BUGA-Seen werden befüllt – Nachhaltigkeit im Zentrum

DBG-News BUGA Havelregion 2015 - 05/17


Mit der Befüllung der beiden neu angelegten Seen bekommt das Gelände der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 wieder zwei markante Wasserflächen. 70 Jahre nachdem dort betriebene Hafenbecken zugeschüttet worden sind, erinnern jetzt der Karlssee (bisheriger Arbeitstitel Freizeitsee) und der Floßhafen (bisheriger Arbeitstitel Stadtsee) an die Geschichte des Areals als ehemals bedeutender Güterumschlagsplatz. 

Die heutige Funktion der Wasserflächen ist allerdings eine andere: Mitten im späteren Stadtquartier Neckarbogen gelegen, sind sie wesentliches Element eines urbanen Erholungsraums, der mit dem Motor Bundesgartenschau Heilbronn 2019 entsteht. Darüber hinaus wird mit ihnen im Neckarbogen eine langfristig nachhaltige Entwicklung im Umgang mit Oberflächenwasser realisiert. Statt es über die Kanalisation in den Neckar abzuleiten, wird es in den Seen gesammelt und gereinigt. Die Anlage zur Behandlung des Oberflächenwassers, ein sogenannter Retentionsbodenfilter, ist darüber hinaus auf ökologische Weise ins naturnah gestaltete Seeufer und damit in die Parklandschaft integriert. Zusätzliche Bauwerke oder Flächen werden nicht gebraucht.

Für Oberbürgermeister Harry Mergel ist die Befüllung der Seen „ein weiterer emotionaler Moment auf dem Weg zur BUGA, so wie die erste Baumpflanzung im Oktober 2015 oder der Spatenstich für die Stadtausstellung im vergangenen Jahr“, sagte er heute bei einem Baustellentermin vor der Presse. „Die Seen sind ein wichtiger Teil der nachhaltigen Entwicklung eines Erholungsraums im künftigen Stadtteil Neckarbogen, der nach der Bundesgartenschau 2019 allen Bürgern dauerhaft zur Verfügung stehen wird.“

Auch Bundesgartenschau-Geschäftsführer Hanspeter Faas ist von der Umsetzung überzeugt: „Es ist eine kluge Lösung, die das Thema Nachhaltigkeit kompetent und außergewöhnlich kombiniert.“ Alle Beteiligten hätten engagiert daran mitgewirkt.

Etwa 35.000 Kubikmeter Neckarwasser werden zur Befüllung in den Karlssee gepumpt, der mit dem Floßhafen über eine unterirdische Leitung verbunden ist. Das wird voraussichtlich bis zur zweiten Junihälfte dauern. Für Wasserbeprobungen sowie Pflanzarbeiten in Unterwasser- und Uferzonen wird die Befüllung mehrmals unterbrochen.

Um von Anfang an hohe Wasserqualität zu garantieren, läuft das Flusswasser über einen Filter, der Nährstoffe ausfällt. Während der Befüllung übernimmt das vorübergehend eine externe Einrichtung, nach der Befüllung der Retentionsbodenfilter. Er ist das Herzstück des gesamten Entwässerungs-systems im Neckarbogen. „Er ist eine Oberflächenwasser- und Seewasser-Reinigungsanlage, wie es sie in Deutschland bisher nur ein weiteres Mal gibt, am Berliner Halensee“, sagt Bürgermeister Wilfried Hajek. Der Retentionsbodenfilter ist als eigenes Becken in den Karlssee integriert und in mehreren Schichten unterschiedlicher Granulate aufgebaut. Seine Oberfläche wird mit Schilf bepflanzt. Einen großen Anteil an der Realisierung des Projekts tragen die Heilbronner Versorgungs GmbH mit den Entsorgungsbetrieben der Stadt Heilbronn, insbesondere Kurt Latzel, Leiter der Abteilung Abwasser.

Eine Verbindung mit dem Neckar besteht lediglich bei der Erstbefüllung. Später bilden beide Seen samt der Wassertreppe zwischen Karlssee und Neckar einen eigenen Kreislauf, in dem das Wasser zirkuliert. Oberflächenwasser aus dem Quartier speist den See.

Der Karlssee und der Floßhafen sind in Größe und Lage an die ehemaligen Hafenbecken angepasst. Nach dem Bau des Neckarkanals waren sie überflüssig und wurden zugeschüttet. Hanspeter Faas: „Die Seen werden mit einem Wasser- und einem Strandspielplatz und Sitzgelegenheiten rundherum bei der Bundesgartenschau und danach ein beliebter Anziehungspunkt sein.“

Archiv

>>Grüner wird`s nicht: Noch sieben Tage Internationale Gartenausstellung in Berlin

>>Justizminister Guido Wolf und Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL zu Besuch auf dem Gelände der Bundesgartenschau

>>Freizeit-Tipp: 35 Tage volles IGA-Programm mit dem Herbst-Ticket

>>4000 Besucher beim BUGA-Sportfest – Begeisterte Stand-up-Paddler auf dem Karlssee

>>Bundesgartenschau- und Grünzugsplanungen auf Spinelli können weiter konkretisiert werden

>>BUGA-Aufsichtsrat vergibt Gastronomie auf dem Gelände an mehrere regionale Gastronomen sowie einen Caterer

>>Kongress Urbane Qualitäten am 28.09.2017

>>Wechsel der Ausstellungsbevollmächtigten bei der BUGA Heilbronn 2019

>>BUGA-Sportfest mit Angeboten von 20 Vereinen – Erstmals Stand-up-Paddeln auf dem Karlssee

>>Staufrei zur BUGA Heilbronn – 11. BUGA-Café zum Thema Verkehrsmanagement

>>35 Tage volles IGA-Programm mit dem Herbst-Ticket

>>Umweltbildung auf der IGA Berlin 2017 als Modell für andere Berliner Bezirke

>>Dahlien begeistern IGA-Gäste

>>Wüste und Urwald für Thüringen

>>Religionen und Glaubensgemeinschaften im „Dialog der Kulturen“ auf der IGA Berlin 2017

>>50 Friedhofsgärtnereien an drei Tagen in Aktion: 82 Mustergräber auf der IGA Berlin 2017 erhalten Herbstfarben

>>9. BUGA-Dialog zum Wüsten- und Urwaldhaus Danakil

>>Nominiert für Auszeichnung des World Architecture Festival

>>Sommerblüte auf der Internationalen Gartenausstellung: Ein Mehr aus Farben und Bildern

>>Eine Künstlerkooperation der besonderen Art: Auf der IGA Berlin 2017 vollenden Bienen die Installation „Factories“ von Michael Sailstorfer

>>Das Ferienmontags-Ticket: Für Balkonien-Liebhaber, Daheimbleiber und Berlinurlauberinnen - Zum Ferientarif auf die IGA Berlin 2017

>>BUGA-Baustellenführung mit Oberbürgermeister Harry Mergel

>>12.000 Besucher beim Baustellenfest auf dem BUGA-Gelände bei lockerer Stimmung

>>Bergfest für die Internationale Gartenausstellung in Berlin 2017

>>Ehemaliger Erfrierungsschutz am Lauerweg wird abgerissen

>>Urlaubsfeeling auf der IGA Berlin 2017 – Ein großartiges Erlebnis für alle Generationen

>>IGA-Führungen mit Petra Pelz, Staudenexpertin und Hans Heinrich Möller, Rosenexperte

>>Einweihung des Klangkunstwerks „Grün Hören“ auf der IGA Berlin

>>Ein weiteres Kunstprojekt startet auf der IGA Berlin: „ANSPIEL“ von Seraphina Lenz

>>Sieger im Berufswettbewerb der Landschaftsgärtner Berlin/Brandenburg stehen fest

>>Die BUGA fängt im Norden an

>>Studierende aus Erfurt planen einen Baumgarten für die Buga

>>Nachtschicht im Blumenbeet: Jetzt wird der Sommerflor gepflanzt

>>Kölner Rheinpark feiert Jubiläumsjahr 2017: ein Fest für die ganze Familie

>>IGA-Lauft:Zwillinge kamen als Schnellste ins Ziel

>>Rosige Zeiten auf der IGA Berlin 2017

>>Kongress „Garten und Medizin” unterstreicht Stellenwert von Grün

>>BUGA sucht Gastronomen für die Bewirtung der Bundesgartenschau im Jahr 2019

>>Aktionswoche über die Pfingstferien auf der IGA

>>Funkenflug im Neckarwasser

>>Nachwuchs auf der Internationalen Gartenausstellung: Das Kälbchen Osha

>>Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. heißt 200. Mitglied willkommen

>>Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer auf der IGA Berlin

>>Bundesministerin Hendricks besucht DDV-Biodiversitätsdach

>>BUGA Mannheim 2023: Leitentscheidung für den Grünzug Nord-Ost – Gemeinderat stimmt für die Bundesgartenschau

>>DBG im „Weißbuch Stadtgrün“ des Bundesumweltministeriums

>>Thüringer Gartennetzwerk zur BUGA Erfurt 2021

>>BUGA-Seen werden befüllt – Nachhaltigkeit im Zentrum

>>Nordsternpark Gelsenkirchen erhält 2017 den Ehrenpreis der DBG

>>Bundesbauministerin Barbara Hendricks auf der IGA Berlin 2017

>>Buchtipp zur BUGA Erfurt 2021

>>Ein mobiler Pop-Up-Garten in Erfurt

>>Brücke über die Bahngleise am Hauptbahnhof wird zurückgestellt

>>Am 13.04.2017 eröffnet die erste Internationale Gartenausstellung Berlins!

>>Klimawandel in Mannheim. Welchen Beitrag leistet der Grünzug Nordost?

>>„Gartenschauen sind in Erfurt zu Hause!“

>>Familien freundliche Entrittspreise für die BUGA Heilbronn

>>Das wird das Erlebnis BUGA Erfurt 2021!

>>Mannheimer Gärten - Frühlingserwachen in der Stadtbibliothek

>>Das Top-Reiseziel 2017: Die Internationale Gartenausstellung (IGA) in Berlin

>>BUGA stellt ihre ersten offiziellen Partner vor: 13 Unternehmen aus der Region engagieren sich bereits jetzt für das Großprojekt

>>Deutscher Gartenbuchpreis auf Schloss Dennenlohe vergeben

>>Machbarkeitsstudie in Auftrag

>>Corporate Design der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH mit interna-tionalen Design Awards ausgezeichnet

>>Die BUGA kommt im Jahr 2021 nach Erfurt

>>Der aktuelle Stand zum Ausstellungskonzept der BUGA Erfurt 2021

>>Planungen zum 170-tägigen Gartenfest im Jahr 2021

>>Rodungen im Bereich des Neckaruferparks notwendig – neun Bäume betroffen

>>Millionen-Förderung für DANAKIL im egapark

>>Beweidung zur Iga Berlin 2017 - Der künftige „Arche-Park“ entsteht

>>Fast 30.000 verkaufte BUGA-Brote im ersten halben Jahr

>>Vorgeschmack auf Berlins buntes Gartenfestival

>>Garten neu (er)leben – mitten in der Hauptstadt

>>Exklusive Serviceangebote der IGA Berlin 2017 für Busreiseveranstalter

>>Innenarchitekten und Floristen entwickeln Ideen für die Gestaltung der ABX-Halle – Ausstellung in der Stadtgalerie

>>BUGA Heilbronn 2019 stellt weitere Weichen für nachhaltige Stadtentwicklung - Seen werden geflutet, Stauden und Rosen gepflanzt

>>Neuer Internet-Auftritt im Corporate Design: Piktogramme, Quicklinks und Videos führen durch die Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Ausschreibung zur Machbarkeitsstudie für die BUGA 2031 ist angelaufen

>>Schwerin wird vielleicht 2025 eine zweite BUGA ausrichten

>>DBG Verwaltungsrat beschließt die IGA Metropole Ruhr 2027

>>BUGA pflanzt derzeit etwa 180 Bäume im Seepark und im Neckarhabitat

>>So vielfältig wie die Hauptstadt selbst - das Veranstaltungsprogramm der IGA Berlin 2017

>>Aufbruch.Heilbronn – Knotenpunkt Inselspitze

>>Fit und gesund zur IGA: Die AOK Nordost ist offizieller Gesundheitspartner der IGA Berlin 2017

>>Beim 8. BUGA-Café widmet sich Volker Kugel dem Thema „Garten als Paradies“

>>Projektvorstellung Stadtausstellung Neckarbogen in Heilbronner Harmonie:

>>Umweltbildung auf der IGA Berlin 2017

>>Heilbronn-Barometer belegt hohe Akzeptanz der Bundesgartenschau 2019

>>Offizielle Bewerbung für die BUGA Schwerin 2025 bei der Deutschen Bundesgartenschau-GmbH eingereicht

>>Mittelrheintal: Bewerbung für BUGA 2031 beschlossen

>>Aufsichtsrat der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 will den Schiffspendel-verkehr auf dem Neckar stärken - keine Seilbahn für die BUGA

>>Heilbronner Stimme ist Medienpartner der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Der Kartenvorverkauf für die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017 beginnt!

>>Bewerbung um IGA 2027 geht in entscheidende Phase

>>8.000 Besucher beim Baustellenfest auf dem BUGA-Gelände – positive und entspannte Stimmung

>>Der Herbst wird #goldIGA: IGA-Herbstfest in den Gärten der Welt

>>Neue Sicht auf Landschaft

>>Erste Probefahrt mit der Berliner Seilbahn

>>Die IGA-Seilbahn-Kabine geht „auf Tour“

>>BUGA-Baustellenfest mit Programm für Kinder und Erwachsene