Hessen beteiligt sich an BUGA 2031!

DBG-News - 02/18


Das Hessische Kabinett unterstützt die Austragung der Bundesgartenschau 2031 in Hessen und Rheinland-Pfalz und setzt Rahmen mit 6,3 Mio. Euro für finanzielle Beteiligung des Landes Hessen.Das hessische Umweltministerium hat am 7.2.18 mitgeteilt: „Eine Gartenschau ist nicht nur ein besonderes kulturelles Ereignis, bei der die Arbeit und Innovationen des Gartenbaus bewundern werden kann, sie ermöglicht auch den austragenden Kommunen und der Region sich ökologisch und ökonomisch weiterzuentwickeln. Darum freut es mich sehr, dass das Kabinett meinem Vorschlag folgt, eine Bundesgartenschau 2031 in Hessen und Rheinland-Pfalz auch finanziell zu unterstützen“, kommentierte Umweltministerin Priska Hinz den heutigen Kabinettsbeschluss zur Bundesgartenschau 2031. Es wurde zugestimmt, dass Hessen die Bewerbung um die Ausrichtung der BUGA 2031 unterstützt und für die erforderlichen investiven Maßnahmen anteilig Fördermittel in Höhe von maximal 6,3 Millionen Euro in Aussicht gestellt hat.

Auch Ministerpräsident Volker Bouffier ist davon überzeugt, dass, wie in der Ende 2017 vorgelegten Machbarkeitsstudie beschrieben, von einer Bundesgartenschau 2031 für das Obere Mittelrheintal wertvolle Impulse für die Wirtschaft, insbesondere den Tourismus, ausgehen werden. „Für die Region im Welterbe „Oberes Mittelrheintal“ ist die Austragung der Bundesgartenschau eine große Chance. Denn die Schau zieht Publikum auch weit über deren Grenzen hinaus an und stößt zusätzliche Investitionen von Unternehmen und Privatpersonen an. Das haben die Hessischen Landesgartenschauen eindrucksvoll bewiesen und gleiches gilt für die Bundesgartenschauen“, so Ministerpräsident Bouffier. Das Land Hessen will sich daher nicht nur an den Investitionen im direkten Zusammenhang mit der Bundesgartenschau finanziell beteiligen. Die auf hessischer Seite an einer Bundesgartenschau 2031 beteiligten Städte Rüdesheim und Lorch sowie der Rheingau-Taunus-Kreis werden auch bei der Vergabe von anderen Fördermitteln des Landes priorisiert. So können auch Gelder für begleitende Projekte im Zusammenhang mit der Bundesgartenschau 2031 beantragt werden, um so die strukturelle Wirkung der Bundesgartenschau effektiv zu flankieren.

Die Bundesgartenschau 2031 soll das Welterbe „Oberes Mittelrheintal“ von Bingen/Rüdesheim bis Koblenz umfassen. Von Nord nach Süd sollen in drei Schwerpunkten im Frühling, Sommer und Herbst Veranstaltungen stattfinden und so das gesamte Tal wirkungsvoll in Szene setzen. Die Machbarkeitsstudie kalkuliert für die Bundesgartenschau ein Budget von 108 Millionen Euro und rechnet mit 1,8 Millionen Besucherinnen und Besuchern. Der Zweckverband Welterbe „Oberes Mittelrheintal“ will die Bewerbung um die Ausrichtung in nächster Zeit bei der Deutschen Bundesgartenschaugesellschaft einreichen und ist zuversichtlich, den Zuschlag zu erhalten.

„Eine Bundesgartenschau kann dazu beitragen, Herausforderungen vor denen die Region steht erfolgreich zu begegnen und entsprechende Projekte anzustoßen. Hierzu gehört unter anderem ein zukunftsfähiges und emissionsreduziertes Verkehrskonzepte oder eine Revitalisierung des Weinbaus und des Tourismus“, ergänzte Umweltministerin Hinz. Die entstandene Infrastruktur bleibt der Region auch weit über die Zeit der Bundesgartenschau erhalten und leistet so einen nachhaltigen Beitrag für eine positive Entwicklung der Region.

Ministerpräsident Bouffier betonte: „Das Obere Mittelrheintal mit seinem reichen historischen Erbe und seiner einmaligen Kulturlandschaft hat es verdient, eine Bundesgartenschau auszurichten. Dadurch wird die Lebensqualität der gesamten Region gestärkt und es können zukunftsfähige Infrastrukturen geschaffen werden. Wir wünschen der Bewerbung um die Ausrichtung und der Realisierung dieses großen Vorhabens viel Erfolg.“

>>Kakteenumzug im egapark Erfurt

>>Danakil voll im Plan

>>NEU: Die BUGA-Bürgersprechstunde

>>Buga 2031: Bewerbung für die Gartenschau beschlossen - die Kommunen sind einig

>>Riesenblumen im BUGA-Einsatz!

>>Offizieller Start Dauerkarten-Vorverkauf Kiliansplatz1

>>Ministerpräsident Winfried Kretschmann bekommt Dauerkarte Nummer 01

>>Die Eintrittspreise der BUGA im Überblick

>>173 schöne Tage auf der BUGA – Häufig gestellte Fragen zur Dauerkarte

>>Noch ein Jahr bis zur BUGA: 100 Gründe, die BUGA zu besuchen

>>Teusser, Palmbräu und Gunkel sind Lieferpartner der BUGA

>>Inselspitze öffnet nach Winterpause wieder am 17. April – Künftig gibt es jeden Monat ein BUGA-Café

>>Die BUGA hat jetzt einen eigenen Song: „Blühendes Leben.“

>>Der 22. DGGL-Förderwettbewerb Ulrich Wolf 2018/19 ist entschieden!

>>Deutscher Gartenbuchpreis und European Garden Book Award würdigen herausragende Gartenbücher

>>ITB - Minister Wolf am Stand der BUGA Heilbronn

>>Zur BUGA Heilbronn 2019 schafft der VGL ein Podium für „Kompetenz in Grün“

>>Erster Spatenstich für das Danakil in Erfurt

>>BUGA auf bayerisch: Zu Gast auf der Reise- und Freizeitmesse f.r.e.e.

>>Hessen beteiligt sich an BUGA 2031!

>>Minister Lewentz (RLP) begrüßt hessische BUGA-Entscheidung

>>Bildungspartner gesucht:

>>Einladung PK 25.01.2018 Vorstellung Landespavillons auf der BUGA

>>Fachtagung über Ergebnisse, Wirkungsweisen und Gemeinsamkeiten europäischer Zukunftsformate

>>Die Rheinaue wird ein Denkmal

>>Heilbronner Tee stimmt auf BUGA ein – TeeGschwendner in Heilbronn unterstützt die Bundesgartenschau als offizieller Förderer

>>BUGA 2031 Mittelrheintal: Machbarkeitsstudie vorgestellt

>>BUGA informiert Bürger über die Umgestaltung im Campuspark

>>„Was kommt danach? Friedhof 4.0?“ – 12. BUGA-Café am 20. November

>>Kirchen und Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH besiegeln Projekt-Partnerschaft

>>BUGA23: Land unterstützt Stadt mit über 51 Mio. Euro!

>>Gelbe Blütenpracht auf der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 – Zonta-Rosen gepflanzt

>>Auftakt zur Aktion "Beet sucht Freund" des Freundeskreises der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Neugestaltung des Campusparks – Solitärbäume werden freigestellt

>>Aufbruch zu neuen Ufern – Haßmersheimer Fähre wird Teil der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>40.000 Besucher beim sonnigen IGA-Finale

>>Offizielle BUGA-Fahne weht jetzt auf dem Heilbronner Marktplatz

>>Grüner wird`s nicht: Noch sieben Tage Internationale Gartenausstellung in Berlin

>>Justizminister Guido Wolf und Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL zu Besuch auf dem Gelände der Bundesgartenschau

>>Freizeit-Tipp: 35 Tage volles IGA-Programm mit dem Herbst-Ticket

>>4000 Besucher beim BUGA-Sportfest – Begeisterte Stand-up-Paddler auf dem Karlssee

>>Bundesgartenschau- und Grünzugsplanungen auf Spinelli können weiter konkretisiert werden

>>BUGA-Aufsichtsrat vergibt Gastronomie auf dem Gelände an mehrere regionale Gastronomen sowie einen Caterer

>>Kongress Urbane Qualitäten am 28.09.2017

>>Wechsel der Ausstellungsbevollmächtigten bei der BUGA Heilbronn 2019

>>BUGA-Sportfest mit Angeboten von 20 Vereinen – Erstmals Stand-up-Paddeln auf dem Karlssee

>>Staufrei zur BUGA Heilbronn – 11. BUGA-Café zum Thema Verkehrsmanagement

>>35 Tage volles IGA-Programm mit dem Herbst-Ticket

>>Umweltbildung auf der IGA Berlin 2017 als Modell für andere Berliner Bezirke

>>Dahlien begeistern IGA-Gäste

>>Wüste und Urwald für Thüringen

>>Religionen und Glaubensgemeinschaften im „Dialog der Kulturen“ auf der IGA Berlin 2017

>>50 Friedhofsgärtnereien an drei Tagen in Aktion: 82 Mustergräber auf der IGA Berlin 2017 erhalten Herbstfarben

>>9. BUGA-Dialog zum Wüsten- und Urwaldhaus Danakil

>>Nominiert für Auszeichnung des World Architecture Festival

>>Sommerblüte auf der Internationalen Gartenausstellung: Ein Mehr aus Farben und Bildern

>>Eine Künstlerkooperation der besonderen Art: Auf der IGA Berlin 2017 vollenden Bienen die Installation „Factories“ von Michael Sailstorfer

>>Das Ferienmontags-Ticket: Für Balkonien-Liebhaber, Daheimbleiber und Berlinurlauberinnen - Zum Ferientarif auf die IGA Berlin 2017

>>BUGA-Baustellenführung mit Oberbürgermeister Harry Mergel

>>12.000 Besucher beim Baustellenfest auf dem BUGA-Gelände bei lockerer Stimmung

>>Bergfest für die Internationale Gartenausstellung in Berlin 2017

>>Ehemaliger Erfrierungsschutz am Lauerweg wird abgerissen

>>Urlaubsfeeling auf der IGA Berlin 2017 – Ein großartiges Erlebnis für alle Generationen

>>IGA-Führungen mit Petra Pelz, Staudenexpertin und Hans Heinrich Möller, Rosenexperte

>>Einweihung des Klangkunstwerks „Grün Hören“ auf der IGA Berlin

>>Ein weiteres Kunstprojekt startet auf der IGA Berlin: „ANSPIEL“ von Seraphina Lenz

>>Sieger im Berufswettbewerb der Landschaftsgärtner Berlin/Brandenburg stehen fest

>>Die BUGA fängt im Norden an

>>Studierende aus Erfurt planen einen Baumgarten für die Buga

>>Nachtschicht im Blumenbeet: Jetzt wird der Sommerflor gepflanzt

>>Kölner Rheinpark feiert Jubiläumsjahr 2017: ein Fest für die ganze Familie

>>IGA-Lauft:Zwillinge kamen als Schnellste ins Ziel

>>Rosige Zeiten auf der IGA Berlin 2017

>>Kongress „Garten und Medizin” unterstreicht Stellenwert von Grün

>>BUGA sucht Gastronomen für die Bewirtung der Bundesgartenschau im Jahr 2019

>>Aktionswoche über die Pfingstferien auf der IGA

>>Funkenflug im Neckarwasser

>>Nachwuchs auf der Internationalen Gartenausstellung: Das Kälbchen Osha

>>Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. heißt 200. Mitglied willkommen

>>Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer auf der IGA Berlin

>>Bundesministerin Hendricks besucht DDV-Biodiversitätsdach

>>BUGA Mannheim 2023: Leitentscheidung für den Grünzug Nord-Ost – Gemeinderat stimmt für die Bundesgartenschau

>>DBG im „Weißbuch Stadtgrün“ des Bundesumweltministeriums

>>Thüringer Gartennetzwerk zur BUGA Erfurt 2021

>>BUGA-Seen werden befüllt – Nachhaltigkeit im Zentrum

>>Nordsternpark Gelsenkirchen erhält 2017 den Ehrenpreis der DBG

>>Bundesbauministerin Barbara Hendricks auf der IGA Berlin 2017

>>Buchtipp zur BUGA Erfurt 2021

>>Ein mobiler Pop-Up-Garten in Erfurt

>>Brücke über die Bahngleise am Hauptbahnhof wird zurückgestellt

>>Am 13.04.2017 eröffnet die erste Internationale Gartenausstellung Berlins!

>>Klimawandel in Mannheim. Welchen Beitrag leistet der Grünzug Nordost?

>>„Gartenschauen sind in Erfurt zu Hause!“

>>Familien freundliche Entrittspreise für die BUGA Heilbronn

>>Das wird das Erlebnis BUGA Erfurt 2021!

>>Mannheimer Gärten - Frühlingserwachen in der Stadtbibliothek

>>Das Top-Reiseziel 2017: Die Internationale Gartenausstellung (IGA) in Berlin

>>BUGA stellt ihre ersten offiziellen Partner vor: 13 Unternehmen aus der Region engagieren sich bereits jetzt für das Großprojekt

>>Deutscher Gartenbuchpreis auf Schloss Dennenlohe vergeben

>>Machbarkeitsstudie in Auftrag