Üppige Herbstfloristik in der 28. Hallenschau „Des Abschieds goldener Glanz“

Sehnsucht nach Vielfalt und Exotik kommt auf, wenn man die finale Hallenschau der IGA Berlin 2017 besucht: hier wird noch mal alles Können aufgeboten, was die Floristen im Wettbewerb einer hochkarätigen internationalen Gartenschau zu bieten haben. Ob einladende Tischdekorationen, üppige Sträuße, gefühlvoller Trauerschmuck, dekorative, raumgreifende  Arbeiten oder Werkstücke wie kunstvolle Kränze – alles war Blumenbindekunst auf hohem Niveau!

Für die 28. Hallenschau hatte der Fachverband Deutscher Floristen e.V. FdF fünf  Wettbewerbsbeiträge ausgeschrieben: Die Gestaltung eines Pflichtthemas: „Urbanes Gärtnern – grüne Oasen in der Großstadt“, der Aufbau eines dekorierten Tisches mit Tischschmuck zum Thema „Urbanes Gärtnern“ und Raumschmuck zum Thema „Ein Mehr aus Farben“. Zudem war zur Gestaltung eines gebundenen Werkstücks aufgerufen: „Strauß für einen zeitgenössischen Künstler“ und Trauerschmuck unter dem Motto „Erde zu Erde“.

Mit Kreativität, Leidenschaft, vielen neuen Ideen und fantastischen blumigen Kreationen überraschten die Floristen  unter dem Motto "Das Beste kommt zum Schluss" das IGA-Publikum. Es überraschte nicht nur die Wahl der Pflanzen, sondern auch die der Gefäße: mal nur aus Astwerk oder Plastik gebildet, - mal dienten eine eiserne Tonne oder farbig gespritzte Stelen zur Aufnahme der floralen Kostbarkeiten, auch ein Autoreifen oder gerupftes und gefranstes opakes Material oder filigrane Glasröhrchen. Sehr ausdrucksvoll und harmonisch wurden die Behältnisse mit Blumen gefüllt, zu denen oft exotische Pflanzen Verwendung fanden. Ob Calla, Protea, Ananas oder großes exotisches Blattwerk – alles harmonierte in Üppigkeit. Die gewundenen Trauerkränze zeichneten sich durch geschickt verwendete Zweige von Obstbäumen, Clematis oder Birke aus, in denen Bromelien, Farne und Heidekraut, Gräser und manchmal auch Früchte Akzente setzten. Die einladenden Tische boten eine Entdeckungsreise in den derzeitigen Einrichtungstrend „Mid-Century“. Man konnte Dekorationen und Keramik wie aus den sechziger Jahren entdecken. Entsprechend waren auch die Farben Orange und Tomatenrot vorherrschend. Physalis, Äpfel, Dahlien, Sonnenblumen und Hagebutte fügten sich zu einem stimmigen Arrangement.

In dieser ausgezeichneten Schau wurden drei große Goldmedaillen der Deutschen Bundesgartenschaugesellschaft mbH und sechs Ehrenpreise vergeben:

Creativ-Der Laden, Christopher Ernst erhielt die Große Goldmedaille der Deutschen-Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) für eine herausragende Gesamtleistung, eine zweite Große Gold für eine besonders gelungene Interpretation des Themas verbunden mit exakter handwerklicher Ausführung und eine dritte  Große Goldmedaille der Deutschen-Bundesgartenschau für eine überzeugende Ausführung der Arbeiten Tischschmuck, Trauerschmuck und insbesondere für das gebundene Werkstück.

Das Floristenteam Rostock, bb gesellschaft für beruf + bildung mbh mecklenburg-vorpommern, konnte zwei Ehrenpreise aus der Hand von Renate Behrmann, der Ausstellungsbevollmächtigten der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft entgegennehmen: zum  einen den Ehrenpreis des Fachverbands Deutscher Floristen e.V. (FDF) für ein farblich stimmiges gebundenes Werkstück in überzeugender handwerklicher Ausführung und den Ehrenpreis der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz des Landes Berlin für die außergewöhnliche naturnahe Gestaltung des Trauerschmucks.

GBF events of Roses wurde mit zwei Ehrenpreisen vom Fachverband Deutscher Floristen e.V. (FDF) für die künstlerische Interpretation der freien Arbeit und für eine klar strukturierte und filigrane Ausführung des Raumschmucks ausgezeichnet.

Die GBF master florist green mountain  Gruppe aus Grünberg erhielt den Ehrenpreis des Fachverbands Deutscher Floristen e.V. (FDF) für einen besonders sensiblen Umgang mit pflanzlichen Werkstoffen.

GBF master of flower konnte den Ehrenpreis des Fachverbands Deutscher Floristen e.V. (FDF) für eine überzeugende gestalterische Gesamtleistung entgegennehmen.

27. Hallenschau: Die strahlenden Farben des Südens – Pflanzen aus Baden-Württemberg und Hessen

Die vorletzte Hallenschau hält, was ihr Name verspricht. Strahlende Farben aus Baden-Württemberg und Hessen leuchten in Berlin und geben schon mal einen Vorgeschmack auf die nächste BUGA in Heilbronn. Dem Gestalterteam ist es gelungen, die Blumen und Pflanzen von vier Blumengroßmärkten und den Gartenbaubetrieben in Szene zu setzen, und zugleich das maritime Thema der Halle hervorragend aufzugreifen. Blumen und Stauden sind wellenförmig gepflanzt und durch Metallkuben optisch miteinander verbunden. Efeuwände gestatten interessante Einblicke. Imposante Gehölze in Herbstfarben ragen wie Leuchttürme hervor und geben der Präsentation Tiefenwirkung.
weiter...

26. Hallenschau: Übers herbstliche Märkische Meer – Pflanzen aus Berlin und Brandenburg

Genau dann, wenn der Tisch des Gärtners besonders reich gedeckt ist, richtet der Gartenbauverband mit seinen Mitgliedsbetrieben traditionell eine Blumenhallenschau aus. So werden eine Apfelsortenschau, leckeres Saisongemüse, herbstliche Blütenpracht, nicht alltägliche Gehölzvarianten, riesige Gräser und prächtige Stauden präsentiert. Die Besucher bekommen auch Anregungen für ein blütenreiches Zuhause mit bepflanzten Kübeln und herbstlichen Gestaltungsideen.
weiter...

25. Hallenschau lädt ein zu „Sundowners auf der Saxonia“

Gärtner aus Sachsen-Anhalt lassen den Herbst leuchten

Am 23. September erfolgte die feierliche Übergabe der Großen Goldmedaillen der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH und der Ehrenpreise des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt, des Berliner Ministeriums für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und der Landwirtschaftskammer Niedersachsen an die erfolgreichen Teilnehmer am gärtnerischen Wettbewerb der 25. Hallenschau auf der IGA Berlin 2017.
weiter ...

24. Hallenschau: Blütenwogen an Mosel und Rhein – Pflanzen aus Rheinland-Pfalz

Einen Blick auf die schönen Seiten des Herbstes erleben die Besucher der aktuellen Hallenschau. Gärtner aus Rheinland-Pfalz zeigen ihr Können mit Herbstzauber-Arrangements, mit Chrysanthemen, Cyclamen, Kräutersortimenten und vielen bepflanzten Gefäßen. Herbstlich bunt arrangierte Kübel, Körbe und Ampeln geben vielfältige Anregungen, Balkon, Terrasse und Garten noch einmal farbenfroh zu gestalten und das sich verabschiedende Gartenjahr zu genießen.
weiter...

23. Hallenschau: Baia Mexicana – Dahlien-Ausstellung

Ein wahres Feuerwerk an Farben erleben die Besucher beim Besuch der neuen Hallenschau, in der die mexikanische Schönheit, die Dahlie, im Mittelpunkt steht. Sechs Aussteller aus Deutschland und Österreich präsentieren die breite Palette der „Königin des Herbstes“. Dazu gehören großblütige Dahlien ebenso wie dekorative, Semi-Kaktus- und Hirschgeweihdahlien, die nicht ganz so großen Balldahlien und die anmutigen Pompondahlien. Neben den gefüllten gibt es auch die bei Insekten beliebten einfach blühenden Dahlien. Begleitet wird die farbenprächtige Blütenpracht von Miscanthus sinensis in über 90 Sorten. Die hohen Gräser mit unterschiedlichen Blütenrispen bringen Schwung in die Ausstellung und bereichern diese auf ganz besondere Weise.
weiter ...

22. Hallenschau: Blütenlese auf dem Promenadendeck – Pflanzen aus Thüringen

Die neue Hallenschau setzt hohe Maßstäbe. Die Gestalterin Ingrid Theurich und das ega-Team haben ein spätsommerliches Highlight im Reigen der Blumenhallenschauen geschaffen. Spiegel auf den Ausstellungsbeeten machen die Pflanzungen auch von oben sichtbar. Sprüche wie „Blumen sind das Lächeln der Erde“ oder „Ein schöner Garten wischt den Staub des Alltags von der Seele“ erinnern an den Wert des Grüns, egal, ob im privaten oder öffentlichen Bereich. Augenzwinkernd liest sich der Spruch „Hier wächst kein Unkraut – das ist Begleitgrün“.
weiter ...

21. Hallenschau: Ikebana-Ausstellung - Japanische Blumenkunst in Farbe, Form und Linie

Die neue Hallenschau ist eine ganz besondere. Der Ikebana-Bundesverband gibt hier einen Einblick in das Können seiner Mitglieder. Sechs Ikebana-Schulen sind vertreten, traditionelle wie die Ikenobo- und die Ohara-Schule sowie moderne wie die Sogetsu- und die Stuttgarter Schule.
weiter...

20. Hallenschau: Wellen aus wogenden Blüten – Sommerblumen-Schau

In der neuen Hallenschau ist es dem Gestalterteam um Andrea Marchand – Firma Florwerk aus Burg – besonders gut gelungen, das Konzept der Halle umzusetzen. Sommerblumen bilden Wogen auf den geschwungenen Beeten und erzeugen damit eine ganz besondere Sommerstimmung.
weiter...

19. Hallenschau: Silberne Rose – Floristik aus Berlin-Brandenburg und Sachsen-Anhalt

Die neue Hallenschau ist vor allem floristisch ausgerichtet. Die Werkstücke wurden während der Landesmeisterschaft der Floristen Berlin-Brandenburg und Sachsen-Anhalt, der Silbernen Rose 2017, gearbeitet. Unter den Augen der Besucher entstanden am 12. August die vom Fachverband Deutscher Floristen e.V. (FDF) vorgegebenen Aufgaben. Dazu gehören: eine Pflanzarbeit „Naturausschnitt“, eine Überraschungsarbeit „Brautstrauß“, ein Strauß „Ick bin een Berliner“ und ein Floraler Raumschmuck „Nationen der Welt“. Besondere Anforderungen: Alle Arbeiten waren so zu erstellen, dass ihr Gesamteindruck eine Woche lang Frische ausstrahlen sollte. Besucher der IGA Berlin 2017 haben bis zum folgenden Wochenende die Möglichkeit, die dekorativen Schaustücke zu bewundern.
weiter...

18. Hallenschau Schillernde Meeresströmungen - Floristik aus Korea, Gladiolen aus der Tschechei

In großer internationaler Besetzung organisierte Renate Behrmann, Ausstellungsbevollmächtigte der IGA Berlin 2017 ihre 18. Hallenschau: ein Team aus 36  südkoreanischen Floristinnen und Floristen aus der Floristmeisterschule Bang  Sik schuf blumige Gestecke in klassisch-koreanischer und moderner Interpretation und blütenreiche Kleider auf Modellpuppen. Das Team kam über das Grünberger Bildungszentrum Floristik (GBF) GmbH mit Werner Paizdzior und dessen Partner, der Floristmeisterschule aus Seoul/ Süd Korea zum Aufbau. Ein weiterer internationaler Aussteller war der tschechische Gladiolenzüchter Jaroslav Konicek aus Sadska, der mit einem beeindruckend vielfältigen Sortiment von Gladiolen in allen Farbnuancen vom GBF Bildungszentrum Floristik GmbH inszeniert wurde.
weiter...

17. Hallenschau: Ein Funkeln in Fuchsia

Die neue Hallenschau ist ganz der südamerikanischen Schönheit, der Fuchsie, gewidmet. Fuchsien in Hülle und Fülle, Fuchsien jeden Alters erwartet die Besucher in der maritim anmutenden Halle. Einst kamen diese bei uns nicht winterharten  Schönheiten über das Meer aus Südamerika. Von dort stammen auch Süßkartoffeln, Tomaten und Mais, die ergänzend die Fuchsien begleiten.
weiter...

16. Hallenschau: Elbien und Baltische Buchten – Pflanzenmeer aus Norddeutschland

Die neue Hallenschau verbindet das aktuelle Thema hervorragend mit der maritimen Grundgestaltung der Halle und schlägt eine Brücke zu den gärtnerischen Unternehmen aus Norddeutschland. 26 Aussteller aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern präsentieren die Vielfalt des norddeutschen Gartenbaus. Die Aufbaugemeinschaft Nord setzte alles in Szene und zeigt damit beeindruckend ihr gestalterisches Können.  
weiter...

15. Hallenschau Müßiggang und Sommerfrüchte -  Obst und Gemüse

Wie es zu erwarten war: Allein drei Spreewälder Betriebe lieferten für diese Hallenschau die besten Gurken, überraschten aber auch mit ausgefallenen Auberginen- und Tomatensorten, mit Kräutern und Beeren, die in kleinen Geschichten, Arrangements auf Tischen oder in Gestecken verarbeitet wurden. Wilhelm Böck & Sohn KG und der Lübbener Erzeuger „Der Spreewälder“ konnten für ihr „erlesenes Gemüse-Sortiment in Formenvielfalt“ und ihr insgesamt ausgewogenes Arrangement zu gestalterischen Themen die Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) gewinnen. 
weiter...

14. Hallenschau: Ein Meer aus Pflanzen - In 15 Beeten um die Welt

Botanische Kostbarkeiten aus der ganzen Welt erwarten die Besucher in der neuen Hallenschau. Der Verband Botanischer Gärten hat sich anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums etwas Besonderes einfallen lassen. Botanische Gärten begeben sich auf die Reise nach Berlin. Sie präsentieren auf der IGA 2017 in der Blumenhalle besondere Schätze aus ihren Pflanzensammlungen. Eingebettet in das Blumenhallenthema „Ein Meer aus Pflanzen“ und unter dem Jubiläumsmotto „Botanische Gärten – gemeinsam für die Vielfalt“ wird eine reiche Auswahl von Pflanzen gezeigt, die selten auf einer Gartenschau zu sehen ist.
weiter...

13. Hallenschau auf der IGA Berlin 2017 im Blau der Azurküsten

Hortensien sind die Stars
Die jüngste Blumenhallenschau auf der IGA Berlin 2017 überrascht Besucher mit einer Fülle von Hortensiensorten, die ein Farbspektrum und einen Farbenverlauf in allen Blaunuancen bis zum tiefen Violett aufbieten. Die Petalen sind mal rund wie Knöpfe, dann zackig wie Sterne, haben einen eigenen Farbeverlauf, der schon sortenrein und verlässlich jedes Jahr wieder so blühen wird. Hier sind aber auch wenig bekannte Anthurien in attraktiven Blattformen zu hunderten in Blütenwogen gesteckt. Überhaupt kommen bei dieser Hallengestaltung die vom Planer angelegten Pflanzbecken wie Meereswogen gut heraus. So wurde „für die anregende und kreative Gestaltung unter Berücksichtigung der vorgegebenen
weiter...

12. Hallenschau: Mittsommerfarben mit Pflanzen aus Nordrhein-Westfalen

Passend zur Jahreszeit zeigt sich die neue Hallenschau in den Farben des Sommers. Mittsommerfarben haben die gärtnerischen Gestalter diese Schau genannt – mit Hinweis auf den Mittsommer mit den kaum dunkel werdenden Nächten in skandinavischen Ländern und im Baltikum. In Europa sind es in dieser Zeit die längsten Tage, die besonders zu später Stunde zu vielen Aktivitäten im Freien einladen, auch zum Besuch von Parks und Gärten. In der Dämmerung beginnen besonders weiße Pflanzungen zu leuchten.
weiter...

11. Hallenschau "Raumbegrünung und Hydrokultur

In Blumenhalle auf der IGA Berlin 2017 präsentieren sich in der 11. Schau „Durch tausendfach schimmerndes Grün“ Mitglieds-Unternehmen des Fachverbandes Raumbegrünung und Hydrokultur e.V..  Sie zeigen eindrucksvoll, wie Wohnen, Leben und Arbeiten mit Grün z. B. vor vertikalen Wandbepflanzungen oder mit großen Schaupflanzen in Hydrokultur dekorativ und klimafördernd, mal im futuristischen Design, mal konventionell funktionieren kann. Viele der Vorschläge sind sehr modern, urban und nachhaltig (up-cycling).
weiter...

10. Hallenschau: Audienz bei der Königin

Auszeichnungen für Rosen und ihre Begleiter
Die Königin der Blumen stand im Mittelpunkt der neuen Hallenschau. Rosen in klassischen Buketts, in Begleitung von Stauden und Kübelpflanzen sowie gekonnte floristische Inszenierungen begeisterten, in allen Farben des Regenbogens. Dazu kam eine Vielfalt an saisonalen Schnittblumen. Schautafeln informierten über Zucht und Namensgebung.
weiter...

9. Hallenschau: Landgang zwischen Zwergenbäumen und Riesenblüten

Auszeichnungen für Bonsai, Bonkei, Pfingstrosen und Rittersporn
Diese Hallenschau entführte in die Welt der asiatischen Gartenkunst. Begrüßt wurden die Besucher auf der „Insel Japan“. Mit diesem und weiteren Beiträgen gab die Firma Japanträume aus Wöllstadt einen Einblick in japanische Gartenkultur. Das war der Jury eine Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) für die inhaltlich eindrucksvolle Darstellung einer historisch japanischen Kulturlandschaft wert. Gartendesigner Marco Seidl ist mit seiner Firma auf japanische Gärten spezialisiert. Mit der über fünf Tage aufgebauten Präsentation hat er einmal mehr sein Können unter Beweis gestellt.
weiter...

IGA BLUMENHALLENSCHAU „DAS PARADIES IST ÜBERALL“

Ein perfekter Zeitpunkt für die Eröffnung der 8. Blumenhallenschau auf der IGA Berlin 2017 am Himmelfahrtstag: das Motto „Das Paradies ist überall“ passte zeitgleich punktgenau zum in Berlin stattfindenden Kirchentag sowie zum Reformationsjahr 2017. Auf der IGA ist das Paradies derzeit gleich doppelt vorhanden: bis Mitte Oktober auf dem gesamten Gelände, temporär aktuell in der Blumenhalle. Das Thema Martin Luther und wurde durch Pflanzen und Gehölze mit vielen historischen Bezügen tiefsinnig, aber auch heiter und sinnlich kongenial umgesetzt vom Team des egaparks Erfurt. Ergänzt wird das Paradies-Thema durch eine exzellente Schau von sommerlichen Beet- und Balkonpflanzen mit etlichen Novitäten.
weiter...

7. Hallenschau Strahlende Farben in der Blütenbucht – hier locken Kräuter und Gemüse

Einen farbenfrohen Kontrast zu den Hortensien in der Blumenhalle auf der IGA Berlin 2017 setzten die fein dekorierten Gemüsesorten und Kräuter, die in der 7. Hallenschau zu sehen waren. Natürlich waren Artischocken der Hingucker – aber auch nutzerorientierte Kräuterzusammenstellungen für die Grillsaison zogen die Blicke der Besucher auf sich.
weiter...

Blau-rosa Pracht in der Blumenhalle - Hortensien in Hülle und Fülle

Passend zum ersten warmen Mai-Wochenende wurde auf der IGA Berlin 2017 die „Ball“-Saison eröffnet: Bei der 6. Schau in der Großen Blumenhalle stehen die Hortensien im Mittelpunkt. Während in der Natur die Blüten noch im Warte-Modus sind, zeigt sich in der Halle die ganze Pracht dieser Stauden mit ihren charakteristischen Blütenbällen bereits in schönster Entfaltung. Das Motto „Üppige Dünung“ wurde kongenial umgesetzt, Hortensienbüsche pflügen, schwellen und schwingen sich in farbenfrohen Wellen durch die Halle.
weiter...

Nordisches Leuchten - gärtnerische Unternehmen aus Niedersachsen und Bremen bei 5. Hallenschau ausgezeichnet

Ammerländer Baumschulen dominierten in dieser Hallenschau mit Laub- und Nadelgehölzen. In Kombination mit Stauden, Beet- und Balkonpflanzen sowie Wasserpflanzen und Orchideen gelang es dem Gestalterteam eine solide Schau aufzubauen, die durch gute bis sehr gute Qualitäten bestach.
weiter...

4. Hallenschau: Auszeichnungen vergeben für beeindruckendes exotisches Flair

Diese Orchideenausstellung wird zweifellos lange in Erinnerung bleiben. Eine Vielzahl Orchideen führte auf ihrer Tropenfahrt in die Orchideenbucht. Die Besucher wurden durch die Vielfalt dieser exotischen Schönheiten aber auch durch die gekonnte Präsentation verzaubert. Die Gestalter stellten die Orchideen in ihrer natürlichen Umgebung auf Epiphytenstämmen, flächig mit natürlichen Materialien oder dicht an dicht dar. Eine besondere Rolle spielten die Vandeen. Sie weckten Lust auf das Land ihrer Herkunft, auf Thailand.
weiter...

Auszeichnungen für die 3. Hallenschau auf der IGA Berlin 2017 vergeben

Wettbewerb der Rhododendren zum Thema „Tauchen in warmem Blau“
Draussen stürmte es - dem Monat April entsprechend -, doch in der 1100 qm großen Blumenhalle fühlten sich die Besucher in exotische Gefilde versetzt. Vor allem die facettenreiche und vielfarbige Blütenpracht von Rhododendren stand im Zentrum und verzauberte am zweiten IGA-Wochenende die Gäste. Frühlingsgehölze und gleich eine ganze Maiglöckchen-Wiese boten dazu den passenden Rahmen.
weiter...

Aufbruch ins Meer der Farben

Erste und zweite Hallenschau-Wettbewerbe auf der IGA Berlin 2017 entschieden
Inspirationen und Überraschungen bieten sich dem Besucher der ersten und zweiten Hallenschau auf über 1100 Quadratmetern in der neu gestalteten Blumenhalle: Frühlingsblüher in farblich fein abgestimmten Arrangements,, Pflanzenraritäten wie Aurikel, besondere Fliederzüchtungen, üppige Rhododendron, seltene Orchideen, Schnittblumen und Gehölze in hoher Qualität entfachen ein florales Feuerwerk.
weiter...

27. Hallenschau: Baden Württemberg Hessen

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

26. Hallenschau: Übers herbstliche Märkische Meer

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

25. Hallenschau: Sundowners auf der Saxonia
Pflanzen aus Sachsen-Anhalt

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

24. Hallenschau: Blütenwogen an Mosel und Rhein
(Pflanzen aus Rheinland-Pfalz)

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

23. Hallenschau: Baia Mexicana (Dahlien)

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

22. Hallenschau: Blütenlese auf dem Promenadendeck
Pflanzen aus Thüringen

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

20. Hallenschau: Wellen aus wogenden Blüten
Sommerblumen

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

18 Hallenschau: Schillerende Meeresströmungen
Floristik aus Korea, Gladiolen

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

17. Hallenschau: Ein Funkeln in Fuchsia

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstelerliste

16. Hallenschau: Elbien und Baltische Buchten

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

15. Hallenschau: Müßigang und Sommerfrüchte

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

14. Hallenschau: Ein Meer aus Pflanzen

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

13. Hallenschau: Pflanzen aus NRW

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

12. Hallenschau: Mittsommerfarben mit Pflanzen aus Nordrhein-Westfalen

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

11. Hallenschau: Raumbegrünung und Hydrokultur

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

10. Hallenschau: Audienz bei der Königin

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

9. Hallenschau: Landgang zwischen Zwergenbäume und Riesenblüten
Bonsai, Bonkai, Pfingstrose, Rittersporn

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

8. Hallenschau: Das Paradies ist überall

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

7. Hallenschau: Strahlende Farben in der Blütenbucht
Gemüse- und Kräuter

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

6. Hallenschau: Üppige Dünung

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

5. Hallenschau: Nordisches Leuchten

(Pflanzen aus Niedersachsen und Bremen)

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

4. Hallenschau: Tropenfahrt zur Orchideenbucht

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

3. Hallenschau: Tauchen in warmem Blau

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

1. und 2. Hallenschau: Aufbruch ins Meer der Farben

Preisspiegel

Preisträgerliste

Ausstellerliste

Vorgezogene Hallenschau Grüne Woche

Preisträgerliste

Preisspiegel