Ulrich-Wolf-Preis für junge Landschaftsarchitekten zur IGA Berlin 2017

DBG-News IGA Berlin 2017 - 11/15

Gemeinsam gärtnern in der Stadt: Junge Landschaftsarchitektinnen und -architekten können einen städtischen Kleingarten für die Internationale Gartenausstellung 2017 (IGA)  im Rahmen des Ideenwettbewerbes um den nächsten Ulrich-Wolf-Preis neu denken. Gestern startete der Wettbewerb, der von der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL e.V.) in Kooperation mit der Baumschule Lorenz von Ehren und der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017 (IGA Berlin 2017) ausgelobt wird. Weitere Kooperationspartner sind der Landesverband Berlin der Gartenfreunde e.V. und weka Holzbau GmbH.

Studierende und Absolventen der Fachrichtung Landschaftsarchitektur werden eingeladen, einen Kleingarten als „Startergarten" zu entwerfen, der sowohl für junge Familien geeignet ist als auch für Freunde, Bekannte oder Naturverbundene, die sich eine Parzelle teilen möchten. Die Gestaltung des Gartens soll dabei eine variable Nutzung ermöglichen, so dass sich Städter nach ihren individuellen Vorstellungen im Gärtnern ausprobieren können. „Schon seit 200 Jahren besteht die Tradition des Gärtnerns im gepachteten kleinen Garten. Diese Gärten sind heute beliebter denn je, vor allem in der Stadt. Mit dem Wettbewerb möchten wir die Idee des Teilens und des gemeinsamen Gärtnerns in die Kleingärten holen und Gartenanfängern einen niedrigschwelligen Einstieg in das neue Hobby ermöglichen" erläutert Günter Landgraf, Präsident des Berliner Landesverbandes der Gartenfreunde. „Der Ulrich-Wolf-Preis möchte Studenten und Berufsanfängern die Gelegenheit geben zu zeigen, was sie können. Das diesjährige Thema des Wettbewerbs stößt ein Pilotprojekt an, das das Kleingärtnern um zeitgemäße Facetten bereichern könnte" fügt DGGL-Bundesgeschäftsführerin Karin Glockmann hinzu.

Der Gewinnerentwurf soll bis zur IGA Berlin 2017 als Ausstellungsbeitrag in der Kleingartenanlage „Am Kienberg" in Marzahn-Hellersdorf gebaut werden. Der 600 Quadratmeter große Schaugarten befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum IGA-Gelände. „Sehr gern greifen wir die Idee der Gartenfreunde auf und unterstützen sie dabei, einen innovativen Kleingarten anlässlich der IGA zu realisieren. Die betreffende Parzelle haben wir bereits vom Bezirksverband gepachtet. Nun sind wir gespannt auf die Gestaltungsentwürfe", sagt IGA-Geschäftsführerin Katharina Langsch.

Der Wettbewerb um den 21. Ulrich-Wolf-Preis startete am 2. November 2015 und richtet sich an junge Landschaftsarchitektinnen und -architekten. Wettbewerbsbeiträge können bis 1. März 2016 eingereicht werden. Die Preisverleihung wird im Frühjahr 2016 im Rahmen einer IGA-Veranstaltung in Berlin Marzahn-Hellersdorf stattfinden, bei der alle eingereichten Arbeiten ausgestellt werden. Drei Preise mit einem Preisgeld von insgesamt 3.500 € werden vergeben. Die Baumschule Lorenz von Ehren verleiht eine gesonderte Auszeichnung für eine besonders qualifizierte Pflanzen- und Gehölzverwendung. Gestern startete der Wettbewerb, der von der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL e.V.) in Kooperation mit der Baumschule Lorenz von Ehren und der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017 (IGA Berlin 2017) ausgelobt wird. Weitere Kooperationspartner sind der Landesverband Berlin der Gartenfreunde e.V. und weka Holzbau GmbH. Informationen zum Ulrich-Wolf-Preis:

 Weiterführende Informationen: www.iga-berlin-2017.de

 

 

Archiv

>>Die BUGA fängt im Norden an

>>Studierende aus Erfurt planen einen Baumgarten für die Buga

>>Nachtschicht im Blumenbeet: Jetzt wird der Sommerflor gepflanzt

>>Kölner Rheinpark feiert Jubiläumsjahr 2017: ein Fest für die ganze Familie

>>IGA-Lauft:Zwillinge kamen als Schnellste ins Ziel

>>Rosige Zeiten auf der IGA Berlin 2017

>>Kongress „Garten und Medizin” unterstreicht Stellenwert von Grün

>>BUGA sucht Gastronomen für die Bewirtung der Bundesgartenschau im Jahr 2019

>>Aktionswoche über die Pfingstferien auf der IGA

>>Funkenflug im Neckarwasser

>>Nachwuchs auf der Internationalen Gartenausstellung: Das Kälbchen Osha

>>Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. heißt 200. Mitglied willkommen

>>Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer auf der IGA Berlin

>>Bundesministerin Hendricks besucht DDV-Biodiversitätsdach

>>BUGA Mannheim 2023: Leitentscheidung für den Grünzug Nord-Ost – Gemeinderat stimmt für die Bundesgartenschau

>>DBG im „Weißbuch Stadtgrün“ des Bundesumweltministeriums

>>Thüringer Gartennetzwerk zur BUGA Erfurt 2021

>>BUGA-Seen werden befüllt – Nachhaltigkeit im Zentrum

>>Nordsternpark Gelsenkirchen erhält 2017 den Ehrenpreis der DBG

>>Bundesbauministerin Barbara Hendricks auf der IGA Berlin 2017

>>Buchtipp zur BUGA Erfurt 2021

>>Ein mobiler Pop-Up-Garten in Erfurt

>>Brücke über die Bahngleise am Hauptbahnhof wird zurückgestellt

>>Am 13.04.2017 eröffnet die erste Internationale Gartenausstellung Berlins!

>>Klimawandel in Mannheim. Welchen Beitrag leistet der Grünzug Nordost?

>>„Gartenschauen sind in Erfurt zu Hause!“

>>Familien freundliche Entrittspreise für die BUGA Heilbronn

>>Das wird das Erlebnis BUGA Erfurt 2021!

>>Mannheimer Gärten - Frühlingserwachen in der Stadtbibliothek

>>Das Top-Reiseziel 2017: Die Internationale Gartenausstellung (IGA) in Berlin

>>BUGA stellt ihre ersten offiziellen Partner vor: 13 Unternehmen aus der Region engagieren sich bereits jetzt für das Großprojekt

>>Deutscher Gartenbuchpreis auf Schloss Dennenlohe vergeben

>>Machbarkeitsstudie in Auftrag

>>Corporate Design der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH mit interna-tionalen Design Awards ausgezeichnet

>>Die BUGA kommt im Jahr 2021 nach Erfurt

>>Der aktuelle Stand zum Ausstellungskonzept der BUGA Erfurt 2021

>>Planungen zum 170-tägigen Gartenfest im Jahr 2021

>>Rodungen im Bereich des Neckaruferparks notwendig – neun Bäume betroffen

>>Millionen-Förderung für DANAKIL im egapark

>>Beweidung zur Iga Berlin 2017 - Der künftige „Arche-Park“ entsteht

>>Fast 30.000 verkaufte BUGA-Brote im ersten halben Jahr

>>Vorgeschmack auf Berlins buntes Gartenfestival

>>Garten neu (er)leben – mitten in der Hauptstadt

>>Exklusive Serviceangebote der IGA Berlin 2017 für Busreiseveranstalter

>>Innenarchitekten und Floristen entwickeln Ideen für die Gestaltung der ABX-Halle – Ausstellung in der Stadtgalerie

>>BUGA Heilbronn 2019 stellt weitere Weichen für nachhaltige Stadtentwicklung - Seen werden geflutet, Stauden und Rosen gepflanzt

>>Neuer Internet-Auftritt im Corporate Design: Piktogramme, Quicklinks und Videos führen durch die Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Ausschreibung zur Machbarkeitsstudie für die BUGA 2031 ist angelaufen

>>Schwerin wird vielleicht 2025 eine zweite BUGA ausrichten

>>DBG Verwaltungsrat beschließt die IGA Metropole Ruhr 2027

>>BUGA pflanzt derzeit etwa 180 Bäume im Seepark und im Neckarhabitat

>>So vielfältig wie die Hauptstadt selbst - das Veranstaltungsprogramm der IGA Berlin 2017

>>Aufbruch.Heilbronn – Knotenpunkt Inselspitze

>>Fit und gesund zur IGA: Die AOK Nordost ist offizieller Gesundheitspartner der IGA Berlin 2017

>>Beim 8. BUGA-Café widmet sich Volker Kugel dem Thema „Garten als Paradies“

>>Projektvorstellung Stadtausstellung Neckarbogen in Heilbronner Harmonie:

>>Umweltbildung auf der IGA Berlin 2017

>>Heilbronn-Barometer belegt hohe Akzeptanz der Bundesgartenschau 2019

>>Offizielle Bewerbung für die BUGA Schwerin 2025 bei der Deutschen Bundesgartenschau-GmbH eingereicht

>>Mittelrheintal: Bewerbung für BUGA 2031 beschlossen

>>Aufsichtsrat der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 will den Schiffspendel-verkehr auf dem Neckar stärken - keine Seilbahn für die BUGA

>>Heilbronner Stimme ist Medienpartner der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Der Kartenvorverkauf für die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017 beginnt!

>>Bewerbung um IGA 2027 geht in entscheidende Phase

>>8.000 Besucher beim Baustellenfest auf dem BUGA-Gelände – positive und entspannte Stimmung

>>Der Herbst wird #goldIGA: IGA-Herbstfest in den Gärten der Welt

>>Neue Sicht auf Landschaft

>>Erste Probefahrt mit der Berliner Seilbahn

>>Die IGA-Seilbahn-Kabine geht „auf Tour“

>>BUGA-Baustellenfest mit Programm für Kinder und Erwachsene

>>Neues von der Baustelle: Beweidung zur IGA

>>Aufsichtsrat genehmigt Planungen für BUGA-Seilbahn

>>Spatenstich für Baufeld H und J der Stadtausstellung Neckarbogen

>>Baubeginn des Umweltbildungszentrums

>>Neues von der Baustelle: Rohbau der neuen Tropenhalle fertiggestellt

>>Zeitgenössische Kunst auf der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017

>>Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. wächst - Luftballone flogen bis nach Österreich

>>Impulsgeber der Stadtentwicklung und Kulturgut:

>>Frisches Grün im Lauerweg 2

>>Baubeginn für den IGA-Parkplatz an der L33

>>Zeitgenössische Kunst auf der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017

>>Alle 22 Grundstücke der Stadtausstellung Neckarbogen

>>Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. gegründet

>>Fotoprojekt mit Künstler Willi Dorner auf dem BUGA-Gelände – Jeder kann dabei sein

>>Countdown-Uhr auf dem Heilbronner Marktplatz zählt die Tage . . .

>>Botschafter der Bundesgartenschau – Gründungsveranstaltung des Vereins „Freunde der Bundesgartenschau“

>>Duftende "Kiss me Kate"

>>Berlins Seilbahn - Die ersten Kabinen vor Ort

>>Ein MEHR aus Farben - die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017

>>Baustellenführung

>>Spatenstich Neckarbogen – Bau der Stadtausstellung startet

>>Mannheimer Delegation besucht BUGA-Vorbereitungen in Heilbronn

>>Wohnungsgenossenschaften aus Marzahn-Hellersdorf unterstützen die IGA Berlin 2017

>>1. BUGA-Zeitung erschienen

>>Erstes BUGA-Sportfest

>>Kommunikationsagentur WE DO gewinnt Kreativausschreibung der IGA Berlin 2017

>>Vorstellung interkultureller Garten

>>Schiffstaufe

>>Seilzug für die Berliner Seilbahn

>>Kaktusrutsche und Riesenpuffbohne: Egapark-Spielplatz wiedereröffnet