gesamte Adresskoordination spätestens im April 2014, also ein Jahr vor der Eröffnung der Bundesgartenschau 2015 Havelregion, abgeschlossen werden. 

Der BUGA-Abschlussgottesdienst wird am letzten Tag der Gartenschau, am Sonntag, dem 11. Oktober 2015, im Dom der Hansestadt Havelberg stattfinden. Gespräche dazu und erste Planungen werden derzeit im Zweckverband vorbereitet. 

Hintergrund:
Der Dom des Domstiftes Brandenburg an der Havel und der Dom zu Havelberg bilden, zusammen mit der Havel, die imposante Kulisse für die Bundesgartenschau 2015 Havelregion. Zugleich sind die Dom Anfangs- und Endpunkt der floralen Schau und Teil des BUGA-Mottos („Von Dom zu Dom – das blaue Band der Havel“).
Die Geschichte des Domstifts Brandenburg beginnt im 10. Jahrhundert, als das Bistum Brandenburg unter König Otto I. gegründet wurde. Als Kloster der Prämonstratenser und damit „Mutterkirche“ der Mark Brandenburg entstand im 12. Jh. der ursprünglich romanische Dom in Brandenburg an der Havel. Einen ähnlichen kulturellen Hintergrund hat der Dom in der Hansestadt Havelberg. Der Dom St. Marien oberhalb der Stadtinsel befindet sich auf dem bergigen nördlichen Havelufer. 946/948 wurde von König Otto I. das Bistum in Havelberg gegründet.

Weitere Informationen:
• Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO)
www.ekbo.de
• Domstift Brandenburg an der Havel
www.dom-brandenburg.de
• Projektbüro und Verein „Kirche & BUGA 2015“
www.ev-kirche-rathenow.de

und bei Amanda Hasenfusz,
Pressesprecherin des ZV BUGA 2015 Havelregion
amanda.hasenfusz(at)buga-2015-havelregion.de
Tel  03386 / 212 80-215

Fax 03386 / 212 80-14

 

 

Archiv

>>Presseakkreditierung für Festakt

>>Medienberichte zur BUGA

>>NABU-Kochbuch Havellandschaft erschienen

>>Bald geht's los!

>>LOTTO mit dem "grünen Daumen"

>>8.000 Karten für BUGA ERWACHEN

>>BUGA und Bahn gehören einfach zusammen

>>Informationen zu den Eröffnungsfeierlichkeiten

>>Aufruf an junge Friedhofsgärtner!

>>Mit Wilma Wels auf dem BUGA-Gelände

>>BUGA 2015 auf der ITB

>>Frühlingsanfang: Wie geht es den BUGA-Pflanzen?

>>Und die Gewinner sind...

>>Silbereisen & Haseloff meets BUGA

>>BUGA-Präsentationen auf der ITB 2015

>>Linienbus wirbt für die BUGA

>>Kooperation mit Landkreis Potsdam-Mittelmark

>>Zur Sache IGA: Kunst

>>Interview zum Grünen Klassenzimmer

>>Neujahrsempfang der Stadt Genthin

>>Ausstellung im City Carré Magdeburg

>>BUGA-Busreiseangebote jetzt finden

>>Ein Themengarten für Wernigerode

>>Stöbern, stöbern, stöbern

>>Brandenburgs Finanzminister Görke besucht BUGA-Zentrale

>>Jetzt Dauerkarten kaufen!

>>Schlüssel für sanierte Blumenhallenschaukirche „St. Laurentius“ wurde übergeben

>>BUGA-Resümee Grüne Woche 2015

>>Schlüsselübergabe St. Laurentiuskirche

>>80. Internationale Grüne Woche:

>>BUGA-Veranstaltungen ohne zusätzlichen Eintritt genießen!

>>BUGA-App zum Download

>>BUGA 2015 auf der 80. Internationalen Grünen Woche in Berlin präsent

>>Havel-BUGA 2015 gibt Impulse für die Entwicklung der Region

>>Vertragsunterzeichnung mit MDR

>>Der offizielle BUGA-Reiseführer ist da!

>>BUGA-Anreise mit Bus & Bahn

>>Unsere Maskottchen-Erfinderin

>>Eröffnung des Hauptbahnhofes in Brandenburg an der Havel

>>Der BUGABOTE Nr. 10 ERSCHEINT

>>Fünfzehn weitere Auszeichnungen VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Jens Spanjer zum neuen DGGL-Präsidenten gewählt

>>Die deutsche Baumschulwirtschaft ist in Berlin

>>Gartenschauen 2015 kooperieren

>>Wie kommt das Staunen auf die Fläche?

>>Langnese sucht Mitarbeiter

>>Wettbewerb für die größte BUGA-Fläche Nördliche Geraaue abgeschlossen

>>Die BUGA-Idee strahlt auf Thüringen aus - Bewerbungsverfahren für Außenstandorte gestartet

>>BEREIT FÜR DIE BUGA 2015?

>>BUGA-Kirchtürme grüßen

>>Der i-Punkt GRÜN

>>Interview mit Jürgen Mai zu seinem neuen Buch

>>Spatenstich zum Baubeginn auf dem Weg zur IGA Berlin 2017

>>Touristische Auskünfte & Buchungen wurden von BUGA-Partnern übernommen

>>Eine Weide für den Volkspark

>>Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft war Aussteller auf dem Deutschen Tourismustag

>>BUGA-City-Skyliner wird höchster Aussichtspunkt in der Havelregion

>>Vom „Ursprung allen Lebens“ zum „Garten Eden“

>>Weinbergbrücke wurde eingeweiht

>>Busunternehmen informieren sich

>>MDR und rbb berichten über die BUGA

>>Alle Wege führen zur BUGA

>>CTOUR-Medientreff in Stölln

>>BUGA-Bus ab sofort in der gesamten Havelregion unterwegs

>>BUGA 2015 Havelregion begrüßt zukünftige Gäste & Besucher

>>Die Gärtnermärkte zur BUGA 2015: JETZT BEWERBEN!

>>Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH und BUGA-Zweckverband kooperieren

>>Degewo wurde Partner der IGA Berlin

>>Die BUGA-Herbstpflanzungen stehen vor der Tür

>>Förderverein will an der IGA 2017 teilnehmen

>>BUGA 2015 Havelregion: Bereits über 10.000 BUGA-Dauerkarten verkauft

>>Sonderhalt in Rathenow. Intercity hält zur BUGA in Rathenow.

>>Das „Grüne Klassenzimmer“ zur BUGA 2015 Havelregion: Wissen & Wachsen

>>Die BUGA-Baustellenführungen 2014 sind zu Ende

>>Der BUGABOTE Nr. 9 erscheint am 20. September 2014

>>Auszeichnung: „Silberne Landschaft“ für Heiner Baumgarten

>>Ausstellerinformationstag der BUGA 2015 Havelregion begeisterte die Gärtner

>>DIFU-Seminar Gartenschauen: Trends, Konzepte und Perspektiven

>>DBG unterstützt Summerschool der Karl-Foerster-Stiftung

>>Vorbereitung auf den BUGALOO - Einladung zum Ernte-Camp

>>Laufen und Radfahren für die Bundesgartenschau 2015 Havelregion

>>Gärtnerischer Wettbewerb „Gehölze, Rosen, Stauden und Wechselflor" auf der IGA Berlin 2017

>>Verlosung der BUGA-Grabzeichen an die Friedhofsgärtner

>>Zur Sache IGA – Waldentwicklung Kienberg

>>Informations-Pavillons im IGA-Gelände

>>BUGA-Zweckverband gewinnt neuen Partner: Rosenstadt Sangerhausen GmbH

>>Premnitzer Grünzug und Uferpromenade im BUGA-Bauwirbel

>>Testaufbau eines „Steppengleiters“ im BUGA-Fliegerpark Stölln

>>Neuer Rekord bei den Besuchszahlen für die Baustellenführungen!

>>Baubeginn für Themengärten auf dem BUGA-Packhof in Brandenburg an der Havel

>>Sehen was wächst: BUGA-Baustellenführungen am 31. Juli 2014

>>Neue Auszeichnungen mit BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Klassisches Element der Gartenkunst: Der Senkgarten

>>Erster BUGA-Rundgang mit OB Mergel

>>BUGA-2015-Werbung beim Sachsen-Anhalt-Tag 2014

>>memento mori: Nachsinnen über Vergänglichkeit im Garten „Grabgestaltung & Denkmal“

>>Höchste Auszeichnung des deutschen Kleingartenwesens geht 2014 an DGG-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Klaus Neumann

>>Mundraub wird zur BUGA salonfähig

>>1.000ste BUGA-Dauerkarte wurde heute verkauft

>>Hotelschiff MS Felicitas bekam kürzlich BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN