Zukunftskongress des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten und der Bundesingenieurkammer Mai 2012

DBG-News - 05/12

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Akteure in der Infrastrukturentwicklung stärken und Infrastruktur in der Landschaft optimal gestalten wollen Landschaftsarchitekten und Ingenieure gemeinsam. Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) und die Bundesingenieurkammer veranstalteten dazu am Mittwoch, den 16. Mai 2012, den Zukunftskongress „Infrastruktur in der Landschaft“ im Literaturhaus in München mit über 220 Teilenehmern. Die Debatten und Gespräche, vorgestellten Beispiele aus Bauherren- und aus Planerperspektive lieferten den Anstoß für eine kooperative Optimierung der baukulturellen Praxis.
In seiner Rede betonte Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung: „Baukultur im Infrastruktursektor gründet sich auf drei Säulen: Ingenieurskunst, technische Innovationen und gestalterische Qualität. Baukultur umfasst aber auch den Respekt vor der Natur und einen kenntnisreichen, sensiblen Umgang mit der Landschaft – auch mit der Stadtlandschaft. Baukultur schließt zudem prozessbezogene Aspekte ein, insbesondere die Bürgerbeteiligung hervor.“ Im Bereich der klassischen Infrastrukturbauwerke und -anlagen, noch viel mehr aber beim Neu- und Ausbau der Netze, Anlagen und Einrichtungen erneuerbarer Energien wird Baukultur immer wichtiger. Die Erscheinungsbilder von Stadt- und Landschaftsräumen werden hier entscheidend beeinflusst.
Im Rahmen des Zukunftskongresses wurden die Aufgaben zu Infrastrukturen in der Landschaft aufbereitet und zur Diskussion gestellt, aktuelle Forschungsergebnisse sowie deutsche und internationale best-practice-Ansätze kommuniziert. Andrea Gebhard, Präsidentin des bdla, sagte einleitend: „Baukultur ist auch Planungskultur. Es ist wichtiger denn je, Wege aufzuzeigen, wie alltägliche Orte ihrer Bedeutung für das Gemeinwohl entsprechend gestaltet werden können. Raum als Ressource geht über die Expertise eines einzelnen Ressorts weit hinaus. Ziel des Zukunftskongresses ist es, diese Themenfelder zu beleuchten, neue Planungsansätze aufzuzeigen und als Grundlage für den Ausbau von Infrastrukturen zu verstetigen.“ Baukultur dürfe nicht als Dekoration bereits planfestgestellter Trassen oder im Flächennutzungsplan dargestellter Solarfelder oder Windkraftanlagen verstanden werden. Die Eigenart und Schönheit eines Landschaftsraums müssten erfasst und gegebenenfalls weiterentwickelt werden, so Andrea Gebhard.

Gemeinsame Erklärung an Dr. Ramsauer übergeben

Zum Abschluss der Konferenz überreichten bdla-Präsidentin Andrea Gebhard und Hans-Ulrich Kammeyer, Präsident der Bundesingenieurkammer, die von von 15 Verbänden und Organisationen unterzeichnete Gemeinsame Erklärung „Infrastrukturprojekte in der Landschaft nachhaltig gestalten“ an Bundesbauminister Dr. Peter Ramsauer. Einige der Kernthesen der Erklärung lauten:


• Im Planungsprozess sind Bauingenieure und Landschaftsarchitekten Partner und arbeiten von Anfang an in einem interdisziplinären Team.
• Dazu müssen im Hinblick auf Großprojekte die bestehenden Rahmenbedingungen materiell verbessert und effektiv genutzt werden, um Infrastrukturprojekte dauerhaft und umfassend umsetzen zu können.
• Eine gute Gestaltung und offensive, frühe Beteiligungsprozesse sind die Voraussetzungen dafür, dass künftig Infrastrukturmaßnahmen von der Bevölkerung akzeptiert und aktiv zur positiven Entwicklung von Stadtregionen und Landschaften genutzt werden können.


Den Wortlaut der gemeinsamen Erklärung finden Sie unter www.bdla.de

Archiv

>>Veranstaltungen am Pfingstwochenende

>>250.000ster Besucher!!!

>>Gerbera - so strahlt Afrika

>>Resumee nach 25 BUGA-Tagen

>>Unsere BUGA-Veranstaltungstipps für diese Woche

>>Exotische Schönheiten: Orchideen!

>>"Gesundes Fast Food"

>>Preview für die Internationalen Gartenkabinette anlässlich der IGA Berlin 2017

>>Unsere aktuellen BUGA-Veranstaltungen

>>BUGA-Skyliner wird derzeit gewartet

>>Havelgeschichten gesucht!

>>Bereits 10 000 Besucher mit BUGA-Skyliner in luftiger Höhe

>>Rhododendron-Schau eröffnet

>>Medieninfo: Deutsche Welle

>>Unsere aktuelle Besucherzahl

>>Die DBG gratuliert dem Britzer Garten zum 30jährigen Parkjubiläum

>>"Grabgestaltung & Denkmal"

>>Außenminister Steinmeier besucht BUGA-Flächen

>>Prärieenzian - der neue Star unter den Schnittblumen

>>"Pfad der Feldkulturen" eröffnet

>>50 Luftballons starten mit der Havelperle

>>Blumenhallenschau in Havelberg

>>Unsere BUGA-Veranstaltungen in dieser Woche

>>Resümee des Eröffnungswochenendes

>>Die BUGA 2015 ist offen. Willkommen!

>>Emotionaler Auftakt zur BUGA

>>Zweite Stufe Grünzugwettbewerb abgeschlossen

>>Informationen zu den Eröffnungsfeierlichkeiten

>>3 Tage bis zur Eröffnung der BUGA 2015

>>Elmar Mai im i-Punkt GRÜN

>>86 BUGA-Gästeführer sind am Start

>>„BUGA 2015 wirkt weit in die Region hinein“

>>Ministerpräsident wirbt für BUGA

>>Impressionen zu Ostern

>>Taufe der BUGA-Fähren

>>Ein süßer BUGA-Traum aus Schokolade

>>BUGA-Skyliner-Angebote

>>Petersberg als Herz der BUGA

>>Verkehrsleitsystem wird installiert

>>130.000 Jahre Kulturgeschichte auf der BUGA

>>Presseakkreditierung für Festakt

>>Medienberichte zur BUGA

>>NABU-Kochbuch Havellandschaft erschienen

>>Bald geht's los!

>>LOTTO mit dem "grünen Daumen"

>>8.000 Karten für BUGA ERWACHEN

>>BUGA und Bahn gehören einfach zusammen

>>Informationen zu den Eröffnungsfeierlichkeiten

>>Aufruf an junge Friedhofsgärtner!

>>Mit Wilma Wels auf dem BUGA-Gelände

>>BUGA 2015 auf der ITB

>>Frühlingsanfang: Wie geht es den BUGA-Pflanzen?

>>Und die Gewinner sind...

>>Silbereisen & Haseloff meets BUGA

>>BUGA-Präsentationen auf der ITB 2015

>>Linienbus wirbt für die BUGA

>>Kooperation mit Landkreis Potsdam-Mittelmark

>>Zur Sache IGA: Kunst

>>Interview zum Grünen Klassenzimmer

>>Neujahrsempfang der Stadt Genthin

>>Ausstellung im City Carré Magdeburg

>>BUGA-Busreiseangebote jetzt finden

>>Ein Themengarten für Wernigerode

>>Stöbern, stöbern, stöbern

>>Brandenburgs Finanzminister Görke besucht BUGA-Zentrale

>>Jetzt Dauerkarten kaufen!

>>Schlüssel für sanierte Blumenhallenschaukirche „St. Laurentius“ wurde übergeben

>>BUGA-Resümee Grüne Woche 2015

>>Schlüsselübergabe St. Laurentiuskirche

>>80. Internationale Grüne Woche:

>>BUGA-Veranstaltungen ohne zusätzlichen Eintritt genießen!

>>BUGA-App zum Download

>>BUGA 2015 auf der 80. Internationalen Grünen Woche in Berlin präsent

>>Havel-BUGA 2015 gibt Impulse für die Entwicklung der Region

>>Vertragsunterzeichnung mit MDR

>>Der offizielle BUGA-Reiseführer ist da!

>>BUGA-Anreise mit Bus & Bahn

>>Unsere Maskottchen-Erfinderin

>>Eröffnung des Hauptbahnhofes in Brandenburg an der Havel

>>Der BUGABOTE Nr. 10 ERSCHEINT

>>Fünfzehn weitere Auszeichnungen VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Jens Spanjer zum neuen DGGL-Präsidenten gewählt

>>Die deutsche Baumschulwirtschaft ist in Berlin

>>Gartenschauen 2015 kooperieren

>>Wie kommt das Staunen auf die Fläche?

>>Langnese sucht Mitarbeiter

>>Wettbewerb für die größte BUGA-Fläche Nördliche Geraaue abgeschlossen

>>Die BUGA-Idee strahlt auf Thüringen aus - Bewerbungsverfahren für Außenstandorte gestartet

>>BEREIT FÜR DIE BUGA 2015?

>>BUGA-Kirchtürme grüßen

>>Der i-Punkt GRÜN

>>Interview mit Jürgen Mai zu seinem neuen Buch

>>Spatenstich zum Baubeginn auf dem Weg zur IGA Berlin 2017

>>Touristische Auskünfte & Buchungen wurden von BUGA-Partnern übernommen

>>Eine Weide für den Volkspark

>>Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft war Aussteller auf dem Deutschen Tourismustag

>>BUGA-City-Skyliner wird höchster Aussichtspunkt in der Havelregion

>>Vom „Ursprung allen Lebens“ zum „Garten Eden“

>>Weinbergbrücke wurde eingeweiht

>>Busunternehmen informieren sich