Empfang von BGL, DBG und internationaler Gartenschau zum GaLaBau-Wettbewerb

IGS Hamburg 2013 , DBG-News - 04/13

Medaillen und Ehrenpreise zum GaLaBau-Wettbewerb wurden auf großem Empfang von BGL, DBG und internationaler Gartenschau verliehen.

"Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Gehalt bietet", zitierte August Forster, Präsident des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) in seiner Begrüßungsansprache Johann Wolfgang von Goethe. Er dankte den Garten- und Landschaftsbaubetrieben am Vorabend der igs-Eröffnung für die kreative und überaus gelungene planerische und bauliche Umsetzung von Ausstellung und zukünftigem Park, dankte Gärtnern und Mitarbeitern, die dieses Buch der Natur zu lesen wissen. „Die Internationale Gartenschau Hamburg (igs) wird nicht nur mit ihrer Blütenpracht die Gäste in ihren Bann ziehen. Sie ist gleichzeitig eine Leistungsschau der Fachbetriebe des Garten- und Landschaftsbaus“, erklärte er bei der Auszeichnung von Landschaftsgärtnern, die sich bei der Realisierung der igs hamburg 2013 besonders verdient gemacht haben.

Die Preise wurden am 25. April am Vorabend der igs-Eröffnung bei einem Empfang verliehen, der vom BGL, der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) und der igs hamburg 2013 ausgerichtet wurde. 450 Gäste: darunter Senatorin Dr. Jutta Blankau, Mitglieder der Ministerien und die Vorstände aller grünen Verbände waren gekommen. Und natürlich beteiligte GaLaBau Betriebe, Gartenarchitekten, Garten- und Landschaftsplaner, Hochbauarchitekten, Bauleiter und Gärtner, die diese Traditionsveranstaltung zum lebhaften Austausch nutzten. Unterm luftigen Zelt wurde bis tief in die Nacht diskutiert.

Für Hans-Jürgen Redeker, Verwaltungsrat der DBG und vormals Präsident des BGL, ist ein Traum in Erfüllung gegangen: Seit der ersten Idee 1995 in Wilhelmsburg den Austragungsort der nächsten internationalen Gartenschau Hamburgs zu sehen, habe er zwar viel dicke Bretter bohren müssen, - auch im Vorstand des BGL - , schlussendlich habe es sich gelohnt. Schon vor 100 Jahren hätte man den Wilhelmsburgern einen Park versprochen und nun sei er da – in Zeiten immer stärker verdichteter Städte für die Freizeit und den Sport im grünen Freiraum Hamburgs von unschätzbarem Wert. "Die internationale Gartenschau hat diesen vergessenen Stadtteil ins Rampenlicht gerückt und aufgewertet. Er wird sich weiterentwickeln und ein integrativer Teil in Hamburgs Mitte werden. Ich danke allen Gärtnern, die mit großem Engagement bis zuletzt an der Verwirklichung gearbeitet haben."

Eine unabhängige Fachkommission hatte zuvor die Leistungen der Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen im Rahmen eines landschaftsgärtnerischen Bauwettbewerbes bewertet und über die Vergabe der Auszeichnungen entschieden:

Den Ehrenpreis des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMELV) für die beste Leistung im Bereich landschaftsgärtnerischer Bauwettbewerb erhielt die Osbahr GmbH Garten- und Landschaftsbau (Uetersen) für die hervorragende Ausführung der umfangreichen bau- und vegetationstechnischen Arbeiten auf dem Gelände der igs 2013.

Außerdem kann sich die Osbahr GmbH über eine Große Goldmedaille der DBG für die herausragenden Leistungen bei der Organisation und Ausführung der Arbeiten in allen beauftragten Gewerken freuen.

Den Ehrenpreis der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Freien und Hansestadt Hamburg ging an die BFW Garten- und Landschaftsbau GmbH (Hamburg) für hervorragende gärtnerische Tätigkeiten in den Kulturlandschaften auf dem igs-Gelände.

Mit dem BGL-Preis 2013 des BGL wurde Wiese und Suhr Landschaftsbau (Hamburg) ausgezeichnet für seine vorbildlichen, nachhaltigen Bauleistungen bei der Modellierung und Herstellung der Rasenanlagen am Wasserwerk sowie der Herstellung der Treppenanlagen am Reiherstieg. Sie sei trotz schwierigem Baugrund auf höchstem technischen Niveau ausgeführt worden.

Archiv

>>Interview zum Grünen Klassenzimmer

>>Neujahrsempfang der Stadt Genthin

>>Ausstellung im City Carré Magdeburg

>>BUGA-Busreiseangebote jetzt finden

>>Ein Themengarten für Wernigerode

>>Stöbern, stöbern, stöbern

>>Brandenburgs Finanzminister Görke besucht BUGA-Zentrale

>>Jetzt Dauerkarten kaufen!

>>Schlüssel für sanierte Blumenhallenschaukirche „St. Laurentius“ wurde übergeben

>>BUGA-Resümee Grüne Woche 2015

>>Schlüsselübergabe St. Laurentiuskirche

>>80. Internationale Grüne Woche:

>>BUGA-Veranstaltungen ohne zusätzlichen Eintritt genießen!

>>BUGA-App zum Download

>>BUGA 2015 auf der 80. Internationalen Grünen Woche in Berlin präsent

>>Havel-BUGA 2015 gibt Impulse für die Entwicklung der Region

>>Vertragsunterzeichnung mit MDR

>>Der offizielle BUGA-Reiseführer ist da!

>>BUGA-Anreise mit Bus & Bahn

>>Unsere Maskottchen-Erfinderin

>>Eröffnung des Hauptbahnhofes in Brandenburg an der Havel

>>Der BUGABOTE Nr. 10 ERSCHEINT

>>Fünfzehn weitere Auszeichnungen VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Jens Spanjer zum neuen DGGL-Präsidenten gewählt

>>Die deutsche Baumschulwirtschaft ist in Berlin

>>Gartenschauen 2015 kooperieren

>>Wie kommt das Staunen auf die Fläche?

>>Langnese sucht Mitarbeiter

>>Wettbewerb für die größte BUGA-Fläche Nördliche Geraaue abgeschlossen

>>Die BUGA-Idee strahlt auf Thüringen aus - Bewerbungsverfahren für Außenstandorte gestartet

>>BEREIT FÜR DIE BUGA 2015?

>>BUGA-Kirchtürme grüßen

>>Der i-Punkt GRÜN

>>Interview mit Jürgen Mai zu seinem neuen Buch

>>Spatenstich zum Baubeginn auf dem Weg zur IGA Berlin 2017

>>Touristische Auskünfte & Buchungen wurden von BUGA-Partnern übernommen

>>Eine Weide für den Volkspark

>>Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft war Aussteller auf dem Deutschen Tourismustag

>>BUGA-City-Skyliner wird höchster Aussichtspunkt in der Havelregion

>>Vom „Ursprung allen Lebens“ zum „Garten Eden“

>>Weinbergbrücke wurde eingeweiht

>>Busunternehmen informieren sich

>>MDR und rbb berichten über die BUGA

>>Alle Wege führen zur BUGA

>>CTOUR-Medientreff in Stölln

>>BUGA-Bus ab sofort in der gesamten Havelregion unterwegs

>>BUGA 2015 Havelregion begrüßt zukünftige Gäste & Besucher

>>Die Gärtnermärkte zur BUGA 2015: JETZT BEWERBEN!

>>Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH und BUGA-Zweckverband kooperieren

>>Degewo wurde Partner der IGA Berlin

>>Die BUGA-Herbstpflanzungen stehen vor der Tür

>>Förderverein will an der IGA 2017 teilnehmen

>>BUGA 2015 Havelregion: Bereits über 10.000 BUGA-Dauerkarten verkauft

>>Sonderhalt in Rathenow. Intercity hält zur BUGA in Rathenow.

>>Das „Grüne Klassenzimmer“ zur BUGA 2015 Havelregion: Wissen & Wachsen

>>Die BUGA-Baustellenführungen 2014 sind zu Ende

>>Der BUGABOTE Nr. 9 erscheint am 20. September 2014

>>Auszeichnung: „Silberne Landschaft“ für Heiner Baumgarten

>>Ausstellerinformationstag der BUGA 2015 Havelregion begeisterte die Gärtner

>>DIFU-Seminar Gartenschauen: Trends, Konzepte und Perspektiven

>>DBG unterstützt Summerschool der Karl-Foerster-Stiftung

>>Vorbereitung auf den BUGALOO - Einladung zum Ernte-Camp

>>Laufen und Radfahren für die Bundesgartenschau 2015 Havelregion

>>Gärtnerischer Wettbewerb „Gehölze, Rosen, Stauden und Wechselflor" auf der IGA Berlin 2017

>>Verlosung der BUGA-Grabzeichen an die Friedhofsgärtner

>>Zur Sache IGA – Waldentwicklung Kienberg

>>Informations-Pavillons im IGA-Gelände

>>BUGA-Zweckverband gewinnt neuen Partner: Rosenstadt Sangerhausen GmbH

>>Premnitzer Grünzug und Uferpromenade im BUGA-Bauwirbel

>>Testaufbau eines „Steppengleiters“ im BUGA-Fliegerpark Stölln

>>Neuer Rekord bei den Besuchszahlen für die Baustellenführungen!

>>Baubeginn für Themengärten auf dem BUGA-Packhof in Brandenburg an der Havel

>>Sehen was wächst: BUGA-Baustellenführungen am 31. Juli 2014

>>Neue Auszeichnungen mit BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Klassisches Element der Gartenkunst: Der Senkgarten

>>Erster BUGA-Rundgang mit OB Mergel

>>BUGA-2015-Werbung beim Sachsen-Anhalt-Tag 2014

>>memento mori: Nachsinnen über Vergänglichkeit im Garten „Grabgestaltung & Denkmal“

>>Höchste Auszeichnung des deutschen Kleingartenwesens geht 2014 an DGG-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Klaus Neumann

>>Mundraub wird zur BUGA salonfähig

>>1.000ste BUGA-Dauerkarte wurde heute verkauft

>>Hotelschiff MS Felicitas bekam kürzlich BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN

>>Hundebetreuung zur BUGA 2015 Havelregion

>>Namensgebung für die BUGA - Packhofschiffe in Brandenburg an der Havel: Nordstern – Andreas – Gustav – Luise – Lina Marie

>>Sehen was wächst: Erste BUGA - Baustellenführungen des Jahres am 24. April 2014

>>MDR SACHSEN-ANHALT startet „BUGA-Countdown“

>>BUGA-Blumenband verknüpft Erlebnisregion zwischen den BUGA-Standorten

>>Beginn Vorverkauf der „BUGA Eintrittskarten“ und „BUGA Dauerkarten“

>>Mitmachaktion x 2 am Samstag, den 5. April 2014

>>BUGA-INFOTOUR zu Gast in der Stadt Nauen

>>Sehen was wächst: Offizielle BUGA-Baustellenführungen 2014 beginnen am 24. April 2014

>>BUGA-INFOTOUR stoppt in Wohlfühlstadt Falkensee

>>Offizielles BUGA-Buch entsteht derzeit im Schelfbuch-Verlag Schwerin

>>BUGA-Meisterwerke in Kirchen: 36 Blumenhallenschauen in sakralen Gebäuden

>>Neue BUGA-Publikationen erschienen

>>Litauens Gartenkunst auf der BUGA 2015 Havelregion

>>Kirche und BUGA 2015 Havelregion

>>BUGA-INFOTOUR zu Besuch in Blütenstadt Werder (Havel)

>>Die gastronomische Versorgung der BUGA 2015 Havelregion wurde ausgeschrieben

>>BUGA-INFOTOUR zu Gast in Bad Belzig