„Wer gärtnert, spart zehn Euro Praxisgebühr!“

DBG-News , IGS Hamburg 2013 - 08/12

John Langley gibt nicht nur Tipps zu Blumen und Pflanzen, der bekannte igs-Gärtner hat auch bisweilen Ratschläge zur Gesundheit, so wie am vergangenen Samstag bei der Mitmach-Pflanzaktion „Grüner Pfad“ auf dem Hansaplatz. Kreativ und interessiert beteiligten sich Anwohner und Passanten an der Aktion, die zusammen von der internationalen gartenschau hamburg (igs 2013) und BIOerleben initiiert wurde. „Wer gärtnert, spart zehn Euro Praxisgebühr“, munterte er die Anwohner der Bremer Reihe auf, sich an der Gestaltung des „Grünen Pfads“zu beteiligen, der auf die BIOerleben am 11. August auf dem Hansaplatz verweist. Auch hier wird der igs-Gärtner seine wertvollen Tipps weitergeben und sich mit Lisa Speck von Fair Trade Stadt Hamburg und Axel Keller und Reiner Broitzmann vom BIÖRN e.V. der Öko-Regionalinitiative zu einem Gespräch auf der Bühne treffen. 

Besucherinnen und Besucher können den Weg zur BIOerleben, die am kommenden Samstag von 11 bis 20 Uhr auf dem Hansaplatz stattfindet, nicht verfehlen. Kreativ und liebevoll gepflanzte Blumenkübel weisen den Weg die Bremer Reihe zum Hansaplatz hinauf, farbige Banderolen mit Wegweiser und grünen Bändern setzen bunte Akzente zwischen Chrysanthemen, Purpurglöckchen und Fuchsien.

Wie man richtig pflanzt, erklärte igs-Gärtner John Langley den interessierten Anwohnern bei der Pflanzaktion. Hier noch eine Pflanze, da noch ein wenig gießen. Eine Stunde später waren die acht Blumenkübel fertig und konnten ihren Platz im „Grünen Pfad“ einnehmen. Um die Pflege der Blumenkübel kümmern sich bis zur BIOerleben die Anwohner teilweise selber und übernehmen sogenannte „Patenschaften“.     

Die BIOerleben ist ein Sommerevent der besonderen Art. Über 60 Aussteller aus der Metropolregion werden erwartet – vom Landwirt über den Winzer, Fischer und Naturkosthändler bis hin zum Spitzenkoch. Neben Gärtnertipps von John Langley um 12.20 Uhr und 14.30 Uhr stehen unter anderem eine Kochshow mit Kindern aus St. Georg und die Naturmodenschau Vogue Verte auf dem Programm. Weitere Infos unter www.bioerleben.info.

Informationen gibt es zum Trendthema eBike oder CarSharing ebenso wie zum Leitthema ökologischer Landbau. Auch die jüngsten Besucher werden bei „BIOerleben“ auf ihre Kosten kommen. Sie dürfen sich beim Melken der Pappkuh und beim „Kartoffeln buddeln“ ausprobieren oder an der Kinderkochbar von prominenten Vorbildern lernen, wie man Kulinarisches aus Lebensmittelresten zaubert, oder auf dem Steckenpferd-Parcours als Ritter St.Georg den Drachen Dragomir jagen.

BIOerleben und igs 2013

Die Qualität spielt nicht nur nach, sondern auch während der Gartenschau für die igs 2013 eine maßgebliche Rolle. Regional, saisonal, gentechnikfrei, aus ökologischem Anbau und fair gehandelt: Das sind die Qualitätskriterien, die die internationale Gartenschau für den Verkauf von Produkten auf ihrem Gelände voraussetzt. Sicherlich können sie nicht immer von allen Partnern zu hundert Prozent erfüllt werden. Dennoch macht der Anspruch deutlich, wofür die Gartenschau steht: für gesunde Ernährung, ökologisches Wirtschaften, faire Preise und den klimafreundlichen Kauf regionaler und saisonaler Produkte.

Fotos stehen ab sofort unter www.igs-hamburg.de/presse/aktuelle-pressebilder zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Andrea Ubben, Michael Langenstein, Kerstin Feddersen

Tel. +49(0)40-226 31 98 -402/-401/-400

presse@igs-hamburg.deMit freundlichen Grüßen

Archiv

>>BUGA-INFOTOUR zu Gast in Bad Belzig

>>Bürgerplanungsgruppe Spinelli Baracks legt Eckpunkte fest

>>„Eis geht immer“ & „So schmeckt Glück“: Langnese sponsert BUGA 2015

>>BUGA-INFOTOUR zu Besuch in der Landeshauptstadt Magdeburg

>>BUGA-Straßenbahn ab sofort in Brandenburg an der Havel unterwegs

>>Buga 2015: jetzt anmelden für Freilandwettbewerbe

>>Neue Preisrichter: Friedhofsgärtner für Gartenschauen personell gut aufgestellt

>>BUGA-INFOTOUR zu Besuch in der Stadt Burg

>>Regionalverband Ruhr initiiert Interessensbekundungsverfahren für eine IGA 2027

>>BUGA-INFOTOUR am 05.Februar 2014 im Luftkurort Arendsee (Altmark)

>>BUGA 2015 Havelregion präsentiert „Verkaufshandbuch Bustouristik & Gruppen“ auf ITB 2014

>>Der BdB zieht nach Berlin

>>BUGA-INFOTOUR in der Hansestadt Salzwedel

>>Jetzt bewerben: Gärtnermärkte in allen 5 BUGA-Standorten gehen in die Planung

>>Fliegerpark Stölln: Umfeld der „LADY AGNES“ wird neu gestaltet

>>BUGA 2015 Havelregion & Internationale Grüne Woche 2014 in Berlin

>>Auf die Spitze getrieben: 50 go-tic-häuser werden zu Pavillonbauten für die BUGA

>>BUGA-INFOTOUR stoppt am Mittwoch, den 15. Januar 2014 in Tangermünde

>>Stück für Stück zur BUGA 2015 Havelregion

>>Machbar: Beton im Garten

>>Weitere BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN vergeben

>>BUGA-Gästeführerausbildung beginnt Anfang 2014

>>Vertragsunterzeichnung mit den ersten Preisträgern aus dem IGA-Wettbewerb

>>Vertragsunterzeichnung mit BUGA-Hauptsponsor Sparkasse

>>ega unterstützt den Verkauf der BUGA-Münze

>>BUGA im Fernsehen: Sendung Gartenzeit des rbb berichtet

>>Tag 500 vor Beginn der BUGA 2015 Havelregion

>>BUGA sichtbar machen: Litfaßsäule mit BUGA-Informationen für Premnitz

>>FIT FÜR DIE BUGA - Veranstaltung in Brandenburg an der Havel

>>Auftakt für den IGA-Campus

>>24 Windsäcke für den Fliegerpark im BUGA-Standort Stölln

>>BUGA macht`s möglich: Über 70 neue Bäume für Premnitz

>>BdB: „Bundeskonzept grüne Infrastruktur“ und Ausweitung der Städtebauförderung - wichtige Signale der Politik

>>Ideen für einen Themengarten der BUGA Havelregion gesucht

>>2000 Tage bis zur Eröffnung am 26. April 2019

>>Manfred Rademacher übernimmt Veranstaltungsleitung der BUGA 2015 Havelregion

>>Positiver Bürgerentscheid: Ja zur BUGA Mannheim 2023

>>igs hamburg 2013: GaLaBau-Betriebe mit Ehrenpreisen ausgezeichnet

>>120 igs-Mustergräber jetzt mit neuem Herbstflor

>>Starker Auftritt des Rheinländischen Gartenbaus auf der igs hamburg 2013

>>Die Apfelernte beginnt: Senatorin Blankau eröffnet Apfelsaison auf igs 2013

>>Wenn der Sommer sein Bestes gibt

>>Ausstellungseröffnung zum Wettbewerb IGA Berlin 2017

>>Laufen und Radfahren für die Bundesgartenschau 2015 Havelregion

>>Von der Skulptur zur Architektur - Hamburger Architekten stellen dreidimensionale Raumskulptur aus

>>NDR Landpartie von der Gartenschau: Heike Götz besucht die igs 2013 und Projekte der IBA

>>Am Wochenende auf der Gartenschau: Y’Akoto, Orchesterfestival und Taschenlampenkonzert

>>BUGA-Souvenirshop online

>>Prof. em. Peter Latz erhält den Topos Landscape Award 2013

>>Teamzuwachs in der Havelregion: Henry Mertinkat wird „Klassensprecher“

>>Floristik international auf der igs: Gregor Lersch zu Gast

>>Halbe Zeit - voller Genuss für weitere 86 Tage

>>igs hamburg 2013: Die Halle steht Kopf: „Gesandte des Sommers“ locken mit orientalischem Flair - Teil 1

>>igs hamburg 2013: Die Halle steht Kopf: „Gesandte des Sommers“ - Teil 2

>>Oldtimertraktoren besuchen internationale gartenschau hamburg

>>Gänsehaut im Minutentakt – Ulrich Tukur und Max Mutzke begeistern auf der igs - Teil 1

>>Gänsehaut im Minutentakt – Ulrich Tukur und Max Mutzke begeistern auf der igs - Teil 2

>>1000 Gerbera für einen guten Zweck

>>Live: ZDF überträgt Gottesdienst von igs 2013

>>Jan Fedder begeistert von igs 2013

>>Die „Gala der Königin“ zeigt überwältigende Rosenpracht - Teil 1

>>Die „Gala der Königin“ zeigt überwältigende Rosenpracht - Teil 2

>>Erfahrungsaustausch auf der igs 2013: Gipfeltreffen künftiger Gartenschau-Städte

>>Finissage der Ausstellung „BUGA-Blick & Gartenträume“ - Teil 1

>>Finissage der Ausstellung „BUGA-Blick & Gartenträume“ - Teil 2

>>Der „Wilde Westen“ gastiert auf der igs hamburg 2013

>>Jubel in Koblenz: Seilbahn bleibt und Welterbestatus auch

>>Austausch und Dialog mit Trägern öffent- licher Belange zu BUGA-Verkehrskonzept

>>Erste Auszeichnungen mit BUGA-Siegel „Von der BUGA empfohlen“ vergeben

>>Rosige Zeiten auf Hamburger Gartenschau - Teil 1

>>Rosige Zeiten auf Hamburger Gartenschau - Teil 2

>>Und jetzt alle…! igs-Besucher werden größter Beatles-Chor Hamburg

>>9. Hallenschau auf der igs eröffnet: "Vom Tropenparadies nach Westfalen" (Teil 1)

>>9. Hallenschau auf der igs: "Vom Tropenparadies nach Westfalen" (Teil 2)

>>9. Hallenschau auf der igs: "Vom Tropenparadies nach Westfalen" (Teil 3)

>>9. Hallenschau auf der igs: "Vom Tropenparadies nach Westfalen" (Teil 4)

>>Startschuss für Nachwuchswerbekampagne des Zentralverbandes Gartenbau

>>Prämierung der Rosenneuheiten im Neuheitenwettbewerb der DEUTSCHEN ROSENSCHAU 2013

>>Gesprächsreihe Lebenspfad: Olaf Scholz im Gespräch mit Sabine Rossbach

>>Sonderaktion zur Ferienzeit – Gartenschau verbindet Generationen

>>Eröffnung der DEUTSCHEN ROSENSCHAU 2013

>>HipHop der Extraklasse, danach NightMusik im Inselpark für 9 Euro!

>>Sommertörn durchs Blütenmeer – Stauden und mehr

>>Kleine Gärten, grüne Städte - Kleingärtner feiern den „Tag des Gartens“

>>Sommer-Wechselflor löst Stiefmütterchen & Co. ab

>>1.237 Teilnehmer beim ersten Lauf durch die Gärten der Welt

>>„Expedition ins Wohnzimmer“: 7. Hallenschau zeigt trendiges Raumgrün

>>Was ist los auf der igs 2013? Hochzeitsgala, The Young Classx und NightMusic@InselPark

>>Von BUGA zu BUGA: Spektakulärer Lindentransport quer durch Deutschland

>>„Fang mit mir den Regenbogen“

>>6. Norddeutscher Gartenbautag

>>BUGA Mannheim 2023: die zweite große Chance zur Stadtentwicklung – Planungsgruppen beginnen

>>BUGA-Baustellenführung in Rathenow

>>igs-Nachbarschaftskarte ist Erfolgsmodell

>>In der 6. Hallenschau geht es über den „Farbäquator“

>>NABU ist offizieller Partner der Bundesgartenschau 2015

>>Auf „Route der Aromen“ in der 5. Hallenschau - Gartenbauverband Niedersachsen / Bremen glänzt mit Pflanzenqualität

>>Lokis Garten auf der igs 2013: „Anschauen immer, pflücken nie.“

>>Landschaftsgärtner-Cup Nord '13: Nachwuchstalente der grünen Zunft zeigen einander im Berufs-wettkampf, was eine Harke ist!

>>„O du schöner Rosengarten“: Einladung zum Wandelkonzert am 25. Mai 2013