Rosengruß aus Aschersleben

DBG-News BUGA Havelregion 2015 - 06/15


Rosengruß aus der ältesten Stadt Sachsen-Anhalts in BUGA-Stadt Havelberg

Verschönerungsverein Aschersleben e.V. pflanzte am 27.06.2015 Hochstamm-Rose „Aschersleben“ auf BUGA-Areal in Havelberg

Am 27.06.2015 war es soweit – eine Rose namens „Aschersleben“fand einen schönen Platz in der BUGA-Kleingartensparte im Dombezirk der Hansestadt Havelberg. Die Rose ist ein Geschenk des Verschönerungsvereins Aschersleben e.V. und als floraler Gruß aus der Stadt der 3. Landesgartenschau Sachsen-Anhalt, die im Jahr 2010 in Aschersleben stattfand, zu verstehen.
Frank Schröder, Leiter Planung und technische Durchführung im BUGA-Zweckverband, begrüßte zur Rosenpflanzung den Rosenkavalier der Stadt Aschersleben Steffen Amme sowie den Leiter der Mitteldeutsche Baumschulen in Reinstedt, Markus Lohmann. Letztgenannter ist der Züchter der Rose. Auch der Bürgermeister der Hansestadt Havelberg, Bernd Poloski, ließ es sich nicht nehmen und war anwesend. Er danke allen Beteiligten für ihr Engagement.

Die Botschaft hinter der Rose lautet, so Frank Schröder: Gartenschau-Städte grüßen sich gegenseitig und unterstützen sich gegenseitig.

Eine große Ehre wurde der ältesten Stadt Sachsen-Anhalts zu Teil, als im Zuge der Landesgartenschau 2010 eine Rose auf den Namen „Aschersleben“ getauft wurde. Dabei handelt es sich um eine Kleinstrauchrose, die zwischen 40 und 50 cm groß wird und eine halbgefüllte leuchtend dunkelrote Blüte besitzt. Sie gilt als florale Botschafterin der Stadt Aschersleben. „Die Kleinstrauchrose stammt vom internationalen Rosenzüchter Meilland und wurde 2008 vom Arbeitskreis Allgemeine Deutsche Rosenneuheitsprüfung (ADR) begutachtet“, weiß Steffen Amme, Mitglied des Verschönerungsvereins und Leiter der Arbeitsgruppe „Rosarium“ in Aschersleben. Die „ADR-Rose“ ist eine deutsche Qualitätsmarke für Rosen. Vor etwa 60 Jahren wurde die ADR-Prüfung gegründet, um Neuzüchtungen verwendungsgerecht zu beurteilen und um das Sortenbewusstsein zu schärfen. Anhand von Merkmalen, wie Winterhärte, Reichblütigkeit, Duft und Wuchsform, werden die Rosen von einer sachverständigen Jury über drei Jahre bewertet.

Der Verschönerungsverein bezog seine Kleinstrauchrosen bis 2014 von der Firma BKN-Strobel aus Schleswig-Holstein. Doch nun stellen sich die Mitarbeiter der Mitteldeutsche Baumschulen in Reinstedt dieser Aufgabe. „Wir haben die Lizenz zu produzieren vom Züchter bekommen“, berichtet der Leiter der Baumschule Markus Lohmann. Hintergrund der Idee war es, diese Rose in die Region rund um Aschersleben zu holen, um Interessenten die Möglichkeit zu geben, die Rose ganzjährig zu erwerben. Bisher gab es die Kleinstrauchrose nur im Frühjahr und im Herbst über den Verein zu erwerben. „Die Idee, eine Ascherslebener Rose auf den Markt zu bringen, kam vom Verschönerungsverein, der zur Zeit der Landesgartenschau dessen Förderverein war. Mit der Rose soll nicht nur die älteste Stadt Sachsen-Anhalts geehrt werden, sondern soll als florale Botschafterin die Stadt über ihre Grenzen hinweg bekannt machen“, so Amme weiter.

In 2014 wurde der erste Versuch gestartet, eine Hochstamm-Variante der Rose „Aschersleben“ zu züchten. „Der Versuch die Rose auf einen Wildrosenstamm zu veredeln, hat geklappt“, freut sich Steffen Amme vom Verschönerungsverein. „Der Wildrosenstamm hat mehrere Vorteile. Er hat keine Dornen und bringt sehr lange Triebe. Wir haben zwei bis drei Rosen auf dem Stamm veredelt, dadurch wird die Pflanze kräftiger“, sagt Markus Lohmann.  

Nun soll die Hochstamm-Variante, genau wie die Kleinstrauchrose der Sorte „Aschersleben“ als florale Botschafterin der ältesten Stadt Sachsen-Anhalts tätig sein.

Der erste Hochstamm, der bereits Knospen trägt, wurde heute auf der BUGA präsentiert und erstmals in Blüte der Öffentlichkeit gezeigt.

Text: Amanda Hasenfusz (BUGA.ZV) & Steffan Amme (Verschönerungsverein ASL) 
Bilder: Thomas Uhlemann (BUGA-ZV)

Archiv

>>Kirchen und Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH besiegeln Projekt-Partnerschaft

>>BUGA23: Land unterstützt Stadt mit über 51 Mio. Euro!

>>Gelbe Blütenpracht auf der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 – Zonta-Rosen gepflanzt

>>Auftakt zur Aktion "Beet sucht Freund" des Freundeskreises der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Neugestaltung des Campusparks – Solitärbäume werden freigestellt

>>Aufbruch zu neuen Ufern – Haßmersheimer Fähre wird Teil der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>40.000 Besucher beim sonnigen IGA-Finale

>>Offizielle BUGA-Fahne weht jetzt auf dem Heilbronner Marktplatz

>>Grüner wird`s nicht: Noch sieben Tage Internationale Gartenausstellung in Berlin

>>Justizminister Guido Wolf und Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL zu Besuch auf dem Gelände der Bundesgartenschau

>>Freizeit-Tipp: 35 Tage volles IGA-Programm mit dem Herbst-Ticket

>>4000 Besucher beim BUGA-Sportfest – Begeisterte Stand-up-Paddler auf dem Karlssee

>>Bundesgartenschau- und Grünzugsplanungen auf Spinelli können weiter konkretisiert werden

>>BUGA-Aufsichtsrat vergibt Gastronomie auf dem Gelände an mehrere regionale Gastronomen sowie einen Caterer

>>Kongress Urbane Qualitäten am 28.09.2017

>>Wechsel der Ausstellungsbevollmächtigten bei der BUGA Heilbronn 2019

>>BUGA-Sportfest mit Angeboten von 20 Vereinen – Erstmals Stand-up-Paddeln auf dem Karlssee

>>Staufrei zur BUGA Heilbronn – 11. BUGA-Café zum Thema Verkehrsmanagement

>>35 Tage volles IGA-Programm mit dem Herbst-Ticket

>>Umweltbildung auf der IGA Berlin 2017 als Modell für andere Berliner Bezirke

>>Dahlien begeistern IGA-Gäste

>>Wüste und Urwald für Thüringen

>>Religionen und Glaubensgemeinschaften im „Dialog der Kulturen“ auf der IGA Berlin 2017

>>50 Friedhofsgärtnereien an drei Tagen in Aktion: 82 Mustergräber auf der IGA Berlin 2017 erhalten Herbstfarben

>>9. BUGA-Dialog zum Wüsten- und Urwaldhaus Danakil

>>Nominiert für Auszeichnung des World Architecture Festival

>>Sommerblüte auf der Internationalen Gartenausstellung: Ein Mehr aus Farben und Bildern

>>Eine Künstlerkooperation der besonderen Art: Auf der IGA Berlin 2017 vollenden Bienen die Installation „Factories“ von Michael Sailstorfer

>>Das Ferienmontags-Ticket: Für Balkonien-Liebhaber, Daheimbleiber und Berlinurlauberinnen - Zum Ferientarif auf die IGA Berlin 2017

>>BUGA-Baustellenführung mit Oberbürgermeister Harry Mergel

>>12.000 Besucher beim Baustellenfest auf dem BUGA-Gelände bei lockerer Stimmung

>>Bergfest für die Internationale Gartenausstellung in Berlin 2017

>>Ehemaliger Erfrierungsschutz am Lauerweg wird abgerissen

>>Urlaubsfeeling auf der IGA Berlin 2017 – Ein großartiges Erlebnis für alle Generationen

>>IGA-Führungen mit Petra Pelz, Staudenexpertin und Hans Heinrich Möller, Rosenexperte

>>Einweihung des Klangkunstwerks „Grün Hören“ auf der IGA Berlin

>>Ein weiteres Kunstprojekt startet auf der IGA Berlin: „ANSPIEL“ von Seraphina Lenz

>>Sieger im Berufswettbewerb der Landschaftsgärtner Berlin/Brandenburg stehen fest

>>Die BUGA fängt im Norden an

>>Studierende aus Erfurt planen einen Baumgarten für die Buga

>>Nachtschicht im Blumenbeet: Jetzt wird der Sommerflor gepflanzt

>>Kölner Rheinpark feiert Jubiläumsjahr 2017: ein Fest für die ganze Familie

>>IGA-Lauft:Zwillinge kamen als Schnellste ins Ziel

>>Rosige Zeiten auf der IGA Berlin 2017

>>Kongress „Garten und Medizin” unterstreicht Stellenwert von Grün

>>BUGA sucht Gastronomen für die Bewirtung der Bundesgartenschau im Jahr 2019

>>Aktionswoche über die Pfingstferien auf der IGA

>>Funkenflug im Neckarwasser

>>Nachwuchs auf der Internationalen Gartenausstellung: Das Kälbchen Osha

>>Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. heißt 200. Mitglied willkommen

>>Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer auf der IGA Berlin

>>Bundesministerin Hendricks besucht DDV-Biodiversitätsdach

>>BUGA Mannheim 2023: Leitentscheidung für den Grünzug Nord-Ost – Gemeinderat stimmt für die Bundesgartenschau

>>DBG im „Weißbuch Stadtgrün“ des Bundesumweltministeriums

>>Thüringer Gartennetzwerk zur BUGA Erfurt 2021

>>BUGA-Seen werden befüllt – Nachhaltigkeit im Zentrum

>>Nordsternpark Gelsenkirchen erhält 2017 den Ehrenpreis der DBG

>>Bundesbauministerin Barbara Hendricks auf der IGA Berlin 2017

>>Buchtipp zur BUGA Erfurt 2021

>>Ein mobiler Pop-Up-Garten in Erfurt

>>Brücke über die Bahngleise am Hauptbahnhof wird zurückgestellt

>>Am 13.04.2017 eröffnet die erste Internationale Gartenausstellung Berlins!

>>Klimawandel in Mannheim. Welchen Beitrag leistet der Grünzug Nordost?

>>„Gartenschauen sind in Erfurt zu Hause!“

>>Familien freundliche Entrittspreise für die BUGA Heilbronn

>>Das wird das Erlebnis BUGA Erfurt 2021!

>>Mannheimer Gärten - Frühlingserwachen in der Stadtbibliothek

>>Das Top-Reiseziel 2017: Die Internationale Gartenausstellung (IGA) in Berlin

>>BUGA stellt ihre ersten offiziellen Partner vor: 13 Unternehmen aus der Region engagieren sich bereits jetzt für das Großprojekt

>>Deutscher Gartenbuchpreis auf Schloss Dennenlohe vergeben

>>Machbarkeitsstudie in Auftrag

>>Corporate Design der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH mit interna-tionalen Design Awards ausgezeichnet

>>Die BUGA kommt im Jahr 2021 nach Erfurt

>>Der aktuelle Stand zum Ausstellungskonzept der BUGA Erfurt 2021

>>Planungen zum 170-tägigen Gartenfest im Jahr 2021

>>Rodungen im Bereich des Neckaruferparks notwendig – neun Bäume betroffen

>>Millionen-Förderung für DANAKIL im egapark

>>Beweidung zur Iga Berlin 2017 - Der künftige „Arche-Park“ entsteht

>>Fast 30.000 verkaufte BUGA-Brote im ersten halben Jahr

>>Vorgeschmack auf Berlins buntes Gartenfestival

>>Garten neu (er)leben – mitten in der Hauptstadt

>>Exklusive Serviceangebote der IGA Berlin 2017 für Busreiseveranstalter

>>Innenarchitekten und Floristen entwickeln Ideen für die Gestaltung der ABX-Halle – Ausstellung in der Stadtgalerie

>>BUGA Heilbronn 2019 stellt weitere Weichen für nachhaltige Stadtentwicklung - Seen werden geflutet, Stauden und Rosen gepflanzt

>>Neuer Internet-Auftritt im Corporate Design: Piktogramme, Quicklinks und Videos führen durch die Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Ausschreibung zur Machbarkeitsstudie für die BUGA 2031 ist angelaufen

>>Schwerin wird vielleicht 2025 eine zweite BUGA ausrichten

>>DBG Verwaltungsrat beschließt die IGA Metropole Ruhr 2027

>>BUGA pflanzt derzeit etwa 180 Bäume im Seepark und im Neckarhabitat

>>So vielfältig wie die Hauptstadt selbst - das Veranstaltungsprogramm der IGA Berlin 2017

>>Aufbruch.Heilbronn – Knotenpunkt Inselspitze

>>Fit und gesund zur IGA: Die AOK Nordost ist offizieller Gesundheitspartner der IGA Berlin 2017

>>Beim 8. BUGA-Café widmet sich Volker Kugel dem Thema „Garten als Paradies“

>>Projektvorstellung Stadtausstellung Neckarbogen in Heilbronner Harmonie:

>>Umweltbildung auf der IGA Berlin 2017

>>Heilbronn-Barometer belegt hohe Akzeptanz der Bundesgartenschau 2019

>>Offizielle Bewerbung für die BUGA Schwerin 2025 bei der Deutschen Bundesgartenschau-GmbH eingereicht

>>Mittelrheintal: Bewerbung für BUGA 2031 beschlossen

>>Aufsichtsrat der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 will den Schiffspendel-verkehr auf dem Neckar stärken - keine Seilbahn für die BUGA

>>Heilbronner Stimme ist Medienpartner der Bundesgartenschau Heilbronn 2019