Ein MEHR aus Farben - die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017

DBG-News IGA Berlin 2017 - 07/16

 

Vom 13. April bis zum 15. Oktober 2017 wird Berlin zum Austragungsort der ersten Internationalen Gartenausstellung der Hauptstadt, zu der mehr als zwei Millionen Gäste erwartet werden: Ein zentraler Reiseanlass, im kommenden Jahr Berlin zu besuchen – zur IGA Berlin 2017 werden rund 8000 Reisebusse erwartet. Im Rahmen des RDA-Workshops stellt IGA-Geschäftsführerin Katharina Langsch gemeinsam mit Christian Gräff, Bezirksstadtrat für Wirtschaft und Stadtentwicklung des Bezirks Marzahn-Hellersdorf heute die Höhepunkte der IGA Berlin 2017 vor. Im Mittelpunkt stehen dabei Angebote und Service für die Bustouristik.

IGA-Geschäftsführerin Katharina Langsch: „Wir freuen uns, zur ersten IGA in der Hauptstadt Reisegruppen aus ganz Deutschland begrüßen zu dürfen. Unsere Besucherinnen und Besucher erwarten viele unvergessliche Erlebnisse – mit Berlins erster Kabinenseilbahn, internationalen Gärten der besten Landschaftsarchitekten der Welt und einer spektakulären Aussichtsplattform auf dem Kienberg, dem „Wolkenhain“. Neben einem floralen „Feuerwerk“ auf rund 100 Hektar und spektakulären neuen Architekturen werden die Gäste ein wunderbares Kunst- und Kulturprogramm erleben. Natürlich werden An- und Abreise sehr komfortabel sein – direkt neben dem Haupteingang ins Ausstellungsgelände sind der Reisebusparkplatz und ein neu gestalteter U-Bahnhof.“   

„Der Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf begrüßt herzlichst die Besucherinnen und Besucher der IGA Berlin 2017 und lädt  zum Verweilen im Umfeld der IGA ein. Erleben Sie die zahlreichen grünen Orte oder die  Kieze der  Großsiedlung/Platte, die sich  zu lebens- und liebenswerten Wohnquartieren entwickelt  haben. Besuchen Sie  die touristischen Highlights, wie das Schloss Biesdorf, das Gründerzeitmuseum Mahlsdorf, die  Alte Börse Marzahn und viele andere Aktivangebote. Lernen Sie Marzahn-Hellersdorf – Berlins beste Aussichten kennen!“, so Christian Gräff, Bezirksstadtrat für Wirtschaft und Stadtentwicklung, Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf.

Ein MEHR aus Farben: Internationale Gartenausstellung Berlin 2017 
Die IGA Berlin 2017 lädt an 186 Tagen zu einem unvergesslichen Ereignis in einer bis dahin neu entstehenden Parklandschaft im Bezirk Marzahn-Hellersdorf ein. Unter dem Motto „Ein MEHR aus Farben“ greift die IGA Berlin 2017 dabei die faszinierenden Gegensätze der Hauptstadt auf: von interkulturellen Themengärten, über sonnenbeschienene Hangterrassen bis zu großen Open-Air-Konzerten auf der neu entstehenden Freilichtbühne. Das Spektrum wird dabei von Rock- und Popmusik über Klassik und Jazz bis zu Comedy, Varieté und Musicals reichen. In einer atemberaubenden Landschaft, deren Herzstück die bereits heute international bekannten „Gärten der Welt“ sind, werden die Gäste der IGA sowohl traditionelle Gartenkunst als auch inspirierende Ausstellungsbeiträge für eine grüne, nachhaltige Lebenskultur erleben. Eine besondere Attraktion wird die erste Seilbahn Berlins, die eindrucksvolle Bilder der Landschaft aus der Vogelperspektive eröffnen wird.
Die IGA Berlin 2017 wird darüber hinaus das weitläufige Wuhletal und den Kienberg zum „Kienbergpark“, einer neuen Parklandschaft mit vielfältigem Landschaftsbild und einem hohen Freizeit und Erholungswert, verbinden. Am Südhang des bewaldeten Kienbergs werden zur IGA Kinder, Jugendliche und Schulklassen im Rahmen des IGA-Campus - dem Umweltbildungsprogramm der Gartenausstellung - gemeinsam gärtnern und kochen sowie im Rahmen des IGA-Klassenzimmers diverse Programmangebote zu den Themen Natur und Umwelt wahrnehmen können.

Ticketbestellung ab Herbst

Das Tagesticket  für die IGA wird 20 Euro kosten (für Gruppen ab 20 Personen 18 Euro) und liegt damit auf dem Niveau anderer Gartenausstellungen. Das Besondere daran ist, dass die Fahrt mit der Seilbahn darin bereits inbegriffen ist. Bereits ab Oktober 2016 können Reiseveranstalter per E-Mail oder direkt im IGA-Ticketshop online Bestellungen für Eintrittskarten aufgeben.

Angebote und Service für die Bustouristik

Die Angebote für Gruppen-und Busreiseveranstalter beinhalten eine attraktive Rabattstaffel auf Gruppen-Eintrittskarten. Reiseleiter und Busfahrer in Begleitung einer Busreisegruppe ab 20 Personen erhalten freien Eintritt auf das IGA-Gelände.

Der Busparkplatz befindet sich am IGA-Haupteingang „Kienbergpark“. In unmittelbarer Nähe wird es u.a. eine einladende Busfahrerlounge geben, die von der Fima A &K Fahrzeugteile Heidenau GmbH ausgestattet wird. Während die Reisegruppen die Gartenausstellung erkunden, entsteht so ein Rückzugsort für Busfahrer - mit bequemen Sitzmöglichkeiten, Fernseher, Kaffeemaschine und Zeitschriften. Weitere detaillierte Informationen zur Gartenausstellung und zu Serviceleistungen rund um die Bustouristik sind im IGA-Reiseplaner zu finden, der Gruppen- und Busreiseunternehmen u.a. auch über ein touristisches Rahmenprogramm mit Gruppenunterkünften zur IGA in Berlin und Brandenburg informiert.

Als Ansprechpartner stehen zusätzlich die touristischen Partner in Berlin und Brandenburg,
Visit Berlin (T: +49 30-2500 2333, M: gruppen(at)visitBerlin.de) und
TMB Tourismus-Marketing Brandenburg (T: +49 331-298 7321, M: gruppen(at)reiseland-brandenburg.de) beratend zur Verfügung.

Der IGA-Imagefilm mit dem offiziellen IGA-Song der Berliner Band „Berge“ weckt schon heute Lust auf die Gartenausstellung und eignet sich bereits jetzt zum Abspielen in den Reisebussen
(http://bit.ly/IGA-Imagefilm).

Weitere Informationen finden unter:
http://www.iga-berlin-2017.de/gruppenbus/
Info-Hotline Gruppen- und Bustouristik:
+49-30-700 906-511
M: touristik(at)iga-berlin-2017.de.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

IGA Berlin 2017 GmbH
i. A. Sabine Wacker, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T: +49 30 700 906 – 318
M:+49 152 0933 7654
M: pressestelle(at)iga-berlin-2017.de

Die Durchführung der IGA Berlin 2017 wird unterstützt von Partnerinnen und Partnern aus der Wirtschaft. Für ihr Engagement dankt die IGA Berlin 2017 GmbH den Hauptsponsoren Nestlé Schöller, Berliner Volksbank und Ströer Deutsche Städte Medien und den Sponsoren degewo und Husqvarna.

Archiv

>>Bergfest für die Internationale Gartenausstellung in Berlin 2017

>>Die 1.000.000 Fahrt mit der Seilbahn auf der IGA Berlin 2017

>>Interview mit Beate Reuber

>>Urlaubsfeeling auf der IGA Berlin 2017 – Ein großartiges Erlebnis für alle Generationen

>>Einweihung des Klangkunstwerks „Grün Hören“ auf der IGA Berlin

>>Ein weiteres Kunstprojekt startet auf der IGA Berlin: „ANSPIEL“ von Seraphina Lenz

>>Nachtschicht im Blumenbeet: Jetzt wird der Sommerflor gepflanzt

>>IGA-Lauft:Zwillinge kamen als Schnellste ins Ziel

>>Rosige Zeiten auf der IGA Berlin 2017

>>Aktionswoche über die Pfingstferien auf der IGA

>>Nachwuchs auf der Internationalen Gartenausstellung: Das Kälbchen Osha

>>Bundesministerin Hendricks besucht DDV-Biodiversitätsdach

>>Bundesbauministerin Barbara Hendricks auf der IGA Berlin 2017

>>Am 13.04.2017 eröffnet die erste Internationale Gartenausstellung Berlins!

>>Das Top-Reiseziel 2017: Die Internationale Gartenausstellung (IGA) in Berlin

>>Beweidung zur Iga Berlin 2017 - Der künftige „Arche-Park“ entsteht

>>Vorgeschmack auf Berlins buntes Gartenfestival

>>Garten neu (er)leben – mitten in der Hauptstadt

>>Exklusive Serviceangebote der IGA Berlin 2017 für Busreiseveranstalter

>>So vielfältig wie die Hauptstadt selbst - das Veranstaltungsprogramm der IGA Berlin 2017

>>Fit und gesund zur IGA: Die AOK Nordost ist offizieller Gesundheitspartner der IGA Berlin 2017

>>Umweltbildung auf der IGA Berlin 2017

>>Der Kartenvorverkauf für die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017 beginnt!

>>Der Herbst wird #goldIGA: IGA-Herbstfest in den Gärten der Welt

>>Erste Probefahrt mit der Berliner Seilbahn

>>Die IGA-Seilbahn-Kabine geht „auf Tour“

>>Neues von der Baustelle: Beweidung zur IGA

>>Baubeginn des Umweltbildungszentrums

>>Neues von der Baustelle: Rohbau der neuen Tropenhalle fertiggestellt

>>Zeitgenössische Kunst auf der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017

>>Impulsgeber der Stadtentwicklung und Kulturgut:

>>Baubeginn für den IGA-Parkplatz an der L33

>>Zeitgenössische Kunst auf der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017

>>Berlins Seilbahn - Die ersten Kabinen vor Ort

>>Ein MEHR aus Farben - die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017

>>Baustellenführung

>>Wohnungsgenossenschaften aus Marzahn-Hellersdorf unterstützen die IGA Berlin 2017

>>Kommunikationsagentur WE DO gewinnt Kreativausschreibung der IGA Berlin 2017

>>Seilzug für die Berliner Seilbahn

>>365 Tage bis zur IGA: Berlin wird 2017 farbIGA

>>Die erste Stütze steht: Startschuss für die Seilbahn zur Internationalen Gartenausstellung 2017 in Berlin

>>Auftakt für den IGA-Campus mit einem internationalen Workcamp

>>Treffen des Arbeitskreises Bund deutscher Friedhofsgärtner / Planungsstand IGA Berlin

>>IGA - S-Bahn-Zug bringt ein „MEHR aus Farben“ auf die Ringbahn

>>LEITNER AG hat den Planfeststellungsbeschluss für die Seilbahn erhalten

>>IGA im Dialog

>>Ulrich-Wolf-Preis für junge Landschaftsarchitekten zur IGA Berlin 2017

>>Parkeingang mit Aussicht: Mit der Tälchenbrücke in die Gärten der Welt

>>Eine Allianz für Obstbäume

>>Neues von der Baustelle: Stützfundamente für den "Wolkenhain"

>>Neues von der Baustelle: Brückenschlag mit dem Wuhlesteg

>>Neues von der Baustelle: Baubeginn für den künftigen IGA-Haupteingang „Kienbergpark“

>>Internationale Gartenausstellung und die Erweiterung der Gärten der Welt sind mit Bau und Kosten im Plan

>>Neues von der Baustelle: Ufer am Wuhleteich

>>IGA-Herbsttour

>>IGA Berlin 2017: Baustelle zum Beobachten - Webcams dokumentieren Baufortschritte

>>Erste IGA-Informationen für Reiseveranstalter auf dem RDA-Workshop in Köln

>>Hangterrassen am Kienberg - Bau der Kienbergterrassen beginnt

>>Aussstellungseröffnung „Kleingärtnerische Oasen in der Großstadt“ mit Bezirksbürgermeister Stefan Komoß

>>Beteiligen Sie sich am Wettbewerb!

>>Berlin wird zum Schaufenster internationaler Gartenkunst und Landschaftsarchitektur

>>Auftakttreffen der IGA-Volunteers

>>Baustart für den „Wolkenhain“ und Baufortschritt in den Gärten der Welt

>>Berlin als Hotspot internationaler Gartenkunst

>>Preview für die Internationalen Gartenkabinette anlässlich der IGA Berlin 2017

>>Zur Sache IGA: Kunst

>>Spatenstich zum Baubeginn auf dem Weg zur IGA Berlin 2017

>>Degewo wurde Partner der IGA Berlin

>>Förderverein will an der IGA 2017 teilnehmen

>>DBG unterstützt Summerschool der Karl-Foerster-Stiftung

>>Gärtnerischer Wettbewerb „Gehölze, Rosen, Stauden und Wechselflor" auf der IGA Berlin 2017

>>Zur Sache IGA – Waldentwicklung Kienberg

>>Informations-Pavillons im IGA-Gelände

>>Vertragsunterzeichnung mit den ersten Preisträgern aus dem IGA-Wettbewerb

>>Auftakt für den IGA-Campus

>>Ausstellungseröffnung zum Wettbewerb IGA Berlin 2017

>>1.237 Teilnehmer beim ersten Lauf durch die Gärten der Welt

>>Von der Peripherie in die Stadt – neuer Standort für die IGA Berlin 2017 beschlossen

>>IGA Berlin 2017: Marzahn wird neuer Schwerpunkt der internationalen Gartenausstellung

>>„Atmosphären PRODUZIEREN“

>>Symposium „IGA Berlin 2017 – Landschafts-Expo der Zukunft“ und Verleihung des Peter-Joseph-Lenné-Preises am 15. November 2010

>>IGA 2017 kommt nach Berlin

>>Entscheidung zur Durchführung der IGA 2017 vorgezogen

>>IGA 2017 – Zwei Städte / Regionen bewerben sich um die Austragung

>>Bewerbungsfrist für die Ausrichtung der Internationalen Gartenbauausstellung (IGA) 2017 verlängert