Die IGA-Seilbahn-Kabine geht „auf Tour“

DBG-News IGA Berlin 2017 - 09/16


Ab jetzt geht die IGA quer durch die Bundesrepublik auf eine „Roadshow“, um das Interesse an Berlins erster Internationalen Gartenausstellung (IGA Berlin 2017) zu wecken. Dafür geht eine Original-Kabine der IGA-Seilbahn auf Reisen, mit der die Gäste der Internationalen Gartenausstellung das in der Metropole gelegene
Parkgelände ab dem 13. April 2017 aus der Vogelperspektive erleben können. Den Auftakt bildet die Innotrans-Messe für Verkehrstechnik vom 20.-23. September 2016
in Berlin.

Der Countdown läuft: Am 13. April 2017 eröffnet die Internationale Gartenausstellung (IGA) in Berlin. Unter dem Motto „Ein MEHR aus Farben“ findet dann an 186 Tagen bis
zum 15. Oktober 2017 rund um die Gärten der Welt, den Kienberg und das Wuhletal ein Festival der internationalen Garten- und Landschaftskunst statt. Inmitten der Großstadt entsteht bis dahin mit dem Kienbergpark eine neue Parklandschaft zum Erkunden, Verweilen und Erleben. Zeitgenössische Gärten aus fünf Kontinenten, weitläufige Wiesen, Wassergärten und Waldwege, ein spektakuläres Aussichtsbauwerk mit Sichtachsen bis zum Fernsehturm und ins Berliner Umland, Open-Air-Konzerte auf einer eindrucksvollen Freilichtbühne u.v.a.m. laden zu einem unvergesslichen Erlebnis ein. Das IGA-Gelände ist mit einer Fläche von 100 Hektar etwa zehnmal so groß wie die Berliner Museumsinsel.

Die abwechslungsreiche Parklandschaft erleben die Gäste 2017 bei einer spektakulären Fahrt mit Berlins erster Kabinen-Seilbahn, die bereits mit Spannung erwartet wird. Die jetzt beginnende Roadshow im Vorfeld der IGA gibt einen lebendigen Vorgeschmack darauf. Dafür reist eine Kabine der Seilbahn, ausgestattet mit Informationen zu Berlins erster Internationalen Gartenausstellung, unter anderem von Berlin nach Dresden bis nach Hamburg. Die von der Berliner Agentur Team Bernstein inszenierte Ausstellungs- Kabine ist mit einem gläsernen Boden ausgestattet, unter der ein Film den Überflug über das IGA-Gelände aus rund 25 Meter Höhe täuschend echt simuliert: Die Panoramafahrt wird hinauf auf den rund 100 Meter hohen Gipfel des Kienbergs führen und nach einem Zwischenstopp an der Seilbahn-Station „Wolkenhain“ weiter bis in die Gärten der Welt. Dies verspricht eine ungewöhnliche Erfahrung in der Stadt, wie es sonst nur in den Bergen zu erleben ist.

Aus Südtirol stammt das Unternehmen, das die Seilbahn für Berlin baut und über die Zeit der IGA hinaus betreiben wird: 14 Millionen Euro investierte LEITNER für das urbane, umweltfreundliche und barrierefreie Verkehrsmittel, das zu einer der beliebtesten Attraktionen der IGA avancieren wird.

IGA-Geschäftsführerin Katharina Lohmann: „Wir schicken unseren Gästen in ausgewählten Regionen Deutschlands mit der Seilbahnkabine den wohl spektakulärsten Vorboten der IGA und laden sie herzlich ein, im nächsten Jahr nach Berlin zur IGA zu kommen, auch um „in echt“ Seilbahn zu fahren. Wir sind gespannt auf die Resonanz und das ein oder andere Selfie während der simulierten Seilbahnfahrt.“

Die Seilbahnkabine wird auf öffentlichen Plätzen im Rahmen von Stadtfesten, Konzerten und Festivals Halt machen, wo sie zum Einsteigen und simulierten Mitfahren einlädt. Die Mobilitätsmesse Innotrans bildet den Auftakt der Tour. Dort steht die Kabine vom 20. bis 23. September 2016, jeweils von 9 bis 18 Uhr, auf dem öffentlich zugänglichen Vorplatz des Messegeländes nahe der S-Bahn-Station Messe-Süd. Danach reist die Kabine zum Tag der Deutschen Einheit nach Dresden und kehrt anschließend noch einmal pünktlich zum IGA-Herbstfest am 16. Oktober 2016 in die Gärten der Welt zurück. 2017 geht es dann auf Tour in den Harz, zur Ostsee und durch das Land Brandenburg.

Archiv

>>Bergfest für die Internationale Gartenausstellung in Berlin 2017

>>Die 1.000.000 Fahrt mit der Seilbahn auf der IGA Berlin 2017

>>Interview mit Beate Reuber

>>Urlaubsfeeling auf der IGA Berlin 2017 – Ein großartiges Erlebnis für alle Generationen

>>Einweihung des Klangkunstwerks „Grün Hören“ auf der IGA Berlin

>>Ein weiteres Kunstprojekt startet auf der IGA Berlin: „ANSPIEL“ von Seraphina Lenz

>>Nachtschicht im Blumenbeet: Jetzt wird der Sommerflor gepflanzt

>>IGA-Lauft:Zwillinge kamen als Schnellste ins Ziel

>>Rosige Zeiten auf der IGA Berlin 2017

>>Aktionswoche über die Pfingstferien auf der IGA

>>Nachwuchs auf der Internationalen Gartenausstellung: Das Kälbchen Osha

>>Bundesministerin Hendricks besucht DDV-Biodiversitätsdach

>>Bundesbauministerin Barbara Hendricks auf der IGA Berlin 2017

>>Am 13.04.2017 eröffnet die erste Internationale Gartenausstellung Berlins!

>>Das Top-Reiseziel 2017: Die Internationale Gartenausstellung (IGA) in Berlin

>>Beweidung zur Iga Berlin 2017 - Der künftige „Arche-Park“ entsteht

>>Vorgeschmack auf Berlins buntes Gartenfestival

>>Garten neu (er)leben – mitten in der Hauptstadt

>>Exklusive Serviceangebote der IGA Berlin 2017 für Busreiseveranstalter

>>So vielfältig wie die Hauptstadt selbst - das Veranstaltungsprogramm der IGA Berlin 2017

>>Fit und gesund zur IGA: Die AOK Nordost ist offizieller Gesundheitspartner der IGA Berlin 2017

>>Umweltbildung auf der IGA Berlin 2017

>>Der Kartenvorverkauf für die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017 beginnt!

>>Der Herbst wird #goldIGA: IGA-Herbstfest in den Gärten der Welt

>>Erste Probefahrt mit der Berliner Seilbahn

>>Die IGA-Seilbahn-Kabine geht „auf Tour“

>>Neues von der Baustelle: Beweidung zur IGA

>>Baubeginn des Umweltbildungszentrums

>>Neues von der Baustelle: Rohbau der neuen Tropenhalle fertiggestellt

>>Zeitgenössische Kunst auf der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017

>>Impulsgeber der Stadtentwicklung und Kulturgut:

>>Baubeginn für den IGA-Parkplatz an der L33

>>Zeitgenössische Kunst auf der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017

>>Berlins Seilbahn - Die ersten Kabinen vor Ort

>>Ein MEHR aus Farben - die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017

>>Baustellenführung

>>Wohnungsgenossenschaften aus Marzahn-Hellersdorf unterstützen die IGA Berlin 2017

>>Kommunikationsagentur WE DO gewinnt Kreativausschreibung der IGA Berlin 2017

>>Seilzug für die Berliner Seilbahn

>>365 Tage bis zur IGA: Berlin wird 2017 farbIGA

>>Die erste Stütze steht: Startschuss für die Seilbahn zur Internationalen Gartenausstellung 2017 in Berlin

>>Auftakt für den IGA-Campus mit einem internationalen Workcamp

>>Treffen des Arbeitskreises Bund deutscher Friedhofsgärtner / Planungsstand IGA Berlin

>>IGA - S-Bahn-Zug bringt ein „MEHR aus Farben“ auf die Ringbahn

>>LEITNER AG hat den Planfeststellungsbeschluss für die Seilbahn erhalten

>>IGA im Dialog

>>Ulrich-Wolf-Preis für junge Landschaftsarchitekten zur IGA Berlin 2017

>>Parkeingang mit Aussicht: Mit der Tälchenbrücke in die Gärten der Welt

>>Eine Allianz für Obstbäume

>>Neues von der Baustelle: Stützfundamente für den "Wolkenhain"

>>Neues von der Baustelle: Brückenschlag mit dem Wuhlesteg

>>Neues von der Baustelle: Baubeginn für den künftigen IGA-Haupteingang „Kienbergpark“

>>Internationale Gartenausstellung und die Erweiterung der Gärten der Welt sind mit Bau und Kosten im Plan

>>Neues von der Baustelle: Ufer am Wuhleteich

>>IGA-Herbsttour

>>IGA Berlin 2017: Baustelle zum Beobachten - Webcams dokumentieren Baufortschritte

>>Erste IGA-Informationen für Reiseveranstalter auf dem RDA-Workshop in Köln

>>Hangterrassen am Kienberg - Bau der Kienbergterrassen beginnt

>>Aussstellungseröffnung „Kleingärtnerische Oasen in der Großstadt“ mit Bezirksbürgermeister Stefan Komoß

>>Beteiligen Sie sich am Wettbewerb!

>>Berlin wird zum Schaufenster internationaler Gartenkunst und Landschaftsarchitektur

>>Auftakttreffen der IGA-Volunteers

>>Baustart für den „Wolkenhain“ und Baufortschritt in den Gärten der Welt

>>Berlin als Hotspot internationaler Gartenkunst

>>Preview für die Internationalen Gartenkabinette anlässlich der IGA Berlin 2017

>>Zur Sache IGA: Kunst

>>Spatenstich zum Baubeginn auf dem Weg zur IGA Berlin 2017

>>Degewo wurde Partner der IGA Berlin

>>Förderverein will an der IGA 2017 teilnehmen

>>DBG unterstützt Summerschool der Karl-Foerster-Stiftung

>>Gärtnerischer Wettbewerb „Gehölze, Rosen, Stauden und Wechselflor" auf der IGA Berlin 2017

>>Zur Sache IGA – Waldentwicklung Kienberg

>>Informations-Pavillons im IGA-Gelände

>>Vertragsunterzeichnung mit den ersten Preisträgern aus dem IGA-Wettbewerb

>>Auftakt für den IGA-Campus

>>Ausstellungseröffnung zum Wettbewerb IGA Berlin 2017

>>1.237 Teilnehmer beim ersten Lauf durch die Gärten der Welt

>>Von der Peripherie in die Stadt – neuer Standort für die IGA Berlin 2017 beschlossen

>>IGA Berlin 2017: Marzahn wird neuer Schwerpunkt der internationalen Gartenausstellung

>>„Atmosphären PRODUZIEREN“

>>Symposium „IGA Berlin 2017 – Landschafts-Expo der Zukunft“ und Verleihung des Peter-Joseph-Lenné-Preises am 15. November 2010

>>IGA 2017 kommt nach Berlin

>>Entscheidung zur Durchführung der IGA 2017 vorgezogen

>>IGA 2017 – Zwei Städte / Regionen bewerben sich um die Austragung

>>Bewerbungsfrist für die Ausrichtung der Internationalen Gartenbauausstellung (IGA) 2017 verlängert